Pfeil rechts
2

Tobi76
Post 258975432 zu Faszikulationen
Kurz zu mir.
Ich bin 45 jahre alt, war bis zu meiner Krankschreibung vor 2 Monaten in einem stressigen Job eingespannt( zu dem ich eigentlich auch wieder zurück möchte) habe mich drei mal impfen lassen und hatte im Juli 2022 Corona.
Mitte September habe ich durch Zufall Fazikulationen an beiden Waden festgestellt(sieht aus als wenn unter der Haut was krabbelt) und zusätzlich am linken Oberarm. Diese Faszikulationen sind 24/7 vorhanden. Kurzer Krankenhausaufenthalt mit der Diagnose das es am Abendlichen Bierkonsum liegen wird. Mittlerweile verzichte ich komplett auf Alk..
Am 7.11 dann zu einem Neurologen nach Kiel der ein NLG der Unterschenkel gemacht hat (Ergebnisse 42 Meter pro Sekunde) und mich ein bisschen abgeklopft hat. Zudem Stimmabgabeltest(Bis auf eine Ausnahmen immer 8/8) und Babinski Test. Auch dieser war negativ.
Das Zucken breitet sich nun weiter aus. Vor allem im liegen kann ich es am ganzen Körper fühlen. Größere Sorgen macht es mir mehr im Gesicht ( im Mundbereich) und auch einige Punkte seitlich an der Zunge.
Am 8.12 habe ich den nächsten Termin bei einen Neurologen in einem Krankenhaus in Neumünster zur EMG Messung.
Die Ungewissheit und Angst was es denn nun ist was mich zum zucken bringt wächst unaufhörlich.
Hat jemand ähnliches erlebt oder hat damit zu tun ?

Gestern 20:37 • 23.11.2022 #1


16 Antworten ↓


MisterU
Ich habe das selben überwiegend in den Waden.. Seit ca 5 Monaten es hat sich aber schon gebessert sprich die Intensität ist weniger geworden. Ist bei mir auch nach einer stressigen Zeit ausgebrochen
Das haben viele hier
Mein neuro Check war auch unauffällig
Fing im Juli an und im Frühjahr hatte ich corona

Gestern 20:39 • x 1 #2



Permanente Faszikulationen - was dagegen tun?

x 3


Tobi76
@MisterU Langsam glaube ich auch daran das es da einen kausalen Zusammenhang gibt zwischen Corona und den jetzigen Schäden..

Gestern 20:42 • #3


MisterU
Kann aber auch mit der Psyche und dem Stress zusammen hängen das liest man auch viel.. ebenfalls kenne ich jemanden der einen Bandscheibenvorfall hatte und dadurch dies Zuckungen. Denke aber auch das corona so einiges verursachen kann habe einen Beitrag gelesen wo mit einer Ärztin gesprochen wurde und die sagte das viele Leute nach einer Infektion soetwas haben..es ist mal wieder breit gefächert

Gestern 21:00 • #4


Tobi76
Ja die Psyche spielt da eine wahnsinnig große Rolle. Vor allem wenn man so dumm ist und anfängt zu googeln. Gibst Muskelzucken ein und hast sofort eine tödliche Krankheit. Ich war so dumm und das Ganze hat sich fast zu einem Zwang entwickelt.

Gestern 21:03 • #5


MisterU
Den Fehler hat hier ziemlich jeder gemacht dann geht man 2 Monate durch die Hölle .. dieser Stress verschlimmert alles nur und lässt Zuckungen entstehen wo sie vorher nicht waren .. ich fahre sehr gut damit versuchen es zu ignorieren, viel Sport machen viel trinken und besser stehen und gehen als sitzen dann stellt sich auch geistig eine Besserung ein

Gestern 21:06 • x 1 #6


Tobi76
Ja gehen hilft. Gehe neuerdings sehr sehr viel mit mit meinen Hunden( sind sehr kleine Hunde. 2 finden es toll und der kleinste hasst es ) . Das mache ich allerdings auch um mir zu beweisen keine Schwäche in den Beinen zu haben. 10 km am Stück sind drin. Ich bin gespannt was am 8.12 raus kommt

Gestern 21:10 • #7


MisterU
Können sie ja mal reinschreiben wird aber nix bei rumkommen
Achja und dehnübungen für die Waden und Beine kann ich nur empfehlen besonders Waden und hinterer Oberschenkel und mind 2 Minuten ziehen lassen nicht dieses 10 Sekunden gehalte
Die Schwäche bildet man sich ein

Gestern 21:22 • #8


Tobi76
Das werde ich auf jeden Fall tun. Ach so oben habe ich vergessen zu schreiben das ich ständig Muskelschmerzen am ganzen Körper habe. Allerdings nur in ruhe. Sobald ich gehe, sind die Schmerzen so gut wie weg

Gestern 21:30 • #9


MisterU
Ich habe auch nur Zuckungen in Ruhe und nicht beim bewegen das mit den Schmerzen habe ich nur bedingt es gibt aber viele die dabei schmerzen haben
Liegt vielleicht an der Anspannung

Gestern 21:32 • #10


Tobi76
Das ist gut möglich. Angespannt bin ich eigentlich immer. Irgendwie muss sich das ja früher oder später mal bemerkbar machen

Gestern 21:35 • #11


SaraLinton
Also bei mir hat erst der rechte Arm gezuckt, dann die linke Schulter und aktuell zuckt es rechts unterm Auge. Das nervt bissel.

Aber mein Augenlid hat mal 3 Monate gezuckt. Also bleibt ich mal locker

Gestern 22:00 • #12


Tobi76
Ja unterm Auge nervt tatsächlich. Ich versuche auch locker zu bleiben. Aber manchmal fällt es einem doch etwas schwer. Und die Ärte locken immer nur mit kleinen bunten pillen die das Leben schön machen

Gestern 22:13 • #13


Schlaflose
Zitat von Tobi76:
Mitte September habe ich durch Zufall Fazikulationen an beiden Waden festgestellt(sieht aus als wenn unter der Haut was krabbelt) und zusätzlich am linken Oberarm. Diese Faszikulationen sind 24/7 vorhanden. K

An beiden Waden habe ich das schon seit fast 10 Jahren. Und am ganzen Körper an wechselnden Stellen seit 20 Jahren. Das ist BSF ( benignes Faszikulationssyndrom ), völlig harmlos.

Vor 4 Stunden • #14


Nachtsocke
Ich würde einfach mal Vit D (wg Muskelschmerzen) und Magnesium (wg. Faszikulationen) testen lassen bzw substituieren. 5.000 i.E. und 600 mg

Vor 4 Stunden • #15


Tobi76
@Schlaflose das hoffe ich sehr

Vor 1 Stunde • #16


Tobi76
@Nachtsocke ist alles getestet. Was das angeht ist bei mir alles in bester Ordnung

Vor 1 Stunde • #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel