Pfeil rechts

Hallo ihr lieben,
bin neu hier und sehr glücklich endlich Leute zu treffen, die ähnliches kennen wie ich. Heute quälen mich allerdings heftige Atembeschwerden und ich habe so Angst ins Bett zugehen. Es fühlt sich so an, als ob ich nicht tief genug atmen kann. So wie wenn man gähnt und es nicht richtig klappt. Kennt das jemand? Habe Angst ein zu schlafen und dann einen Atemstillstand zu haben...Bitte helft mir...Bitte.

Viktualia

16.08.2010 21:06 • 21.09.2010 #1


9 Antworten ↓


Hallo,

ich kenne das auch. Ich muß mich dann konzentrieren und dann versuche ich gaaaaaaaanz tief einzuatmen. Weil ich denke das es nur so *ankommt*!
Ist aber so wie alles wieder nur vm Kopf. Also bei mir zumindest. Überleg mal, wenn du nicht richtig atmen würdest hättest du zumindest blaue Lippen oder blaue Nägel.
Mach dir mal keine Sorgen. Versuche nicht drauf zu achten wie du atmest. Bei mir helfen dann immer scharfe Bonbons oder Kaugummi. Fisherman´s Friend oder Airwaves Kaugummi. Ich sag dir, dann kannst du sowas von durchatmen

17.08.2010 09:08 • #2



Nich tief genug einatmen können-Wer kennt das?

x 3


ladysmile
hey ich kenne das auch total extrem...

und weisst welche theorie ich mir jetz mache?eine blockade von der wirbelsäule...

ich merk des irgendwie da muss was verzerrt sein sonst könnte man net so schwergängig atmen.

wie gesagt ist meine theorie;)

liebe grüße

17.08.2010 11:53 • #3


hallo

ich kenn das auch hatte es das letzte mal über 3-4 tage und fand es wahnsinnig anstrengend. letztendlich war es vom kpof und der panik her. wenn es jetzt iweder mal vorkommt atme ich 3-4 mal ganz normal (auch wenn es nen kampf ist) und beim 5. mal kann ich auch wieder tief einatmen . ganz wichtig ist ablenkung damit du nicht ständig auf deine atmung achtest.
auch hilft es mir wenn ich das habe mich ins bett zu legen und zu schlafen denn danach ist es weg

liebe grüsse

18.08.2010 16:32 • #4


Ich kenne das auch aber eher Probleme beim Ausatmen ,Ich leide an Asthma muss Symbicort nehmen und bei Bedarf Salbutamol....Und Wenn ich erkältet bin,dann hab Ich auch Probleme beim Einatmen...es kann vieles sein,warst Du schon beim Arzt?Alles ist nicht immer die Angst,man sollte neue Symthome immer erst abklären lassen.
Lieben Gruß Kerstin

18.08.2010 16:55 • #5


Hallo Viktualia,
ich kenne das auch! Weiß genau was du meinst...habe mich letztens auch total reingesteigert und so lange darauf geachtet, bis ich wieder "normal"atmen konnte...habe das auch öfter mal, ich weiß nicht, woher das kommt, aber kann mir gut vorstellen, dass das jeder Mensch grundsätzlich kennt, aber wir uns mit unserer Angst so da rein steigern, dass es überhaupt auffällt...

18.08.2010 18:32 • #6


Hallo ihr lieben,

mir gehts bissl besser. nachdem ich immernoch nicht erstickt bin;-) habe ich dann versucht nichtmehr drauf zu achten. Außerdem war ich beim Physiotherapeuten, der mich eingerenkt hat. Hat ordentlich geknackt und seither ists echt besser.
Nur das abendliche Einschlafen ist nach wie vor blöd...

Liebe Grüße, Viktualia

19.08.2010 05:35 • #7


Hallo Viktualia,

ich hab gerade große Atemprobleme, aber ich musste echt lachen und es ging mir gleich ein Stück besser als ich deinen Satz gelesen habe "nachdem ich immer noch nicht erstickt bin". So gehts mir auch. Überlege seit Stunden, ob ich jetzt genügend Luft bekomme oder nicht, aber die Tatsache, dass ich vorm Computer sitze und tippe, ist wohl Beweis genug, dass ich anscheinend noch nicht erstickt bin.
Also danke dafür ))

Mella

20.09.2010 21:28 • #8


Zitat von Mella_Sch:
Hallo Viktualia,

ich hab gerade große Atemprobleme, aber ich musste echt lachen und es ging mir gleich ein Stück besser als ich deinen Satz gelesen habe "nachdem ich immer noch nicht erstickt bin". So gehts mir auch. Überlege seit Stunden, ob ich jetzt genügend Luft bekomme oder nicht, aber die Tatsache, dass ich vorm Computer sitze und tippe, ist wohl Beweis genug, dass ich anscheinend noch nicht erstickt bin.
Also danke dafür ))

Mella


Verspannung der Brustmuskulatur. Ganz einfach. Hatte vor ein paar Tagen hier auch einen Thread eröffnet bzgl des nicht richtig Gähnen könnens und es kam die Antwort die ich auch erwartet hatte.

Gruß

21.09.2010 12:04 • #9


Danke, nutzer57, da könnte was dran sein, bin generell sehr verspannt.
Jetzt muss man es nur noch schaffen die Muskulatur zu entspannen und locker zu atmen...

21.09.2010 13:29 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier