Pfeil rechts
5

hexe13
Eigentlich wird immer gesagt, das Menschen mit Angst vor Krankheiten ständig zum Arzt laufen, weil sie glauben tot krank zu sein...und meist findet sich glücklickerweise keine Krankheit.
Bei mir ist das jedoch anders.
Gerade weil ich Panik vor ner Krankheit habe, gehe ich nicht zum Arzt. Muss morgen wegen Schilddrüsenüberprüfung zur BA. Die Tage danach werden, das weiss icb jetzt schon, die Hölle für mich. Hab Angst, das man im Blut was findet was nicht ok ist. Leukämie oder so....
Krank ist auch, das ich dennoch Raucherin bin.
Mein Hirn muss doch kaput sein. Vom Rauchen bekommt man Krebs, davor habe ich absolute Panik. Bei meiner Angst, Unruhe etc. weiss ich jedoch nicht, wie ich das schaffen soll. Gerade in einer solchen schlaflosen Nacht.
Kennt das noch wer?

01.09.2016 00:40 • 05.09.2016 #1


7 Antworten ↓


Guten Morgen,

Dienstag Angst vorm Arzt kenne ich so zwar nicht, allerdings habe ich bei den Untersuchungen natürlich Angst, dass was gefunden wird..

Zum Rauchen kann ich aus Erfahrung sprechen: ich habe vor einigen Monaten aufgehört. Ich habe mir gedacht: ich kann nicht hier sitzen und panik vor Krankheiten haben und noch nebenbei auch noch fröhlich weiter vergifteten. Das geht nicht!
Und Schluss.
Es geht mir körperlich deutlich besser. Die Angst ist nicht weg, das ist ein anderer Prozess. Aber viele körperlichen Symptome sind deutlich verbessert oder sogar ganz weg..
Ich würde sagen, es lohnt sich immer! Mit dem rauchen aufzuhören. Man muss nur den Mut haben.

LG

01.09.2016 05:49 • x 1 #2



Paradox Panik vor Krankheiten, deswegen Angst vorm Arzt

x 3


Ich gehöre auch zu der Sorte Mensch, die aus Angst vor der Diagnose erst gar nicht zum Arzt gehen. ..bei mir ist es speziell die Angst vorm Frauenarzt. Da gehe ich gar nicht erst hin. .obwohl ich weiß, dass es absolut paradox und unvernünftig ist. Raucherin bin ich nicht, habe zum Glück auch nie damit angefangen

01.09.2016 07:51 • x 1 #3


Ich drücke mich ebenfalls vor ärztlichen Untersuchungen da ich Angst vor Diagnosen habe. Rauchen tue ich gelegentlich auch.

01.09.2016 07:59 • x 1 #4


Es geht noch besser...

Ich hab 2012 aufgehört mit dem Rauchen.
Im April diesen Jahres wurde mir Hypochondrie diagnostiziert. (meine Ängste beziehen sich ausschließlich auf Krebs)
Tja, was soll ich sagen, seit einem Monat rauche ich wieder.
Natürlich nicht so genüsslich wie ich es bis vor vier Jahren getan hab, sondern rauche jede Zig. mit Angst.
Ich bin so ein dummes Schaf.
Will auf jeden Fall wieder weg von den Zig..

01.09.2016 15:49 • x 1 #5


Angstmaus29
Das mit der Angst zum Arzt zu gehen kenne ich mittlerweile auch vorher bin ich immer sehr oft zum Arzt gegangen mit meinen Symptomen es wurde zum Glück bisher nie etwas gefunden doch seit neustem habe ich Angst zu gehen eben vor einer schlimmen Diagnose

02.09.2016 08:43 • x 1 #6


hexe13
Zitat von Catcar15:
Es geht noch besser...

Ich hab 2012 aufgehört mit dem Rauchen.
Im April diesen Jahres wurde mir Hypochondrie diagnostiziert. (meine Ängste beziehen sich ausschließlich auf Krebs)
Tja, was soll ich sagen, seit einem Monat rauche ich wieder.
Natürlich nicht so genüsslich wie ich es bis vor vier Jahren getan hab, sondern rauche jede Zig. mit Angst.
Ich bin so ein dummes Schaf.
Will auf jeden Fall wieder weg von den Zig..



ich war Samstag in der Apo. Ich kenne den Apotheker schon lange, ist sehr nett. Er versprach mir, sich in seinem Kräuterbuch zu belesen, welche Kräuter man rauchen kann. Dann verzichte ich wenigstens auf Teer und Nikotin.... Die gängigen Kräuterzig. kommen nicht in Frage, da ich gegen Menthol etc allergisch bin. Haselnussblätter und Papaya.... Gehe gleich zu ihm und bin auf sejne Infos gespannt. Auch habe ich heute die Besprechung zu meinen Schilddrüsenwerten. Bin totaaal nervös und konnte die ganze Nacht nicht schlafen.... furchtbar

05.09.2016 05:33 • #7


hexe13
Zitat von Catcar15:
Es geht noch besser...

Ich hab 2012 aufgehört mit dem Rauchen.
Im April diesen Jahres wurde mir Hypochondrie diagnostiziert. (meine Ängste beziehen sich ausschließlich auf Krebs)
Tja, was soll ich sagen, seit einem Monat rauche ich wieder.
Natürlich nicht so genüsslich wie ich es bis vor vier Jahren getan hab, sondern rauche jede Zig. mit Angst.
Ich bin so ein dummes Schaf.
Will auf jeden Fall wieder weg von den Zig..


Das mit der Angst kenne ich.... bilde mir sogar ein, das ich den Kloss im Hals, den ich manchmal hab, vkm schlechten Gewissen des Rauchens hab...... aaaaber leichter gesagt als getan......ich war Samstag in der Apo. Ich kenne den Apotheker schon lange, ist sehr nett. Er versprach mir, sich in seinem Kräuterbuch zu belesen, welche Kräuter man rauchen kann. Dann verzichte ich wenigstens auf Teer und Nikotin.... Die gängigen Kräuterzig. kommen nicht in Frage, da ich gegen Menthol etc allergisch bin. Haselnussblätter und Papaya.... Gehe gleich zu ihm und bin auf sejne Infos gespannt. Auch habe ich heute die Besprechung zu meinen Schilddrüsenwerten. Bin totaaal nervös und konnte die ganze Nacht nicht schlafen.... furchtbar

05.09.2016 05:36 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel