Pfeil rechts

Hallo da bin ich erneut. Ich hab mir vorher am Hals den Puls gemessen also alle 10 Sekunden für 3-4 Minuten und dabei halte ich auch oft kurz die Luft an da ich den Puls dann besser fühle und da hats dann kurz mal gezuckt. Kann man durch Pulsmessen mit ganz leichtem Druck,also keinesfalls fest und viel leichter wie eine Ultraschalluntersuchung (also die was sie machen wenn sie schauen ob eine Dissektion vorhanden ist)Ich habe weder Schmerzen noch irgendwelche neurologischen Ausfälle aber ich habe eben mal gelesen dass man eine Dissektion auch gar nicht bemerken kann und jetzt schiebts mir wieder die totale Panik.
Kann mich jemand beruhigen oder mir sagen wie ich diese Angst einfach mal loslassen kann? Ich habe einfach echt angst dass etwas sein könnte was eben durch das pulsmessen ausgelöst wurde.

12.10.2016 17:06 • 12.10.2016 #1


2 Antworten ↓


Schlaflose
Die Halsschlagader (wie alle anderen Blutgefäße auch) ist aus sehr festem und elastischem Gewebe. Da muss eine große Gewalteinwirkung wie z.B. bei einem Autounfall darauf einwirken, damit da etwas reißt. Oder natürlich wenn man sie mit einem Messer durschneidet. Nur bei alten Leuten werden die Adern aufgrund von Ablagerungen brüchiger und da ist die Gefahr größer, aber es passiert totzdem relativ selten, dass da etwas reißt.
Die Angst kannst du überwinden, wenn du dir vorstellst, in welchen alltäglichen Situationen ein Druck auf die Halsschlagader ausgeübt wird. Schon allein im Schlaf kann es vorkommen, dass man mit den Arm oder die Hand draufdrückt. Wenn man so leicht eine Dissektion bekommen könnte, wäre die Weltbevölkerung schon fast ausgestorben

12.10.2016 17:15 • #2


Okay puh das hilft mir grad sehr. Ich hab ja auch mal bei nem KH aufenthalt eine ultraschalluntersuchung bei den Arterien bekommen aber da war der Druck viel grösser als die ärztin die Ader mit dem Gerät angeschaut hat...ich mein ich leg ja nur meine Hand oder die Finger mit minimalem Druck drauf und ich drück da ja nicht rein oder sowas...aber man liest ja im internet immer wieder so horrorstorys wo geschrieben wird das einige vom kopf zu schnell drehen nen schlaganfall bekommen haben da die aterie eben eingerissen ist. Und sowas bestärkt meine Angst einfach total. :> also hält die das schon aus wenn man da öfter mal den puls misst? Wie ist das wenn man die Luft dabei anhält? Ich tu das eben immer weil ich so meinen Puls nicht richtig erfühle oder ich machs eben falsch mit dem messen...naja ich mache jetzt dann eh bald ne psychotherapie ich denke das wird sich hoffentlich bald bessern mit der angst. Ich dank dir auf jedenfall für die schnelle antwort das hat mir auf jedenfall schonmal was die angst betrifft geholfen

12.10.2016 17:27 • #3




Dr. Matthias Nagel