Pfeil rechts

Hey Leute!

Seit letzte Woche Donnerstag bin ich erkältet, zumnächst erstmal starker Reizhusten und dann seit Sonntag kam noch schnupfen hinzu. Erstmal durchsichtig und nun gelb und es ist auch weniger geworden und ich fühle mich als ob es langsam alles bessert. Allerdings waren anfangs beide Ohren etwas zu und seit gestern nur einer und wie oben beschrieben habe ich meine Nase geschneut und dann hats im Ohr der zu war einen knall gegeben. Ich hab sowas noch nie erlebt, ich kann nun wieder auf beiden Ohren normal hören. Trotzdem beunruhigt mich das ein wenihg, kann es nur der Druck gewesen sein? Nicht das da was geplatzt ist? Ich habe keine Schmerzen oder ein Piepen im Ohr.

18.01.2017 13:26 • 21.01.2017 #1


10 Antworten ↓


Icefalki
Entwarnung. Durch deine Erkältung war die Ohrtrompete quasi zu. Da konntest du keinen Druckausgleich durchführen. Durch das Schnäuzen wurde sie eben ein bisschen kraftvoll geöffnet. Alles paletti. Nix schlimmes. Eher was gutes. Du hörst wieder.

Freu dich. Nix ist kaputt gegangen,

18.01.2017 13:30 • #2



Nase geschnäut und dann hats im Ohr geknallt

x 3


Ich hoffe es so, das war echt erschreckend dieser knall.

18.01.2017 13:31 • #3


Icefalki
Ja, aber WIRKLICH ok . Hast dich eben erschreckt, aber es ist nicht schlimm.

18.01.2017 13:34 • #4


Danke @Icefalki stimmt du arbeitest ja auch beim hno arzt kann es sein?

18.01.2017 13:34 • #5


Icefalki
Genau, meine Liebe. Wir führen diesen Druckausgleich sogar mit Luft durch. Da musst du Coca Cola sagen und während dessen wird Luft durch die Nase reingepresst.

Bei dir war es eben dein Schnäuzen. Alles gut, freu dich.

18.01.2017 13:36 • #6


haha danke

18.01.2017 13:45 • #7


Also ich höre nun mal wieder schlechter im rechten Ohr, nun habe ich im Internet wieder dinge gelesen. Dass sowas auch bei Schlaganfall Patienten passieren kann. Ich gerate gerade echt in Panik und weiss nciht weiter.

19.01.2017 07:10 • #8


---Jessy---
Hast du erst schlechter gehört und dann gegooglet oder andersherum?

Wenn du erst im Internet schaust (ich kenne es von mir) und dann die Symptome hast, kannst du dir sicher sein das es von der Psyche kommt.

Und deine Erkältung ist einfach noch nicht ganz weg, das sich die Ohren dann wieder schließen können ich völlig normal.

Vertraue da auf icefalki sie arbeitet beim HNO und hat bestimmt öfters mit solchen Patienten zu tun, wo es genau so ist.
Ich weiß.... wir haben alle gut reden, wenn man sich erst einmal reingesteigert hat, ist es schwer wieder abzustellen. Ich kenne das wirklich zu gut.

19.01.2017 07:24 • #9


petrus57
"Beim Naseputzen nicht trompeten"

Aber auch beim Naseputzen gibt es Dinge, auf die Sie achten sollten. "Halten Sie Ihre Nase beim Putzen nicht so zu, dass es sich anhört, als würden Sie trompeten", erklärt Deeg. Denn auf diese Weise entsteht Druck, der das Sekret in die Nasennebenhöhlen oder sogar bis in das Mittelohr hinein presst und dort zu Infektionen führt.

Besser sei es, nur ein Nasenloch beim Putzen zuzuhalten. Das nimmt den Druck und verringert die Wahrscheinlichkeit, Sekret in die Nebenhöhlen zu pressen.

http://www.mydoc.de/news/bloss-nicht-na ... iehen-1139

19.01.2017 08:50 • #10


Hey! Ja ich hab natürlich wieder umsonst Pasnik geschoben, aber ich war schon ewig nicht mehr so stark erkältet. NUn gehts mir defintiv besser, meinen Ohren, Nase und Hals. Nur elcihte Symptome, aber natürlich hab ich jetzt eine Art Ausschlag um die Nasenlöcher, Nasenspalte und Oberlippe, es ist trocken, wund und es hat so kleine pusteln wie ein Ausschlag. War deswegen beim Hautarzt, hab eine Fettcreme bekommen und ich solle sie dünn auftragen. Ich weiss nicht wieso, aber ich hab nicht das Gefühl das es wirkt oder besser wird. Kennt ihr das zufällig auch? Wenn ja wie habt ihr es überwunden?

21.01.2017 12:04 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel