Pfeil rechts

Hallo,

Aufgrund meiner extremst ausgeprägten Hypochondrischen Störung befand ich mich für 5 Sitzungen in Psychotherapie. Da es mir nach den 5 Sitzungen nicht wirklich besser ging meinte der Therapeut das wäre sinnlos und ich müsste für zwei oder drei Monate in eine Klinik. Nun meine Fragen:

1. Muss eine Therapie schon nach 5 Sitzungen Wirkung zeigen?

2. Gibt es wirklich Fälle, in denen eine Therapie nichts bringt?

3. Ist der Therapeut vielleicht einfach unfähig gewesen oder mein Fall war ihm zu schwer?

4. Was würdet ihr machen? Neue Therapie? Klinik?

Vielen Dank.

18.06.2014 01:08 • 18.06.2014 #1


2 Antworten ↓


IchWillPositiv
5 Sitzungen sind nicht viel.

Ich hatte 2 Therapien, die erste war ca. 1 Jahr und die 2. 1/2 und mir haben sie viel gebracht, auch wenn ich nicht zu 100% "geheilt" wurde. Ob eine Klinik sinnvoll ist, mass ich mir nicht an, dir zu raten.
Für mich kann ich nur sagen ob eine Therapie erfolg hat liegt zu 80% am Gegenüber, da hatte ich beide Male Glück, auch wenn der 2. Therapeut sehr straight war, so war er doch auf meiner Wellenlänge. Und 20% sind die Art der Therapie. Für mich kommt nur Verhaltenstherapie oder systemische in Frage. Man sollte im Hier und Jetzt ansetzen und nicht in der Vergangenheit, auch wenn da die Ursachen liegen. Klar wird das auch durchgekaut, aber der Fokus wird schon auf das Jetzt gelegt und da wird eine Änderung angestrebt.

18.06.2014 07:04 • #2


Schlaflose
Das waren ja wahrscheinlich die 5 Probesitzungen, von denen du sprichst. Also wenn der Therapeut nach dieser Zeit den Eindruck hatte, dass deine Störung so stark ausgeprägt ist, dass eine ambulante Therapie nicht ausreicht, dann würde ich das mit der Klinik schon ernst nehmen.
Normalerweise braucht es schon länger, bis man eine Besserung merkt, aber ich denke, es ist sehr verantwortungsvoll vom Therapeuten, zu sagen, dass er dich nicht monatelang behandeln will, wenn er von vornherein keine Erfolgsaussichten sieht.
Ich würde an deiner Stelle in eine Klinik gehen. Da hast du täglich mehrere Therapieveranstaltungen mit unterschiedlichen Therapeuten in Form Gruppen- und Einzeltherapie, Bewegungs- und Ergotherapie usw. Das ist sehr viel effektiver als einmal die Woche für eine Stunde ambulant.
Ich war auch in einer Klinik für 8 Wochen (war aber eine Rehaklinik, wo man höchstens 6 Wochen + 2 Wochen Verlängerung bleiben konnte).

18.06.2014 07:15 • #3




Dr. Matthias Nagel