Pfeil rechts
9

Hallo an alle!
Ich hoffe, dass ich hier Rat finde!
Ich bekomme seit 4 Monaten ungefähr gelegentlich 1-3 Quaddeln an unterschiedlichen Stellen am Körper! Meist Gesicht oder Hände/Arme.
Bei einem Hautarzt war ich schon, dieser meinte, es könnte eine Kreuzallergie sein. Er bezieht es auf Heuschnupfen und tat es mehr oder weniger ab!
Ich habe zu dem eine große Angst vor allergischen Schocks! Die quaddeln kommen mal Wochen nicht, dann täglich, häufig während oder nach dem Essen. Ich meide mittlerweile sämtliche Gerichte!
Kennt das noch jemand? Oder hat Tipps und Ratschläge? Ich habe wirklich Angst davor! Die einseitige Ernährung macht mich zudem wirklich fertig. Ich traue mich nichts mehr zu essen, habe bereits viele Kilos verloren!

Hoffe es kann mir jemand helfen.

Liebe Grüße!

07.06.2016 19:48 • 07.07.2016 #1


21 Antworten ↓


Mondkatze
Hallo Fee

Also ich kenne Quaddeln als allergische Reaktion.
Eigentlich sollte der Hautarzt das genau testen.
Es macht ja auch wenig Sinn, die Ernährung einzuschränken, wenn du gar nicht weißt, wogegen du allergisch bist.
Wie du schon sagst, ist eine einseitige Ernährung ungesund.

Ich würde dir raten, zu einem anderen Hautarzt zu gehen. Du hast freie Arztwahl.
Oder du bittest den Hautarzt bei dem du warst, dass er das doch genau austesten soll, damit du Gewissheit hast.

07.06.2016 21:10 • x 1 #2



Quaddeln am Körper - Gesicht, Hände und Arme

x 3


Ich kenne Quaddeln von meiner Sonnenallergie. Ich würde an deiner Stelle auch den Hautarzt wechseln und mal alles Relevante durchtesten lassen.

07.06.2016 21:35 • x 1 #3


Ich kenne Quaddeln von beidem, Sonnenallergie und auch Kreuzallergie. In beiden Fällen habe ich aber nicht 1-3 Quaddeln, sondern sehe aus wie in Brennesseln gefallen. Ich habe erst letzten Monat auf irgendetwas so sehr reagiert, dass ich komplett voll war, von oben bis unten rot und quaddelig. Da hat der Hautarzt 3x1 Cetirizin verschrieben und hat gesagt, wenn das weg ist soll ich zum Lebensmittelallergietest kommen. Da war nichts. Also auch Kreuzallergie. Bei Sonnenallergie waren es bei mir weniger riesige Quaddeln als mehr eine Art Knötchen. Dagegen hilft Calcium hochdosiert. Ich würde aber auf jeden fall den Hautarzt wechseln und mal komplett Allergietesten lassen, wenn Du Angst hast.

Viele Grüße

Püppi

08.06.2016 06:21 • x 1 #4


Vielen Dank!
Ich war bei 3 verschiedene Hautärzten! Alle sagen mir das gleiche! Ich habe einfach große angst vor einem Schock! Habe mich auch viel belesen, da steht leider überall wenn es auf essen ist, werden die Auslöser selten gefunden... Das macht mir Angst!

08.06.2016 17:21 • #5


Mondkatze
Nun, anfangs hast du geschrieben, dass du bei EINEM Hautarzt warst.
Jetzt waren es drei.
Nun gut.
Mich würde interessieren, was genau alle drei gesagt haben.
Deine Aussage, dass alle das gleiche sagen, ist mir zu vage.
Was ist das gleiche?
Wenn dem so sein sollte, dann würden alle drei, also verschiedene Ärzte diese Quaddeln mehr oder weniger bagatellisieren, so als wäre es nicht dramatisch schlimm.

Aber dann kannst du doch erst mal beruhigt sein.
Wenn es dich aber sehr stark belastet, du so große Angst vor einem Schock hast, und so ein allergischer Schock ist nun mal kein kleines Zipperlein, dann gehst du am besten wieder hin oder suchst dir einen vierten Arzt, der das checkt.
LG
Mondkatze

08.06.2016 19:15 • #6


Schnupifrau
ich habe seit fast einem jahr mit ekelhaften quaddeln zu tun. ich war beim hautarzt, es wurden allergietests gemacht. und jetzt ratet mal...geeeenau! es wurde NICHTS gefunden. es folgte eine 20 tage therapie mit desloratadin. hat natürlich nach absetzen der tabletten ebenfalls nichts gebracht. also nehme ich jetzt alle 2-3 tage eine cetirizin am abend. wie lange das so weiter gehen soll kann ich nicht sagen. ich würde ja mal sagen, dass es keine normale urtikaria ist. aber ich bin kein arzt...eigentlich ist der ansässige hautarzt sehr kompetent aber nachdem bei den bluttests nichts raus gekommen ist, wurde auch nichts weiter unternommen.

ich glaube, du brauchst keine angst vor einem allergischen schock haben

08.06.2016 20:36 • x 1 #7


Habe heute heraus gefunden, dass wenn man Allergie Tabletten nutzt, ein test erst 6 Monate später nach der letzten Tablette gemacht werden kann? Kennt ihr das auch so?

29.06.2016 19:33 • #8


Schnupifrau
hmmm das weiß ich nicht genau...ich habe damals eine woche mit ceterizin ausgesetzt. ich bin ja immernoch überrascht weil es ja eigentlich heißt, dass man jeden tag eine cetirizin nehmen muss, aber mir reicht es, wenn ich alle 2-3 tage eine nehme. deswegen gehe ich auch davon aus, dass es psychisch ist. mal sehen wie lange das wieder dauert bis es weg ist.

29.06.2016 19:59 • x 1 #9


Meinst du wirklich quaddeln können psychisch sein?
Danke für deine Antwort:-)

29.06.2016 20:00 • #10


Schnupifrau
auf jeden fall. es gibt eine form der urtikaria, die rein psychisch ist. ich guck mal schnell nach dem link

da isser https://www.nesselsuchtinfo.de/ursachen ... elastungen

29.06.2016 20:12 • #11


Vielen Dank! Ich werde ihn gleich studieren. Aber ich denke das es doch irgend eine Allergie ist, da der Heuschnupfen heute sehr stark ist.

29.06.2016 20:27 • #12


Schnupifrau
aaaah okay. das kann natürlich sehr gut sein. dann hast du mit sicherheit noch eine allergie auf was anderes. ist zwar blöd aber sowas lässt sich ja behandeln

29.06.2016 20:37 • x 1 #13


Habe denke herausgefunden das die quaddeln entweder nach dem essen kommen oder wenn der Heuschnupfen los geht... Mit einer lorano bekomme ich es gut in den Griff... Allerdings beeinträchtigt es doch stark meine Angst vor einem Schock. Meine Ärztin meinte zwar, ich kann die Tabletten eine Woche am Stück nehmen, aber ich habe ja auch große Angst vor Tabletten... Es ist ein Teufelskreis..

01.07.2016 11:33 • #14


@Schnupifrau
Darf ich dich noch etwas fragen? Du hast das doch schon über längere Zeit... Hast du einen notfallpen? Mittlerweile kommen die quaddeln unabhängig vom Essen & es werden mehr... ich mache mir wirklich große Sorgen.

04.07.2016 17:51 • #15


also sehr oft kommen diese Dinger - wie bei mir auch - von einer Allergie. Wie viele hier schon geschrieben haben. Ich weiß jetzt nicht, was da der Hausarzt getestet hat, denn in der Regel macht die Tests der Allergologe oder Dermatologe. Da werden dann 30, 40 verschiedene Stoffe, von der Gänsefeder, über Gräserpollen, Tierhaare, Kosmetika etc... auf die Haut aufgetragen, die Haut etwas aufgeritzt und dann schaut man auf die einzelnen, nummerierten Stellen, wie, wann, was reagiert hat. Es gibt zudem praktisch keinen Stoff, gegen den man nicht allergisch sein kann, auch haben viele Patienten mehrere Allergien gegen verschiedene Stoffe gleichzeitig. Es kann natürlich auch ein Nahrungsmittel sein, aber das selbst herauszufinden, geht nur im Ausschlussverfahren, und ein positives Ergebnis ist mehr so die Nadel im Heuhaufen.

04.07.2016 18:07 • x 1 #16


Ja das wird das Problem sein... Die Nadel im Heuhaufen...Und das bei einem Riesen Angsthasen. Sobald mittlerweile eine am Körper kommt oder am Gaumen, bekomme ich luftprobleme.habe das Gefühl mein Hals geht zu...Wenn ich in der Zeit esse, ist es ganz vorbei. Ich habe solche Angst vor einem Schock, ich weiß mir einfach nicht mehr zu helfen.

Genauso die Tabletten... So richtig wie ich die nehmen soll, weiß ich leider auch nicht.

04.07.2016 18:59 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

also ein Allergieschock wird erst dann ausgelöst, wenn eine sehr starke Allergie gegen einen bestimmten Stoff vorhanden ist. Das ist bei den von Dir beschriebenen 2, 3 Stellen auf der Haut ganz sicher NICHT der Fall. Ich hatte z.b. den ganzen Oberkörper durch eine Gräser- und Pollenallergie mit diesen roten Quaddeln bedeckt und hab davon auch nicht gleich einen Allergieschock bekommen.

05.07.2016 07:55 • x 1 #18


Lieben Dank!
Allerdings betrifft es wie gesagt meinen gaumen! Und seit gestern sind die Lippen nun rot, wund und leicht geschwollen. Sie jucken total!
Aber da muss ich w8hl durch?!

05.07.2016 10:26 • #19


...also ich würde an Deiner Stelle schon mal zum Facharzt gehen, auch wenn es nicht gefährlich ist, so ist es sicher unangenehm. Und auch wenn es der Gaumen & die Lippen sind, muß es nicht unbedingt ein Nahrungsmittel sein. Einzige Möglichkeit könnte ich mir noch denken, dass Du ein Tagebuch führst, aufschreibst, was Du isst und beobachtest wann es besser/schlechter ist. Aber das ist letzten Endes alles müssig im Selbstversuch... es könnte ja, wie gesagt sonst was sein. Mach Dich aber bloß nicht verrückt, bei solchen Symptomen gibt es ganz bestimmt noch keinen Schock, da müßte die Reaktion Deines Körpers schon wesentlich! heftiger sein....
das wichtigste hab ich fast vergessen. Es gibt ein gutes Medikament gegen Allergien, viele, die auf dem Markt sind, machen nämlich sehr müde. Es heißt "Aerius 5mg" lindert sehr deutlich Schwellung, Juckreiz etc... bei mir wirkt das wunderbar. 1 Dragee pro tag genügt und wirkt schnell. Gute Besserung!

05.07.2016 13:41 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel