Pfeil rechts

Hallo zusammen,

ich habe jetzt seit 3 Tagen das Problem, dass ich im Magen-Darm-Bereich ein flaues und unwohles Gefühl bekomme und in Folge dessen plötzlich schweissnasse Hände bekomme, tief durchatmen muss und am Schluss noch anfange zu zittern. Dieses unwohle Gefühl im Bauchbereich sind keine Schmerzen. Die Angst plötzlich umzukippen kommt dann auch noch hinzu. Diese Attacken sind nicht immer, sondern kommen gelegentlich über den Tag verteilt und meistens in sitzender Position.
Am Sonntag war diese Angst so schlimm, dass ich ins Krankenhaus gefahren bin. Dort habe ich dem Arzt meine Symptome geschildert und er meinte, dass es sich bei mir um das sogenannte Reizdarm-Syndrom handele.
Dieses Symptom fing z.B. bei mir eben wieder an, nachdem ich auf Toilette ein grosses Geschäft gemacht habe.

Hat vielleicht noch jemand von euch diese Symptome wie ich sie geschildert habe?

26.10.2010 20:04 • 03.11.2010 #1


3 Antworten ↓


Hallo Tebo!

Also, Reizdarmsyndrom ist ja mal sehr schwammig. Geh zu deinem Hausarzt und trag das dort noch mal vor.

Hast du denn sonst Probleme mit Panikattacken oder Angstzuständen? Bist du sonst sehr angespannt? Die Symptome, die du beschreibst, passen sehr gut auf eine Panikattacke. Die kann natürlich auch zu Magen-Darm-Beschwerden führen. Flaues Gefühl, Übelkeit, Überempfindlichkeit des Solar Plexus, Schweißausbrüche, Herzrasen usw. sind da keine Seltenheit. Hat man das eine, kommt das andere leicht hinzu, weil man sich ja Sorgen macht, wenn man dass bisher nicht kannte und die Anzeichen nicht zu deuten vermag oder sich zu helfen weiß im Akutfall.

Da du es erst seit drei Tagen hast, wird da keine chronische Magen-Darm-Erkrankung vorliegen. Ein Reizdarm kann aber durchaus das Ergebnis von zu viel Streß sein. Geht häufig auch mit Übelkeit, Bauchschmerzen, Verstopfung oder Durchfällen einher. Kenn ich zu gut.

Auf jeden Fall mal ab zum Arzt und der soll klären, ob das bei dir psychosomatisch bedingt sein kann. Was nicht heißt, dass du dir etwas einbildest, sondern dass seelischer Streß auch gleichzeit körperlichen Stress mit vielen Symptomen machen kann.

Wenn da jetzt noch keine Besserung sein sollte, dann achte auf jeden Fall mal ein paar Tage besser auf deine Ernährung und iss und trink nichts, was den Magen-Darm-Trakt noch zusätzlich belastet. Das hilft mir immer und es gibt sich dann meist nach ein paar wenigen wieder von selbst.

Gute Besserung,

Spooky

03.11.2010 00:55 • #2



Panikattacke und Magen Darm Probleme

x 3


Hi Spooky,

erstmal danke für Deine Antwort.

Das mit den Panikattacken ist richtig und dass ich ein Reizdarmsyndrom habe, hatte mein Hausarzt schon vor 2 Jahren diagnostiziert. Die Panikattacken waren nach 3 Tagen wieder verschwunden. Ich hatte ab und zu nochmal ein ganz leichtes unwohles Gefühl, aber es ging dann auch schnell wieder weg. Ein Glück !!

Lieben Gruss,

Tebo

03.11.2010 07:58 • #3


Prima zu hören und weiter alles Gute!

03.11.2010 18:53 • #4




Prof. Dr. Heuser-Collier