Pfeil rechts
71

Kommt darauf an was man draus macht, wa.

10.06.2020 22:56 • 14.06.2020 x 3 #1


32 Antworten ↓


Alk. bringt nur kurzfristige Zufriedenheit, ja leider werden viele wieder Rückfällig, es sind wirklich Menschen die mir sehr leid tun....niemand sucht sich so etwas aus.

10.06.2020 23:09 • x 2 #2



Nach Therapie trocken bleiben - wie viele schaffen das?

x 3


relinquished
Zitat von Annalehna:
Alk. bringt nur kurzfristige Zufriedenheit, ja leider werden viele wieder Rückfällig, es sind wirklich Menschen die mir sehr leid tun....niemand sucht sich so etwas aus.


Alk. = kurzfristige zufriedenheit
leben = gar keine zufriedenheit

10.06.2020 23:28 • #3


Lottaluft
Die Mutter meiner Freundin hat es auch nicht auf Anhieb geschafft trocken zu werden
Aber beim 3ten Versuch hat es endlich geklappt und sie ist seit über 15 Jahren trocken und daran hat niemand geglaubt

10.06.2020 23:31 • x 1 #4


Mariebelle
Es gibt ein Leben ohne uebermaessigen Alk Konsum.
Man muss es aber mit Inhalten fuellen.

10.06.2020 23:33 • x 2 #5


Lottaluft
Zitat von relinquished:
warum nicht einfach sterben? dann muss man sich diesen problem nicht stellen



Oder sich einfach mal fundierte Hilfe suchen als alle paar Monate am Rad zu drehen uns sowas zu schreiben und absolut beratungsresistent zu sein

10.06.2020 23:37 • x 4 #6


Das ist die billigste und einfachste Lösung, dafür ist uns dieses Leben nicht geschenkt worden...jeder ist ein Puzzle Stein in unserer Welt und jeder sollte schauen,dass es im Endeffekt passt.
Wenn einer das nicht möchte....sollte er sich nicht über das sch.Leben beklagen.

10.06.2020 23:41 • x 1 #7


Mariebelle
Zitat von relinquished:
warum nicht einfach sterben? dann muss man sich diesen problem nicht stellen

Schon die Bremer Stadtmusikanten sagten,was besseres als den Tod findest du ueberall

Warum willst du sterben? Du koenntest doch erstmal das Leben kennenlernen.Die Alk Sucht muss nicht fuer immer in deinem Leben eine Rolle spielen.Es gibt Mittel und Wege diese zu heilen und neue Ziele zu finden.

10.06.2020 23:42 • x 2 #8


Angor
Zitat von Annalehna:
.niemand sucht sich so etwas aus.

Jeder der bewusst viel Alk. trinkt, weiß in der Regel, dass das nicht gesund ist.
Zitat von relinquished:
warum nicht einfach sterben? dann muss man sich diesen problem nicht stellen


Wenn die Leber erst mal kaputt ist, braucht man sich keine Sorgen mehr machen, ob es nicht besser ist zu sterben, das besorgt der Körper dann schon von allein.

Dieser Thread ist so überflüssig wie ein Schnap. zum Frühstück, anstatt rumzujammern solltest Du Dir Hilfe suchen, die genug angeboten wird.

Falls jetzt jemand kommt, Du schreibst aber harte Worte, der Lebensgefährte meiner Mutter war Alk..
Das Saufen und das Rauchen haben ihm letztendlich das Leben gekostet, für meine Mutter wars echt nicht toll, dass er vor ihren Augen tot umgefallen ist. Sie waren über 30 Jahre zusammen.

11.06.2020 03:59 • x 5 #9


NIEaufgeben
Bin ich froh in 42 Jahren leben noch nie alk probiert zu haben...absolut nie nicht mal schoki mit alk drinn...

Ein Problem weniger...

11.06.2020 07:28 • x 4 #10


@Angor du hast schon Recht mit dem was du schreibst,mir tun diese Menschen sehr leid,oft sind es Menschen die kein gutes Fundament in ihrer Kindheit hatten..... es hätte mich auch treffen können?


Guten Morgen an alle

11.06.2020 07:43 • x 1 #11


Zitat von relinquished:
Nur jeder vierte Alk. schafft es nach Therapie überhaupt ein Jahr trocken zu bleiben. Let's go.Leben ist sch. wa?

Bist du wieder in deiner Selbstmitleidphase?
Alle paar Monate ein neuer Thread mit genau diesem Thema...
Es liegt an dir, ob du trocken wirst oder bleibst. An wem sonst? Du hast es in der Hand. Du gestaltest dein Leben, niemand anderer. Wenn du meinst, du müsstest es an die Wand fahren, ist das auch deine alleinige Entscheidung.
Ich bin seit Jahrzehnten trocken und ich kenne viele, die es auch sind.
Aber - it`s your turn - Für dich ist das Leben sch.? Tja, dann ist das halt so. Hier wirst du wenig Unterstützung für deine negative Lebenseinstellung bekommen. Dafür gibt es dann andere Foren. Wir versuchen uns gegenseitig aufzubauen und nicht uns noch runter zu ziehen. Vor ein paar Monaten habe ich in einem ähnlich gearteten Thread versucht dich aufzubauen, dir Mut zuzusprechen. Doch leider ging es gehörig in die Hose, du hast mich dafür noch angegriffen. Denn meiner Meinung nach willst du gar nicht aufgebaut werden. Also werde ich es tunlichst vermeiden, dir hier aufbauende Worte zu schreiben. Mach, was du für richtig hältst.

11.06.2020 08:12 • x 7 #12


@soleil gut geschrieben finde ich..da hast du sehr viel Kraft gehabt,finde ich......nicht jeder schafft es,auch wenn er es möchte.
Die innere Stärke fehlt einfach.

11.06.2020 08:16 • x 1 #13


Zitat von Annalehna:
@soleil gut geschrieben finde ich..da hast du sehr viel Kraft gehabt,finde ich......nicht jeder schafft es,auch wenn er es möchte.Die innere Stärke fehlt einfach.

Nun gut liebe Annalehna, Suchtkranke haben nur zwei Möglichkeiten. An der Sucht zugrunde gehen oder eben das letzte bisschen Kraft das noch vorhanden ist zu nutzen für einen Ausstieg. Mit so viel innerer Stärke hat das meiner Meinung nach nichts zu tun. Es muss einfach nur der grenzenlose Wille vorhanden sein, rauszukommen aus dem Elend. Aber genau das will der TE eben nicht. So ist zumindest mein Empfinden.

11.06.2020 08:23 • x 5 #14


NIEaufgeben
Er suhlt sich in selbstmittleid
Es ist doch jedes mal das selbe wenn er ein Thema eröffnet....

Er will doch gar nicht sterben denn wer das wirklich will der warnt nicht schon Monate vorher die ganze Welt davor ...

Ich habe oft versucht ihm beizustehen aber ich hab es aufgegeben denn irgendwann muss auch mal Schluss sein

11.06.2020 08:26 • x 5 #15


Calima
Zitat von Annalehna:
mir tun diese Menschen sehr leid

Mir nicht. Zumindest dann nicht, wenn sie in Sauferei und Selbstmitleid hocken bleiben. Ich habe 2 Jahre meines Lebens an einen solchen Vampir verschwendet. Genau 2 Jahre zuviel.

Meine Toleranz und mein Verständnis für beratungstesistente Konsumenten- egal welcher Substanz - sind bei Null.

11.06.2020 08:32 • x 3 #16


@ calima ich kann dich verstehen wenn man eigene Erfahrungen gemacht hat sieht man das mit anderen Augen.

Weißt du. Ich kannte früher Mal einen Mann er war Professor an einer Hochschule und als sein Kind starb,die Frau ihn verließ,ist er dermaßen abgerutscht....das er als Penner auf der Straße landete und verstarb.
Deswegen hinterfrage ich auch oft die Hintergründe.

11.06.2020 08:39 • x 2 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Trust-One
Hey ich kann mir da nur anschließen
Es liegt an dir ich habe auch gut Getrunken aber entweder man kämpft oder man geht kaputt entscheiden musst man selbst welchen Weg man Einschlägt aber es liegt immer an ein selbst welche richtung man geht

LG

11.06.2020 08:48 • x 2 #18


cube_melon
Zitat von Angor:
Falls jetzt jemand kommt, Du schreibst aber harte Worte

Ach, ich kenne da noch härtere Worte.

Ich könnte hier abendfüllend über verschiedenste Schicksale wegen Sucht schreiben. Angefangen mit dem 16 Jahre alte Bruders eines Freundes der sich für den Rest seines Lebens in die Psychose geschossen hat, eine Ehefrau eines Freundes die ihre Kinder vernachlässigt hat und die Familie in die Insolvenz getrieben hat oder zu guter letzt ein Kumpel aus der Grundschule der über Alk zu anderen Sachen gekommen ist und schlussendlich mit einer Schusswaffe die Tankstellen im Landkreis überfallen hat.

Die Leber kann Alk abbauen, die Amygdala nicht.

Einen Sinn im Leben kann dir keiner geben. Den musst du dir selber suchen. Ebenso die Krankheitseinsicht, den Willen zur Veränderung und die Motivation es zu tun.

In Ambivalenz zu versinken und zu jammern ist aus meiner Sicht absolute Zeitverschwendung.

11.06.2020 08:50 • x 5 #19


klaus-willi
Zitat von relinquished:
Nur jeder vierte Alk. schafft es nach Therapie überhaupt ein Jahr trocken zu bleiben. Let's go.

Leben ist sch. wa?

Na dann wäre es doch schön wenn du zu den 25% gehören würdest die es schaffen.
Ein schwerer Weg der da zu beschreiten ist aber ohne einen Versuch wirst du es nie wissen ob du es schaffst.
Ich drücke dir die Daumen dafür..

11.06.2020 08:53 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel