bellaccardi

bellaccardi

164
45
2
Hallo ihr lieben,
Lange ( für meine Verhältnisse ) ists her das ich hier etwas gepostet habe, aber jetzt hat mich meine angst mal wieder übermannt
Ich habe seit ein paar Monaten ( 3-4) eine schwellung links an der unterkieferinnenseite. Meine Kieferorthopädin meinte es sei die unterzungenspeicheldrüße die geschwollen ist, sonst sei das nichts ernstes. Weitere Infos hab ich nicht bekommen. Gleichzeitig hatte ich da schon auf der rechten unterkieferinnenseite einen kleinen knubbel. Da dieser knubbel ( ist hart) immer größer wurde bin ich zu meinem Zahnarzt. Der meinte er kann da nichts machen, ich soll zu einem Kieferchirurgen gehen. So heute war ich dort und die waren dort alle super nett, konnten aber auch keine schwellung fühlen, zumindest links. Rechts, meinte die Schwester, hat sie minimal was gefühlt. Ich bild mir das ja nicht ein. Ich fühle das extrem wenn ich mit meiner Zunge drüber gehe nächste Woche soll ich nochmal kommen und in der zeit ganz viel trinken und Bonbons lutschen ( damit Speichelfluss angeregt wird) ich dachte mir natürlich:"na toll wieder kein Ergebnis". Das macht mir natürlich angst
Nun wollte ich euch fragen ob jemand weis was das sein könnte?
Ach ja. Meine Weisheitszähne sollen raus,weil sie sonst schief rein wachsen oder so und links ist mein LK auch oft angeschwollen und tut leicht weh.
Wäre lieb wenn jemand eine Antwort hätte danke!

11.09.2014 18:18 • 15.09.2014 #1


4 Antworten ↓


rosebud42

rosebud42


363
21
85
Ist da denn eine Schwellung oder nicht ? Also ganz objektiv tastbar ohne extrem dran rumzudrücken?
Das könnte z.b. ein Speichelstein sein, oder auch eine Zyste? Oder auch alles mögliche andere... Kommt es denn z.b. Stärker hervor wenn du was saures isst? Das würde für den Speichelstein sprechen. Leider kennen sich die meisten Ärzte mit den Speicheldrüsen im Gesicht nur ganz schlecht aus. Weiß ich aus eigener schmerzlicher Erfahrung. Da musst du dich leider über google und so ein bisschen schlau machen wer da in deiner Region spezialisiert ist. Meiner Erfahrung nach die HNO-Ärzte eher als die Zahnärzte...

11.09.2014 22:43 • #2


bellaccardi

bellaccardi


164
45
2
Also mit der Zunge spüre ich es auf beiden Seiten ganz deutlich. Mit dem Finger spüre ich es links deutlich und rechts beim Knubbel muss ich länger tasten aber irgendwann fühl ich den dann auch. Das mit den sauren Dingen hab ich noch nicht so beobachtet, muss ich mal drauf achten ich denke das ich auch noch zum HNO gehen werde, wenn die nichts finden.. Hab Angst das es ein Tumor ist, weil der Knubbel ja schon gewachsen ist...

12.09.2014 10:18 • #3


rosebud42

rosebud42


363
21
85
Ist das also quasi an der Innenseite der unteren zähne, da wo die Zunge "drinliegt"? Da hat nämlich jeder so ein bisschen unregelmässigkeiten im Knochen, auf der einen Seite mehr als auf der anderen. Wenn du also auf beiden Seiten was knubbeliges spürst ist das vielleicht nur, weil du nun dauernd deinen Focus darauf richtest und in Wirklichkeit war das schon immer so da.
Oder wenn das unter der Zunge im weichen Teil des Gewebes ist, ist das vieeicht eine sog. Fröschlein-Geschwulst (heißt wohl wirklich so..) Das ist meines Wissens nix schlimmes, kann man aber auch entfernen lassen. Dass da ein bösartiger Tumor sitzt klingt nach deinen Beschreibungen sehr sehr unwahrscheinlich.

12.09.2014 10:28 • #4


bellaccardi

bellaccardi


164
45
2
die schwellung kommt von der unterzungenspeicheldrüse meinte meine kiefernorthopädin. der knubbel sitzt gegenüber auch an der stelle, deshalb denke ich das er auch in der speicheldrüse sitzt.

15.09.2014 18:26 • #5



Dr. Matthias Nagel


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag