Pfeil rechts

TheNiceLife
Hallo zusammen. Ich bin ganz neu hier. Ich habe schon ein Tread geöffnet, nur leider meldet sich keiner
Ich dachte ich mach mal darauf aufmerksam, weil das vielleicht übersehen worden ist.

Hier ist der Link: angst-vor-krankheiten-f65/herzrhythmusstoerungen-psychisch-t79706.html

Bitte meldet euch.

01.03.2017 14:07 • 01.03.2017 #1


5 Antworten ↓


Hallo NiceLife,

vom Kopf her weisst Du ja sicher,dass die Ursache in der Psyche liegt.
Das mit Deinem Opa war eine sehr belastende Situation,sowas steckt man nicht mal eben weg.
Besonders nicht,wenn man ein sensibler Mensch ist.
Dein Körper ist gesund.Nur die Psyche ist aus dem Gleichgewicht.
Es gibt Tausende wie Dich,die mit Herzbeschwerden immer wieder zum Arzt gehen und immer ohne Befund.
Je eher Du akzeptierst,dass es nicht Dein Körper ist,der krank ist,desto besser.
Es ist aber ein scherer Schritt,weil das bedeutet,dass man die Ursachen herausfinden muss.

Es gibt ja immer mehrere Möglichkeiten:
Das Gängigtse ist,sich einen Termin bei einem Verhaltenstherapeuten geben zu lassen.
Das Problem ist,da wartet man bis zu einem halben Jahr.
Ich würde an Deiner Stelle mal zum Psychiater gehen und mir ein Antidepressivum verschreiben lassen.
Den Termin beim Verhaltenstherapeuten kannst Du auch schonmal machen (Achtung,lange Wartelisten).

01.03.2017 14:26 • #2



Psychische Herzhythmusstörungen

x 3


TheNiceLife
Zitat von Flame:
Hallo NiceLife,

vom Kopf her weisst Du ja sicher,dass die Ursache in der Psyche liegt.
Das mit Deinem Opa war eine sehr belastende Situation,sowas steckt man nicht mal eben weg.
Besonders nicht,wenn man ein sensibler Mensch ist.
Dein Körper ist gesund.Nur die Psyche ist aus dem Gleichgewicht.
Es gibt Tausende wie Dich,die mit Herzbeschwerden immer wieder zum Arzt gehen und immer ohne Befund.
Je eher Du akzeptierst,dass es nicht Dein Körper ist,der krank ist,desto besser.
Es ist aber ein scherer Schritt,weil das bedeutet,dass man die Ursachen herausfinden muss.

Es gibt ja immer mehrere Möglichkeiten:
Das Gängigtse ist,sich einen Termin bei einem Verhaltenstherapeuten geben zu lassen.
Das Problem ist,da wartet man bis zu einem halben Jahr.
Ich würde an Deiner Stelle mal zum Psychiater gehen und mir ein Antidepressivum verschreiben lassen.
Den Termin beim Verhaltenstherapeuten kannst Du auch schonmal machen (Achtung,lange Wartelisten).


Danke für die Antwort
Ich nehme seid 2 Jahren Sertralin.
Ich weis das es ja eigentlich psychisch ist, 'ich beunruhigt bloß das der Kardiologe heute eben auf dem EKG einen unregelmäßigen Puls gesehen hat

01.03.2017 14:59 • #3


ich denke mal,es ist harmlos,der Puls kann nicht immer gleichbleibend sein ,besonders nicht,wenn man aufgeregt beim Arzt sitzt...

Hilft Dir das Sertralin?

01.03.2017 15:19 • #4


TheNiceLife
Zitat von Flame:
ich denke mal,es ist harmlos,der Puls kann nicht immer gleichbleibend sein ,besonders nicht,wenn man aufgeregt beim Arzt sitzt...

Hilft Dir das Sertralin?


Ja der Arzt meint dass er sich da keine Sorgen macht. aber er hat nur das normale EKG heute gemacht.
Klar kann es sein dass es durch die Aufregung kommt. Also hoffe ich.
Ich will einfach leben ohne so was.

01.03.2017 15:23 • #5


Versuch ,Dich auf positive Ziele zu fokussieren.

Das hier könnte Dich auch interessieren:


http://www.panikattacken-loswerden.de/k ... s-hoerbuch

01.03.2017 15:31 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel