Pfeil rechts
3

08.01.2014 00:51 • 20.06.2021 #1


33 Antworten ↓


Guten Morgen Tom,

WENN du hättest einen Schlaganfall bekommen sollen, nach der Chirotherapie, dann DIREKT danach...
denn, sobald die Blockaden gelöst sind, hat das Blut ja quasi wieder "freien Lauf" .... und wäre da ein Gerinsel gewesen....dann hättest du davon jetzt schon was gemerkt !

Ich weiß auch wovon ich spreche, 3 Jahre monatlich Chiropractor und jedes mal wurde an meiner HWS was gemacht...
keine Sorge !

08.01.2014 10:13 • #2



Panische Angst vor Schlaganfall nach Einrenken

x 3


Hallo Rockabella,

danke dass du mir die Angst nehmen willst. Die Nacht habe ich ja schon mal gut überstanden...

Dennoch habe ich weiterhin ein schlechtes Gefühl bei der Sache, denn ich habe das hier gefunden:

http://www.bild.de/news/inland/hirninfa ... .bild.html

Diese junge Frau hat 10 Tage nach dem Einrenken der HWS einen Schlaganfall bekommen.

Es kann ja sein, dass die Ader beschädigt wurde und sich erst langsam ein Gerinsell bildet.

Man schieb ich Panik!

Grüße Tom

08.01.2014 14:22 • #3


Ich will dir keine Angst machen, aber ich würde mich niemals am Hals einrenken lassen. Eine damals mit mir befreundete Neurologin hat mir dringend davon abgeraten, weil sie in der Notaufnahme auch schon junge Leute hatte, die dadurch einen Schlaganfall erlitten haben.
Ich bin mir aber sicher, dass bei dir nichts ist, denn so oft kommt es ja auch nicht vor, dennoch würde ich das in Zukunft nicht mehr machen lassen. Du warst ja auch bei einem Chiroparktiker und die sind gut geschult.

08.01.2014 14:25 • #4


Hör auf zu googeln !

08.01.2014 15:15 • #5


Horrorgeschichten hört man zu allem. Auch wenn man auf einen Tritthocker steigt, um etwas vom Schrank zu holen...

Kann mich Rockabella nur anschliessen. Hör auf zu googeln, hör auf, dir Gedanken zu machen. Gerade zu letzterem kann man einige Techniken erlernen, um sich selbst aus diesen negativen Gedankenkreisläufen zu ziehen.

08.01.2014 15:24 • x 1 #6


Stimme AJPsychic absolut zu

Dann darf man theoretisch keine Würstchen mehr essen, daran sind schon Leute erstickt.
Nicht mehr auf dem Fußweg lang gehen, da sind schon Leute von Dachziegeln erschlagen worden.

Genau so wahrscheinlich ist ein Schlaganfall nach einer Chirotherapiesitzung.

08.01.2014 19:54 • #7


fortune7
Um Himmels Willen, ist da wirklich was dran? Hatte vor circa 2-3 Wochen ne Einrenkung der HWS und vor 1 Tag der Wirbelsäule. Gilt das nur für die HWS? Und hätt ich den Schlaganfall dann schon haben müssen?

10.01.2014 18:53 • #8


Zitat von islandfan:
Ich will dir keine Angst machen, aber ich würde mich niemals am Hals einrenken lassen. Eine damals mit mir befreundete Neurologin hat mir dringend davon abgeraten, weil sie in der Notaufnahme auch schon junge Leute hatte, die dadurch einen Schlaganfall erlitten haben.
Ich bin mir aber sicher, dass bei dir nichts ist, denn so oft kommt es ja auch nicht vor, dennoch würde ich das in Zukunft nicht mehr machen lassen. Du warst ja auch bei einem Chiroparktiker und die sind gut geschult.



tut mir leid, aber das ist grad das echt dümmste was du schreiben konntest in dem zusammenhang hier

10.01.2014 18:56 • x 1 #9


fortune7
Zitat von Bilbo:
Zitat von islandfan:
Ich will dir keine Angst machen, aber ich würde mich niemals am Hals einrenken lassen. Eine damals mit mir befreundete Neurologin hat mir dringend davon abgeraten, weil sie in der Notaufnahme auch schon junge Leute hatte, die dadurch einen Schlaganfall erlitten haben.
Ich bin mir aber sicher, dass bei dir nichts ist, denn so oft kommt es ja auch nicht vor, dennoch würde ich das in Zukunft nicht mehr machen lassen. Du warst ja auch bei einem Chiroparktiker und die sind gut geschult.



tut mir leid, aber das ist grad das echt dümmste was du schreiben konntest in dem zusammenhang hier


Weil es wahr ist oder weil es unwahr ist? :s

10.01.2014 18:57 • #10


Zitat von fortune7:
Zitat von Bilbo:
Zitat von islandfan:
Ich will dir keine Angst machen, aber ich würde mich niemals am Hals einrenken lassen. Eine damals mit mir befreundete Neurologin hat mir dringend davon abgeraten, weil sie in der Notaufnahme auch schon junge Leute hatte, die dadurch einen Schlaganfall erlitten haben.
Ich bin mir aber sicher, dass bei dir nichts ist, denn so oft kommt es ja auch nicht vor, dennoch würde ich das in Zukunft nicht mehr machen lassen. Du warst ja auch bei einem Chiroparktiker und die sind gut geschult.



tut mir leid, aber das ist grad das echt dümmste was du schreiben konntest in dem zusammenhang hier


Weil es wahr ist oder weil es unwahr ist? :s


Weil die Wahrscheinlichkeit so gering ist, dass man das in einem Angstforum nicht wirklich erwähnen sollte.

10.01.2014 19:12 • x 1 #11


fortune7
[/quote]Weil es wahr ist oder weil es unwahr ist? :s[/quote]

[/quote]Weil die Wahrscheinlichkeit so gering ist, dass man das in einem Angstforum nicht wirklich erwähnen sollte.[/quote]

Bist du sicher, dass sie gering ist? Bin gerade ebenfalls stinksauer, dass der Kerl mich darüber nich informiert hat. Meine Einrenkung liegt nun circa 2-3 Wochen zurück. D.h. doch, dass da alles in Ordnung sein müsste oder? Mach mir gerade Sorgen. Und dass der Schlaganfall gerade das ist, wovor ich zur Zeit Angst habe... Ich hab auch wieder Schmerzen am oberen Rücken bzw allgemein am Rücken besonders oben, das hängt damit eher nicht zsm oder?

10.01.2014 19:16 • #12


Glaub mir, die Wahrscheinlichkeit ist gering und man muss nicht jede Horrorstory glauben, die einem so serviert wird. Mein Freund ist Neurologe und er schüttelt gerade nur noch den Kopf. Es gibt einige Ursachen für einen Schlaganfall und er hatte noch nie auch nur einen Patienten, bei dem man hätte vermuten können, dass der Schlaganfall nach einer chiropraktischen Behandlung aufgetreten ist. Und er hat lange im Krankenhaus gearbeitet.

10.01.2014 19:19 • #13


fortune7
Zitat von AJPsychic:
Glaub mir, die Wahrscheinlichkeit ist gering und man muss nicht jede Horrorstory glauben, die einem so serviert wird. Mein Freund ist Neurologe und er schüttelt gerade nur noch den Kopf. Es gibt einige Ursachen für einen Schlaganfall und er hatte noch nie auch nur einen Patienten, bei dem man hätte vermuten können, dass der Schlaganfall nach einer chiropraktischen Behandlung aufgetreten ist. Und er hat lange im Krankenhaus gearbeitet.


Ich hoffe doch sehr, weil so umfangreich davor gewarnt wird. Und die Rückenschmerzen? Wurde gestern an der Wirbelsäule eingerenkt. Ist das vllt normal, dass es nach einem Tag weh tut?

PS: und mir ist heute auch etwas übel, die hws ist aber wie gesagt 2-3 wochen her, bei diesen fällen geschieht das doch sehr zeitnahe nach der chiro oder?

Oder was hätt ich da für symptome?

10.01.2014 19:22 • #14


Fortune, ein guter Chiropraktiker weiß, was er tut. Und ja, es ist normal, dass es danach noch weh tut - das ist bei mir auch so, wenn ich mir einmal im Jahr die HWS einrenken lasse (hatte noch keinen Schlaganfall danach).

Wenn ich dir jetzt die Symptome für einen Schlaganfall aufzähle, spürst du sie doch sofort und bildest dir ein, einen zu haben.

Also: beruhigen, aufhören zu Grübeln (Gedanken-Stop), nicht googeln und Entspannungsübungen machen.

10.01.2014 19:30 • #15


fortune7
Zitat von AJPsychic:
Fortune, ein guter Chiropraktiker weiß, was er tut. Und ja, es ist normal, dass es danach noch weh tut - das ist bei mir auch so, wenn ich mir einmal im Jahr die HWS einrenken lasse (hatte noch keinen Schlaganfall danach).

Wenn ich dir jetzt die Symptome für einen Schlaganfall aufzähle, spürst du sie doch sofort und bildest dir ein, einen zu haben.

Also: beruhigen, aufhören zu Grübeln (Gedanken-Stop), nicht googeln und Entspannungsübungen machen.


Gestern wars nich die HWS, die is ja 2-3 Wochen her. Aber selbst wenn, geschieht dies doch dann wenige Stunden bis Tage danach oder? :s Ist nicht leicht bei dem was man da teils liest. Wieviele Chiros hattest du denn? Und hat dein Doc je was davon gesagt?

10.01.2014 19:32 • #16


Zitat von fortune7:
Zitat von AJPsychic:
Fortune, ein guter Chiropraktiker weiß, was er tut. Und ja, es ist normal, dass es danach noch weh tut - das ist bei mir auch so, wenn ich mir einmal im Jahr die HWS einrenken lasse (hatte noch keinen Schlaganfall danach).

Wenn ich dir jetzt die Symptome für einen Schlaganfall aufzähle, spürst du sie doch sofort und bildest dir ein, einen zu haben.

Also: beruhigen, aufhören zu Grübeln (Gedanken-Stop), nicht googeln und Entspannungsübungen machen.


Gestern wars nich die HWS, die is ja 2-3 Wochen her. Aber selbst wenn, geschieht dies doch dann wenige Stunden bis Tage danach oder? :s Ist nicht leicht bei dem was man da teils liest. Wieviele Chiros hattest du denn? Und hat dein Doc je was davon gesagt?



Ja, du hättest deinen Schlaganfall schon längst gehabt. Mein Chiropraktiker hat auch nie die Wahrscheinlichkeit eines Schlaganfalls erwähnt, wahrscheinlich, weil es absurd ist und das Gerinnsel, das den Schlaganfall auslösen könnte, der eigentliche Grund für den Schlaganfall ist und das kann sich auch ohne Behandlung lösen, wäre da überhaupt eines.

Ich bin einmal in drei Monaten beim Chiropraktiker. Habe seit einem Unfall Probleme mit der BWS/HWS und klemme mir häufiger mal einen Nerv ein. Das renkt er wieder ein und gut ist.

Und jetzt: beruhigen, aufhören zu Grübeln (Gedanken-Stop), nicht googeln und Entspannungsübungen machen.

10.01.2014 19:38 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Wieso ist es das dümmste, so etwas zu schreiben. Ich würde mich niemals an der Halswirbelsäule einrenken lassen und die bekannte Neurologin hat ihre Doktorarbeit zum Thema "Schlaganfall bei jungen Menschen" geschrieben. Ich habe nur das wiedergegeben, wovor sie mich damals gewarnt hat und das war eine sehr rationale Frau, die nie Panik gemacht hat. Daher ist es MEIN gutes Recht zu schreiben, dass es auch eine gefährliche Seite hat und es auch immer wieder Leute gibt, die sich eben nicht von gelernten Chiropraktikern einrenken lassen.

Hier war schon einmal ein Mitglied, deren Vater als Neurochirurg ebenfalls davor gewarnt hat.
Ich will dem Threadsteller keine Angst machen, ihn nur dazu anregen, das nächste mal ernsthaft darüber nachzudenken, ob das das richtige ist.

10.01.2014 21:12 • #18


http://www.rbb-online.de/kontraste/uebe ... _ruck.html

Bitte versteht es nicht falsch, ich will hier niemandem Angst machen, ich bin mir sicher, dass der Threadsteller keinen Schlaganfall bekommt, weil es so lange her ist, aber man muss trotzdem auch die gefährliche Seite sehen.
Jeder hat das Recht, beid Seiten zu erfahren.

10.01.2014 21:18 • #19


weil dir einfach ein gewisses taktgefühl fehlt, wir sind hier in einem angstforum..und etwa ein bruchteil bis gar nix kommt hier in erfüllung..

und du gehst von dir aus..es geht nicht um dich, es geht um den threatstarter..

oh man

10.01.2014 21:45 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel