Pfeil rechts

Hallo,
Ich hAtte hier schon ein paar Beiträge weil ich seit Wochen mit dem Thema Lymphknoten und Krebs auseinandergesetzt bin. Alles fing mit diesem einen Lymphknoten am Hals an wegen dem ich zum Internisten bin: Blutbild okay, Lymphknoten Ultraschall leicht vergrößert aber nicht auffällig. Dann bekam ich einen Tauben arm und mir find es weiterhin psychisch sehr schlecht. Ich hab mir dann ein MRT erkämpft, vom Hals. Da wurde nichts pathologisch bedenkliches festgestellt, lediglich eine vergrößerte Zungengrund Mandel (auch lymphatisches Gewebe) na toll.. Aber Radiologe meinte: sieht nicht bösartig aus.
Jetzt habe ich zusätzlich Schulterschmerz und Krachen, und seit einigen Tagen Nachtschweiß am Oberkörper. Ich bin nicht klatschnass aber habe teilweise Flecken auf meinem Shirt.
Ich bin am durchdrehen jetzt.
Habe ich doch Krebs? Sind die Lymphknoten Eventuell metastasen? Hätte man das im MRT erkannt? Oder ist das offensichtlich bedenkliche wie Schweiß und Rückenschmerzen psychosomatischer Natur?
Was soll ich denn jetzt machen?

11.11.2016 08:37 • 23.01.2017 #1


4 Antworten ↓


Nataraja
Ich habe auch körperliche Beschwerden gehabt und Angst bekommen. Ist die Angst einmal da, macht sie es sich gemütlich.

Deine Angst sucht sich einen Kanal, um sich auszudrücken. Als nächstes machen dir diese Beschwerden Angst und das schaukelt sich immer weiter hoch.

Momentan habe ich auch mit Nachtschweiß und Schmerzen zu kämpfen.

Hast du denn nicht gefragt, warum die Lymphknoten vergrößert sind? Vielleicht hätte dich das beruhigt.

Wenn das Metastasen wären, hättest du eine schwer voranschreitende Krebserkrankung. Glaube mir, dein Blutbild wäre überhaupt nicht in Ordnung. Meine Mutter hatte Krebs.

Vielleicht hilft es dir, meinen letzten Beitrag zu lesen. Da sieht man, dass die Psyche ziemlich viel anstellen kann und ich hab da nicht einmal alle Beschwerden aufgeschrieben.

angst-vor-krankheiten-f65/todesaengste-schwer-krank-hormone-t77058.html

11.11.2016 09:06 • #2



Nachtschweiß, Schulterschmerz, Lymphknoten ANGST

x 3


Ja man sagte mir dass die auch mal groß bleiben können nachdem man einen Infekt hatte und sie quasi vernarben.
Ich wäre ja völlig beruhigt wenn nicht immer mehr dazu kommen würde wie dieser dumme Schweiß und der Rückenschmerz.

11.11.2016 09:13 • #3


Nataraja
Wie gesagt, du machst dir immer mehr Angst und dadurch kommen immer mehr Beschwerden.

Vergrößerte Lymphknoten haben viele mal so.. wenn man eine gesunde Psyche hat, geht man von dieser naheliegenden Sache aus, erst recht, wenn man untersucht wurde.

11.11.2016 09:21 • #4


Hazy
Huhu, was ist eigentlich aus deinen Beschwerden geworden?

LG

23.01.2017 16:37 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel