Pfeil rechts
6

Zitat von vanny34:
Hallo meine lieben,.ich bin die neue hier in der Runde und wollte euch mal meine Geschichte erzählen.Ich hatte vorher noch nie eine Angststörung, OK ich war zwar hin und wieder Mal ein Angst hase im Dunkeln aber sonst nix.Alles fing damit an Ende September wo meine Mama (54) einen Herzinfarkt bekam. Alles ist aber gut gegangen hatte es selber bemerkt und auch den RTW selber gerufen.heute ist sie wieder die alte. Gottseidank klar hatte ich da schon meine Gedanken gemacht wie passiert eigentlich so ein Herzinfarkt und hab dr.google gefragt. Hab es mir ...

Hallo , ich kann Deine Angst nachvollziehen, auch wenn ich der Meinung bin dass es psychisch ist.
Bei mir ist es genau so,dass sobald ich was schlimmes mitbekomme die Symptome an mir selbst bekomme. Wenn ich dann noch Google ( was absolut schlecht ist, weil man meistens nur das schlimmste aufsaugt) dann bin ich fast am durchdrehen. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass man alle möglichen Symptome psychisch bedingt bekommen kann. Ich kann Dir gar nicht sagen wie viele Krankheiten ich dieses Jahr bereits überlebt habe.

30.12.2019 23:46 • x 2 #81


Grüße dich,diese Symptome kenne ich und viele andere hier auch,es läuft auf eine Angststörung hinaus,glaube ich,da ich aber kein Fachmann bin würde ich dir raten zu einem Psychiater zu gehen ihm deine Symptome zu schildern und dann wirst du auch wenn erforderlich das richtige Medikament bekommen.Lasea wirkt nur bedingt bei leichten Unruhen und das reicht dann irgendwann nicht mehr.
Liebe Grüße

30.12.2019 23:53 • x 1 #82



Panische Angst vor Schlaganfall / Herzinfarkt

x 3


vanny34
Danke euch

Ich hatte auch die Angst ich trinke gerne Kaffee, Energy und Cola Zero. Wie das alles anfing war ich auf einmal weg davon,hatte panische Angst das zu trinken wegen dem Koffein. Mittlerweile trink ich mein Kaffee aber wenn es hoch kommt 2 Tassen mit halb Milch und auch meine Cola. Beim Energy trau ich mich irgendwie nicht

Rauchen hab ich kein Bezug zu (also nicht Raucher) und Diabetes und hohen Blutdruck kenne ich nicht gottseidank

31.12.2019 01:07 • #83


vanny34
Zitat von Akinom:
Grüße dich,diese Symptome kenne ich und viele andere hier auch,es läuft auf eine Angststörung hinaus,glaube ich,da ich aber kein Fachmann bin würde ich dir raten zu einem Psychiater zu gehen ihm deine Symptome zu schildern und dann wirst du auch wenn erforderlich das richtige Medikament bekommen.Lasea wirkt nur bedingt bei leichten Unruhen und das reicht dann irgendwann nicht mehr.Liebe Grüße




Huhu,

Die Diagnose "Angststörung" hab ich seit dem ich im Krankenhaus war schriftlich

31.12.2019 22:34 • #84


Sorry, habe ich wohl nicht aufgepasst,gutes neues Jahr und liebe Grüße

01.01.2020 03:03 • #85


vanny34
Zitat von Akinom:
Sorry, habe ich wohl nicht aufgepasst,gutes neues Jahr und liebe Grüße




Alles gut danke das wünsche ich dir auch

01.01.2020 03:11 • x 1 #86


Die Angst vor Herzinfarkt hatte ich auch mal. War zwischen drinnen sogar zum lachen, als ich nämlich die Brustschmerzen mal ausnahmsweise rechts hatte, dachte ich: "Gottseidank die Lunge!" ich war da noch Raucher und musste beim Gedanken dann über mich selber lachen. Eine ähnliche Angstattacke hatte ich beim durchqueren von Seen, Mitten im See Angst vor Krampf. Irgendwann habe ich mir entnervt und voll Trotz gesagt:

"Dann sterbe ich jetzt eben!"

Damit war diese Art von Ängsten vorbei.

01.01.2020 12:22 • x 2 #87


vanny34
Zitat von Dacia1:
Die Angst vor Herzinfarkt hatte ich auch mal. War zwischen drinnen sogar zum lachen, als ich nämlich die Brustschmerzen mal ausnahmsweise rechts hatte, dachte ich: "Gottseidank die Lunge!" ich war da noch Raucher und musste beim Gedanken dann über mich selber lachen. Eine ähnliche Angstattacke hatte ich beim durchqueren von Seen, Mitten im See Angst vor Krampf. Irgendwann habe ich mir entnervt und voll Trotz gesagt:"Dann sterbe ich jetzt eben!"Damit war diese Art von Ängsten vorbei.



Dann sterb ich halt mega Einstellungen ich Feier dich . Versuche das jetzt auch Mal mit der Aussage vielleicht bringt das was ( nach dem Motto: ja dann hol mich doch wirst schon sehen was du davon hast)

Ja die stiche kenne ich habe wenn ich die habe auch immer rechts über der Brust. Und denke dann auch so das war's


Wünsche dir ein frohes neues Jahr

01.01.2020 15:30 • #88


Mandyxx

04.01.2020 17:41 • #89


flow87
Zitat von Mandyxx:
Hallo mal wieder ihr lieben Fühle mich wieder absolut elent. 2020 fängt gut an. Habe seit heute morgen so starke Schmerzen in und unter der linken Brust,fühle mich schlapp, habe starke Schmerzen im linken Arm/linke Hand und habe das Gefühl nicht richtig atmen zu können. Dazu kommen die typischen Panik Anzeichen. Schwitzen, zittern, Unruhe.Habe panische Angst vor einem Herzinfarkt, Schlaganfall oder ähnlichem. Mein Partner sagt es kommt wieder von meinem, da ich Rücken Probleme mit Blockaden usw habe. Kann das allerdings wieder nicht glauben und denke ich werde jede Sekunde ohnmächtig oder kippe tot um. Habe schon eine Neurexan heute genommen, habe allerdings langsam das Gefühl die helfen nicht mehr. Muss aber auch dazu sagen das mein Partner und ich Erkältungsmäßig seit einigen Tagen angeschlagen sind und ich auch seit 2 Tagen Bauchschmerzen, Kopfschmerzen und Übelkeit habe. Vielleicht kann mir ja einer von euch helfen oder einen Rat geben. Komme überhaupt nicht mehr runter Liebe Grüße


Dein Thema hier und deine Symptome sind nix neues. Wie alt bist du? Wie lange hast du schon diese Symptome? Erst seit heute? Warst du mal beim Kardiologen?

04.01.2020 17:43 • #90


Mandyxx
Zitat von flow87:
Dein Thema hier und deine Symptome sind nix neues. Wie alt bist du? Wie lange hast du schon diese Symptome? Erst seit heute? Warst du mal beim Kardiologen?

Ich bin 21 Jahre alt. Die Symptome mit den Brust Schmerzen habe ich seit heute. Die Arm / Hand schmerzen habe ich seit Wochen immer mal wieder. Aber diese Kombination aus allem, macht mir wahnsinnig Panik ja war schonmal dort ist allerdings schon an die 3 Jahre her. Wurde ein Herzultraschall und ein Belastungs EKG gemacht, beides unauffällig.

04.01.2020 17:56 • #91


Burgenland
Hoffe auch auf eine tröstliche Antwort.Hab jetzt schon zieml alle Ärzte in der Umgebung durch.Es ist immer das gleiche :wenn ich morgens Kaffee trinke fährt mein Blutdruck bis auf 180/100 hoch .Ich denke es könnte von der Überfunktion der Schilddrüse kommen ,hat noch jemand solche Erfahrung gemacht.Die praktischen Ärzte meinen ,wenn das nur einen Tag dauert ist es nicht schlimm,mich stresst es aber schrecklich trau mich gar nichts mehr unternehmen.Werde jetzt mal länger keinen Kaffee trinken .ACnsonsten ist die Überfunktion schon gut eingestellt. Es ist so schrecklich,den ganzen Tag rum zu sitzen und BD zu messen,bin schon ganz verspannt unter dem Brustbein ,dann denk ich gleich wieder drohender Infarkt . Würd mich über Antwort freuen Burgenland

