Pfeil rechts

Hallo liebes Forum,

leider mache ich mir zurzeit wieder Gedanken. Alles fing letzten Montag an. An diesem Tag war ich arbeiten und hatte danach starke Kopfschmerzen. Da ich oft verspannt bin, habe ich gedacht die Kopfschmerzen kämen davon. Habe mich mit einer Schmerzsalbe eingecremt, gebadet und dann eine halbe Schmerztablette genommen, die auch gewirkt hat. Danach ging es mir wieder gut. Dann hatte ich einmalig ein komisches Gefühl beim Schlucken. Da ich im letzten Jahr schon eine Mandelentzündung hatte, habe ich gleich meinen Hals untersucht und festgestellt, dass meine Mandeln gerötet und mit weißen Punkten belegt war. Das alles hat mich sehr verwirrt. Ich kenne Mandelentzündungen und weiß, wie es mir sonst geht (Fieber, extreme Halsschmerzen, Gliederschmerzen, bin dann auch immer total fertig und mit mir kann man gar nichts anfangen ). Deswegen bin ich eigentlich davon ausgegangen, dass ich keine Mandelentzündung habe und die "weißen Pünktchen" Ablagerungen sein können. So wie ich aber bin, habe ich bei meinem Arzt angerufen und der Arzthelferin von meinen "Symptomen" erzählt und bin dann auch zum Arzt. Dieser hat dann meine Mandeln untersucht und hat mir Antibiotika verschrieben.
Seit dem nehme ich fleißig das Antibiotika und schon nach 2 Tabletten, die ich am ersten Tag genommen habe, waren die weißen Punkte verschwunden.
Schmerzen hatte ich nie und ich fühle mich total fit.
Leider mache ich mir aber jetzt Gedanken. Ich habe mich wirklich keine einzige Minute krank gefühlt, kam mir beim Arzt auch ein bisschen fehl am Platz vor. Dieser wollte mich krankschreiben, da ich aber in letzter Zeit schon öfters krankgeschrieben war und ich mich wirklich nicht krank gefühlt habe, bin ich trotzdem arbeiten gegangen. Ich kenne mich und auch meinen Körper, wenn ich gerade nicht daran gedacht habe, dass ich Antibiotika nehme, dann bin ich teilweise die Treppen hochgesprungen. (Ich habe echt nichts gemerkt und habe mich daran erinnert alles ein bisschen ruhiger angehen zu lassen). Außerdem habe ich mich dann nach der Arbeit gezwungen mich ins Bett zu legen und habe keine Hausarbeit bzw. andere Dinge gemacht, weil ich Angst hatte mich zu überfordern (mein Körper hätte aber Action gebraucht ich musste mich überwinden, nicht einkaufen zu gehen). Ich nehme noch Antibiotika und mache natürlich keinen Sport, versuche mich nicht zu über anzustrengen und habe immer sehr lange geschlafen!

Und jetzt sitze ich da und manche mir Gedanken darüber, ob ich mich vllt doch mehr ausruhen hätte sollen. Aber nicht arbeiten zu gehen, wenn man sich wirklich fit fühlt und keinerlei Schmerzen hat, war eben irgendwie ein total blödes Gefühl.
Ich habe einfach so viel über Herzmuskelentzündung gelesen und habe jetzt echt Angst. Meine Mandeln sind seit dem 2. Tag schon wieder im "Normalzustand".

Kann ich mich auf mein Körpergefühl verlassen oder sollte ich mich noch weiter schonen? Ist meine Angst berechtigt?

Heute habe ich wieder total Lust aufzuräumen, einzukaufen, aber vor lauter Angst liege ich im Bett und ruhe mich aus?

Liebe Grüße

18.07.2015 16:00 • 19.07.2015 #1


8 Antworten ↓


Das hört sich nach einer chronischen Mandelentzündung an die oft keine oder nur leichte Beschwerden verursacht.
Auslöser sind meist Streptokokken,aber auch andere Bakterien oder Viren.
Wenn du nicht krank fühlst gibts eigentlich keinen Grund sich übermäßig zu schonen.
Haushalt,Treppensteigen ist sicher kein Problem auf Sport würde ich noch 1-2 Wochen verzichten weil die Hitze den Körper eh schon sehr belastet.

18.07.2015 16:28 • #2



Nach Mandelentzündung Angst vor Herzmuskelentzündung

x 3


Danke für die Antwort oh chronisch. Das hört sich nicht so toll an. Mein Arzt hat zwar mal was von einer Mandelop gesagt, aber als ich beim Hno arzt war, meinte der, dass es nicht notwendig sei. Aber das war im Januar. Was würde das bedeuten, wenn ich sowas hätte?

18.07.2015 17:46 • #3


MrsAngst
Das kann sein das du die Mandelentzündung noch im richtigen Moment abgepasst hast. Manchmal wird man nicht sofort richtig krank.
Aber du bist auf jeden Fall auf der sicheren Seite du hast ja sofort Antibiotika genommen, das heißt alle potentiellen Erreger wurden abgetötet.
Das Risiko einer Herzmuskelentzündung besteht nur bei bestimmten Mandelentzündungserregern und auch nur wenn man sich gar nicht schont, also wirklich Sport treibt obwohl man krank ist!

Aber weil du Antibiotika genommen hast ist die Chance eine Herzmuskelentzündung zu bekommen bei Null.

18.07.2015 18:18 • #4


Zitat von kelly145:
Danke für die Antwort oh chronisch. Das hört sich nicht so toll an. Mein Arzt hat zwar mal was von einer Mandelop gesagt, aber als ich beim Hno arzt war, meinte der, dass es nicht notwendig sei. Aber das war im Januar. Was würde das bedeuten, wenn ich sowas hätte?


Wär jetzt auch kein Weltuntergang
3-4 Mandelentzündungen pro Jahr sind noch kein Problem,erst wenns mehr wird oder es zu Komplikationen kommt sollten die Dinger raus.
Ich hatte 2013 auch arge Probleme mit den Mandeln,aber mitlerweile hat sich das wieder beruhigt.
Ehrlich gesagt hab ich auch viel zu viel Schiss vor einer OP und würde mich nur bei ernsthaften Komplikationen unters Messer legen
Die Gefahr von Nachblutungen ist ja leider ein großes Thema vor allenm je älter man wird.
Vielleicht war auch deshalb dein HNO Arzt etwas vorsichtiger
Die Mandeln sind ja auch wichtig fürs Immunsystem und man sollte sie nicht leichtfertig rausnehmen.

18.07.2015 18:31 • #5


gut. Ja es kann gut sein, dass ich es vllt schon früh gemerkt habe. Das Antibiotika hat ja sofort angeschlagen. Danke, dass beruhigt mich schon mal
Ich bin Erzieherin und dieses Jahr hats mich schon öfters erwischt, aber mehr als 3 hatte ich nicht. Und bei mir wirkt auch das Antibiotika immer sehr schnell und mir geht's dann auch wieder schnell gut. Ich hoffe es beruhigt sich bei mir auch wieder. Ich hab mich auch schon ein bisschen darüber informiert und bin da auch noch ein bisschen skeptisch. Gut, dass mein Arzt es mir noch nicht ans Herz gelegt hat.
Leider habe ich schon wieder zu viel gegoogelt und gelesen, dass eine chronische Mandelentzündung ja auch Probleme mit sich bringen kann (da sind wir ja wieder bei der Herzmuskelentzündung angekommen )

Googeln ist einfach nichts Gutes, nur leider kann ich es immer nicht lassen -.-

18.07.2015 18:47 • #6


MrsAngst
Vergiss Google! Frage deinen Arzt wenn du unsicher bist, der gibt dir die beste Meinung dazu weil er gelernter Mediziner ist und das studiert hat und nicht gegoogelt

Und gib mal bei Google ein "kleiner Zeh taub" weist du was da gleich kommt? MS oder Schlaganfall aber das er einfach mal eingeschlafen ist wird da gar nicht angezeigt... so tödlich ist Google

18.07.2015 19:36 • #7


Zitat von MrsAngst:
Vergiss Google! Frage deinen Arzt wenn du unsicher bist, der gibt dir die beste Meinung dazu weil er gelernter Mediziner ist und das studiert hat und nicht gegoogelt

Und gib mal bei Google ein "kleiner Zeh taub" weist du was da gleich kommt? MS oder Schlaganfall aber das er einfach mal eingeschlafen ist wird da gar nicht angezeigt... so tödlich ist Google


Ärzte googeln auch ab und zu zumindest meiner
Hab ihm die Frage gestellt: darf ich Blutorangen + Candesartan (einen Blutdrucksenker) zusammen einnehmen.
Anscheinend war er da mit seinem Latein am Ende und googelte mal kurz nach

19.07.2015 00:41 • #8


Carcass
Lass deine Mandeln entfernen, habe sie nun seit Anfang 2012 raus und nie wieder Probleme. Vorher ständig was dran und das geht kurzüber lang aufs Herz!

19.07.2015 14:09 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel