Pfeil rechts
1

FragileWings
Hallo zusammen

Nun eigentlich hatte ich mir vorgenommen Puls und Blutdruck nicht mehr so oft zu kontrollieren. Doch jetzt gerade habe ich angefangen aufzuräumen (Wäsche aufräumen etc.) und ich spürte wirklich extremes Herzrasen und Druck in der Brust. Dann habe ich gemessen und der Puls war auf 170. Das kann doch durch so eine geringe Belastung nicht normal sein. Geht es noch jemandem von euch so oder weiß jemand, was man dagegen machen kann? Ich habe nämlich ziemlich Angst, dass da entweder doch was nicht stimmt oder mein Herz auf Dauer dadurch geschädigt wird.

23.06.2016 10:55 • 08.04.2021 #1


17 Antworten ↓


july1986
Ich hattw letztens ähnliches.
Ich habe nur gestanden und dann wurd mir ubel dabei mehr und mehr und mein Herz raste und war bei 144 vom nichts tun nur vom stehen.
Mir scheint das Blut zu versacken in den Beinen .
Habe an Pots gedacht und an niedrigen Blutdruck und schwache Venen in den Beinen.

23.06.2016 11:00 • #2



Puls beim Aufräumen auf 170

x 3


FragileWings
Ja Pots kam mir auch schon mal in den Sinn, da ich auch Probleme habe, wenn ich nur mal eine kurze Zeit irgendwo stehe. Aber diesmal war es anders, dass der Puls eben nicht im Stehen sondern bei so geringer Belastung schon so hoch ist.

23.06.2016 11:02 • #3


petrus57
Ein Puls von 170 bei geringer Belastung ist schon ziemlich hoch. Wenn das öfters vorkommt würde ich lieber mal den Arzt aufsuchen. Aber vielleicht war das aber auch nur die Panik.

23.06.2016 11:03 • #4


FragileWings
Hallo Petrus,
nein diesmal war es nicht die Panik, die kam tatsächlich erst hinterher. Ich habe ja schon zig EKGs gemacht. Das letzte 48 Stunden EKG erst Anfang Mai. Allerdings kann ich mir das echt nicht erklären. Eventuell ist meine Kondition echt nicht so toll...einen Puls von 140 hab ich öfter, beim Bogenschießen auch mal 160 aber einfach so 170 beim Aufräumen ist mir echt neu und das macht mir gerade auch ein bisschen Sorgen. Habe mir direkt für nächste Woche mal einen Arzttermin gemacht.

23.06.2016 11:09 • #5


laribum
Und was sagst du dem Arzt dann? Bitte noch mal EKG mein letztes war erst Anfang Mai? Falls du ihm das noch nicht direkt gesagt hast, hat er mit Sicherheit schon längst mitbekommen das Du eine Herzneurose hast...die sind ja nicht blöde. Und jedes mal wegen erhöhtem Puls zum Arzt zu rennen, macht das ganze nur noch schlimmer. Damit gibst du dich der Angst geschlagen und das ist genau das was dein Gehirn möchte. Nicht zum Doc rennen, sondern es AUSHALTEN! Leider ist der Mensch immer wieder dazu geneigt den Weg des geringsten Widerstandes zu gehen und macht es sich so einfach wie möglich. Nur bei einer Angststörung ist das absolut kontraindiziert! Man erreicht damit das Gegenteil. Einer Angststörung muss man entgegen treten....kämpfen....genau das Gegenteil machen was der Kopf möchte! Nur damit kann man seinem Gehirn beibringen in bestimmten Situationen nicht mehr zu reagieren. Kann man auch als Sensibilisierung bezeichnen. Durch deine Ängste, die du wegen deinem Herzen hast, reagiert das vegetative Nervensystem sehr sensibel. Das provozierst du auch noch in dem du beim kleinsten Herzrasen deinen Puls, Blutdruck was auch immer misst oder zum Arzt rennst. Sind die Vitalwerte nach der Untersuchung ok bist du erstmal beruhigt....kurzzeitig....denn dann beginnt der Kreislauf wieder von vorne...