07.01.2020 19:36 • #92


@ Burgenland,wenn die Schilddrüse gut eingestellt ist wird es nicht daher kommen, vielleicht stehst du unter. Stress und die Kombi mit dem Kaffee sorgt dann für die erhöhten Werte.
Wie ist er denn wenn du später nochmal den Blutdruck kontrollierst? Sind die Werte ständig erhöht oder nur morgens in Der mit dem Kaffee? Liebe Grüße

07.01.2020 19:50 • #93


Burgenland
Es beginnt so eine Stunde nach Kaffee erst nur 150 ..und dann klettert es weiter heute hat es bis abends gedauert bis der BD wieder auf 124 war(Ansonsten wirken die BD Medikamente schneller es fühlte sich echt ungut an. Was sollte sonst der Grund sein? Ich hätte gerne gewusst ob Kaffee SD Leistung hochtreiben kann bis abends kann er ja nicht mehr wirken es müsste also von SD selbst kommen. Der SD Arzt meinte BD Spitzen können schon durch SD ausgelöst werden gilt das jetzt auch noch wenn Thiamazol eigtl die Werte normalisiert hat.Ich wäre so dankbar für Bericht über eure Erfahrungen . Danke für die schnelle Antwort ist sehr lieb von dir .Ich lauf zu so vielen Ärzten,weil ich immer bestätigt haben will ,dass das Herz das aushält.Haben bis jetzt noch alle bestätigt aber sie machen sich alle keine Gedanken wo der hohe BD sonstherkommt

07.01.2020 19:59 • #94


HaZelGreY
@Burgenland
Ich kann deine Angst nachvollziehen. Ich habe eine Herzneurose und Panikattacken. Zusätzlich habe ich Hashimoto.
Ich denke da ähnlich wie Akinom.
Wahrscheinlich steigt dein BD weil du drauf wartest und dich ständig drauf konzentrierst. Da entsteht enormer Streß.
Versuche es doch mal mit koffeinfreiem Kaffee und kontrolliere deinen BD nicht ständig und habe keine Angst davor. 150 als oberer Wert ist ja nicht katastrophal hoch und wenn er sich alleine senkt ist das vollkommen in Ordnung. Und wenn die Ärzte auch keine Bedenken äußern musst du auch keine haben.
Liebe Grüße

09.01.2020 15:48 • #95


Burgenland
Danke für deine tröstlichen Worte.Bin jetzt mal dabei ,mögliche Ursachen ausszuschalten. Heute früh keinen Kaffee alles in Ordnung und BD normal. Nachmittags jetzt ganz kleine Tasse schwachen Kaffee und immer noch nichts, Auch wenn ich darauf warte herrscht noch <Ruhe. Mal sehen wie lange der Friede anhält.Liebe Grüsse

09.01.2020 17:24 • #96


01.05.2021 21:54 • #97

Sponsor-Mitgliedschaft

Lottaluft
Wenn du eine dissektion was einen Riss bedeutet in der Karotis hättest würdest du dir keine großen Gedanken mehr darum machen können ob du einen Schlaganfall bekommst denn dabei drohst du zu verbluten und das geht schnell von statten
Vermutlich hast du einfach eine ungünstige Haltung wenn du am Schreibtisch sitzt denn ich habe schon mehr als einmal die selben Beschwerden gehabt wenn ich zu lange am Handy oder pc hing

01.05.2021 22:38 • #98


Man verblutet bei einer Dissektion nicht, manchmal bleibt sie auch symptomfrei und damit unentdeckt. Die Halsschlagader hat ja nicht nur eine Wand. Die Problematik dabei liegt eher in der Gefahr, dass sich ein Blutgerinnsel bildet.

Aber trotzdem Dankeschön für die ermutigende Worte. Ich hoffe, es ist tatsächlich nur eine Verspannung.

01.05.2021 22:42 • #99



x 4





Dr. Matthias Nagel