23.06.2016 11:37 • x 1 #6


FragileWings
Hallo labrium,
danke dir für deine Antwort. Nein, ich möchte kein weiteres EKG. Ich wollte mit ihm mal übereine Regelmedikation von meinem Betablocker sprechen. Ich kann mir nämlich schlecht vorstellen, dass sowas einfach über einen langen Zeitraum keine Auswirkungen auf das Herz hat, also wenn der Puls solche Dinge macht, auch wenn ich vorher keine Panik hatte. Auf der anderen Seite bin ich eigentlich kein Fan davon mit 23 schon Betablocker nehmen zu müssen...wer weiß was die langfristig machen :/
Irgendwie hast du Recht. In den Zeiten wo ich weniger messe, geht es mir meist auch minimal besser. Ich habe bloß das Problem, dass ich meinem Körper was das betrifft einfach nicht vertraue. Ich meine ich bin 23 und eigentlich gesund und warum sollte der Körper dann aus heiterem Himmel so reagieren? Fällt mir einfach schwer das einfach so hinzunehmen :/

23.06.2016 11:56 • #7


petrus57
@FragileWings

Hast du dich schon mal auf Elektrolyt und Mineralstoffmangel untersuchen lassen? Schilddrüse?

23.06.2016 12:08 • #8


FragileWings
Das letzte Blutbild war Mitte letztes Jahr. Angeblich alles in Ordnung.

23.06.2016 12:22 • #9


laribum
Du nimmst ja Betablocker also hast du ja auch Bluthochdruck bzw einen hohen Ruhepuls denn dagegen sind die ja. Mal daran gedacht wodurch dieser Hochdruck mit 23 kommen könnte? Risikofaktoren? Genetische Disposition lassen wir mal weg.

23.06.2016 16:16 • #10


Vergissmeinicht
Hi fragile,

finde, laribum hat es gut beschrieben. Ich selbst nehme auch einen Blocker gegen zu hohen Puls; der Blutdruck bleibt davon unberührt. Vielleicht solltest Du ein wenig mehr an Deiner Kondition arbeiten?!

23.06.2016 16:49 • #11


Schlaflose
Bei dieser plötzlichen Hitze heute geht der Puls auch bei leichter Bewegung schnell hoch. Ich war gerade im Garten ein Paar Walderdbeeren pflücken und war nach ein paar Minuten schon außer Puste, obwohl ich normalweise eine gute Kondition habe.

Keine Angst, das Herz nimmt keinen Schaden, wenn der Puls kurzfristig mal auf 170 ist, egal ob bei starker oder bei leichter Belastung. Nur wenn er ständig so hoch wäre, gäbe es Grund zur Sorge.

23.06.2016 17:10 • #12


FragileWings
@laribum: Danke für deine Antwort. Ich habe keinen Bluthochdruck...im Gegenteil der ist recht tief, weshalb mir durch die Betablocker ja auch oft schwindelig wird. Ich habe eben nur das Problem mit dem hohen Puls. In Ruhe ist er so zwischen 70 und 90 je nach Tagesverfassung.

@vergissmeinicht:
Ja wahrscheinlich kann das mit der Kondition helfen. Ich plane schon, wie ich mehr Bewegung integrieren kann. Ist bloß leider nicht so leicht.

@schlaflose:
Das Wetter trägt wahrscheinlich auch noch dazu bei. Da wirst du Recht haben. Danke dir für deine Antwort

Im Allgemeinen denke ich mir bloß, dass das doch irgendwo herkommen muss...ich möchte damit einfach nicht mein restliches Leben leben müssen, denn das macht mir echt Angst.

23.06.2016 19:47 • #13


laribum
Eigentlich brauchst du die Betablocker gar nicht denn der Grund für den hohen Puls sind ja die Ängste. Organisch wurde ja laut deiner Aussage nichts gefunden. Wenn du die Ursache bekämpfst, wird auch der Puls runter gehen.

23.06.2016 22:06 • #14


FragileWings
Ja das habe ich auch erst gedacht, aber da war ja keine Angst diesmal. Sondern das kam einfach so :/ klar wenn ich eine Panikattacke habe oder mein vegetatives Nervensystem wieder überfordert ist, weiß ich woher der hohe Puls kommt, aber diesmal kam der einfach so :/

24.06.2016 06:35 • #15


laribum
warum hast du dann den puls gemessen wenn du keine Angst hattest..

24.06.2016 09:33 • #16


FragileWings
Weil ich gemerkt habe, dass es mir schlecht ging. Also innerlich unruhig, Hitze und Druck in der Brust.

24.06.2016 10:34 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

-Nici-
Falls jemand Fragen zu Pots hat gerne melden. Ich bin betroffen.... Und bei mir wurde es diagnostiziert... LG

08.04.2021 16:37 • #18



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel