Pfeil rechts
5

Hallo Ihr!
Ich bin im Moment voll panisch.Weiß gar nicht,wo ich anfangen soll.
Mein Sohn,16 Jahre war vor 5 Wochen 3 Wochen lang krank.In der 3.Woche kam dann 1 Tag Fieber dazu 39.8.Das war freitags. Montags ging es dann wieder mit ihm,er fühlte sich noch schlapp,etwas Halsschmerzen gelegentlich mal ein Husten.Und da ist er mit auf Abschlussfahrt gefahren.4 Tage Klassenfahrt.Wird für die Erholung bestimmt nicht sehr förderlich gewesen sein.Ich hatte online einen Arzt geschrieben (weil ich mich geschämt hatte schon wieder zum Arzt zu gehen -justanswer und bei rund ums baby,die meinten wir waren alle mal jung und ich soll ihn fahren lassen und so lange er in der Woche nicht ein Fussballspiel oder ähnlichen Sport machen würde,wäre das ok.Mein Sohn war natürlich nicht ganz fit und er sagte,sie sind ziemlich viel durch die Stadt gelaufen,das hätte ihn schon angestrengt.Dann war er 1 Woche zu Hause und er meinte es gehe ihm gut.Danach ist er eine Woche später zu einem Sportwochenende gefahren,welches ich ihm auch nicht ausreden konnte.Da war der Infekt dann 14 Tage her.Ich habe seit Corona so Angst vor Herzmuskelentzündung.Es gibt so Selbsttest,bei denen man auf das Herzenzym Troponin testen kann,welches unter anderem bei Herzinfarkt genutzt wird und zeigt wohl auch Herzmuskelschaden an.Diesen Test durchzuführen stellte sich als nicht so einfach dar.Man braucht 2 Tropfen Blut aus der Fingerbeere und macht dann einen Tropfen Pufferlösung drauf.Ich hatte bei meinem Sohn nur einen Tropfen Blut rausbekommen und hab dann 2 Tropfen Pufferlösung genommen.Ich hatte am Anfang das Gefühl,das sich bei T so ein Ministrich bildet aber als es komplett durchgelaufen war und bei C der Strich da war habe ich den leichten T Strich nicht mehr gesehen.Nach 10 Min.hatten wir das Ergebnis und es sah negativ aus.Dann hatte ich den Test zur Seite gelegt und nach ein paar Stunden nochmal angeschaut.Plötzlich war da wieder ein fast kaum zu sehender Strich auch in leicht rosa,wie der c Strich aber auch nicht durchgängig sondern wirklich nur sehr sehr sehr leicht und eigtl. nur in der Sonne zu sehen.(ps:Ich weiss es ist komisch meinen Sohn überhaupt diesen Test machen zu lassen,ich hatte aber die ganze Zeit Panik,ich bin immer bemüht die Kids meine Ängste nicht zu arg bemerken zu lassen).Dann war die Panik gestern natürlich riesig bei mir.Es ist echt schlimm.Mein Mann beruhigte mich und sagte,der Test könne ja falsch positiv sein,außerdem hätte ich ihn nicht korrekt durchgeführt.In meiner Gedankenwelt ist dann aber Panik pur.Wenn mit 1 Tropfen Blut,wo man ja eigentlich 2 Tropfen benötigt schon ne leichte Linie kommt,dann stimmt doch sicher was nicht.Ausserdem sagte mein Mann, unser Sohn hätte doch gar keine Symptome.Ich solle mich beruhigen.Jetzt ist meine Frage, würde man die Herzmuskelentzündung bemerken?Ich hab gelesen,manche bemerken sie nicht.Hat jemand Erfahrung?Wir waren heute beim Hausarzt,leider nur Vertrung,weil unser Arzt nicht da ist.Dem habe ich die ganze Geschichte erzählt.Er war nett aber ich glaube,er hat meine Sorgen nicht allzu ernst genommen.Er sagte die ganze Zeit,aber der Infekt ist jetzt vorbei. Ja stimmt,hab ich mir gedacht,aber. Den Bluttest fand er fragwürdig und auch nicht besorgniserregend,ganz im Gegensatz zu mir.Am liebsten hätte ich es gehabt,wenn das nochmals geprüft worden wäre,doch man hat schon gemerkt,dass er das nicht befürworte. Mein Sohn natürlich auch nicht,schließlich wird es der Arzt schon wissen.Ich bin so traurig,mir fehlt einfach so eine Art innere Sicherheit.Ich vertraue ja noch nicht mal dem Arzt. Er hat dann gemeint zu meiner Beruhigung würde er ein EKG schreiben,das dauerte aber nur gefühlt 30 Sekunden.Es ist ja eh immer nur eine Momentaufnahme.Das war lt.ihm in Ordnung.Abgehört wurde mein Sohn auch und der Blutdruck gecheckt 120/70.Puls wollte ich dann noch messen,mein Sohn hatte aber keine Lust. Er hat uns dann entlassen und gesagt,er sehe keinen weiteren Handlungsbedarf.Ich frage mich jetzt,bemerkt man die Herzmuskelentzündung und würde man evtl.an den durchgeführten Untersuchungen beim Arzt kleine Abweichungen erkennen?Danke ihr Lieben.Sorry für den langen Text.Und ich weiß,es ist komisch,was mich so umtreibt und es darf nicht auf meine Kinder übertragen werden.Über Antworten würde ich mich freuen!LG

24.06.2022 18:37 • 01.07.2022 #1


8 Antworten ↓


colitis9439
Diese Tests dürfen meistens nach 30 Minuten nicht mehr abgelesen werden, weil der Teststreifen auch ganz einfach so an der Luft positiv werden kann. Deshalb sind die Dinger auch in luftdichten Beuteln verpackt.
Der Test war also negativ.

Bitte mache nie wieder solche komischen Heimtests mit deinem Sohn. Du bist kein Arzt und die Tests sind im besten Fall einfach nur Plastikmüll, im schlimmsten Fall redet man sich die schlimmsten Krankheiten ein. Wenn es deinem Sohn nach seinem eigenen Empfinden schlecht geht, dann gehst du mit ihm zum Arzt. Sonst nicht. Er ist alt genug um sein Leid auszudrücken.

Ein EKG und Abhören ist zur Erkennung von einer Herzmuskelentzündung völlig ausreichend, zumal dein Sohn keine Symptome eine Herzmuskelentzündung hat.

Du hast dich da in etwas rein gesteigert. Du brauchst dir wirklich keine Sorgen machen

Ich habe auch so eine Mutter, die mich man ganzes Leben lang krank geredet hat. Heute habe ich ebenfalls eine Angst und Panikstörung und eine Herzphobie. Dank (völlig haltloser) Nahrungsmittelunverträglichkeitstests die ich wegen meiner Mutter gemacht habe, habe ich zudem auch viele Jahre gegen eine Essstörung kämpfen müssen.
Ich mache meiner Mutter keiner Vorwürfe und auch dir nicht. Versuch aber bitte nicht all zu viel Angst auf deinen völlig gesunden jungen Sohnemann zu übertragen. Damit schadest du ihm weit mehr als dass du ihm hilfst.

24.06.2022 18:55 • x 1 #2



Angst vor Herzmuskelentzündung

x 3


@colitis9439 Ich danke Dir sehr für deine Antwort! Das hilft mir sehr!

24.06.2022 19:06 • x 1 #3


@colitis9439 Ich habe immer noch Angst.Gestern hatte mein Sohn Sport.Er erwähnte so nebenbei,dass er ziemlich Seitenstechen hatte,was komischerweise auch im Bauch und in der Brust gestochen hatte.Es hätte auch bis nach dem Umziehen angehalten,bis er wieder im Klassenzimmer war.Ich hab so schlimme Angst.Und weiß nicht,was ich jetzt machen soll.

28.06.2022 05:22 • #4


colitis9439
@Yvii Wenn er keine Leistungseinbußen beim Sport hatte liegt das vermutlich nicht am Herz. Seitenstechen ist an sich auch erstmal nichts ungewöhnliches.
Wenn er möchte kann er mal mit seinen Fingerspitzen zwischen den Rippen entlang tasten und schmerzhafte Stellen ein wenig massieren. Kann sein, dass seine Zwischenrippenmuskulatur verspannt ist. Auf YT einfach mal danach suchen, da gibt es jede Menge Übungen.

Vielleicht hat er auch Sodbrennen. Das kann sich ganz ähnlich äußern. Hat er denn normalen Appetit? Ich hatte in dem Alter schon sehr oft Probleme mit meiner Magenschleimhaut und Magensäure Reflux (Heißt ja im Englischen Heart-Burn, also Herzbrennen). Reflux kann sich während dem Sport schon eher mal zeigen. Hier kann man mal ein paar Wochen selbst mit Maaloxan, Talcid und ähnlichem behandeln.

Möglicherweise wächst er auch gerade einfach. Da ist es normal, dass auch mal was weh tut.

Prinzipiell würde ich mal ein Belastungs-EKG vorschlagen, wenn er das denn möchte. Mit den vorgetragenen Symptomen sollte das machbar sein. Danach sollte es dann aber gut sein mit deiner Herzangst

28.06.2022 08:59 • x 1 #5


@colitis9439 Danke nochmals für deine Antwort!
Ich möchte ja auch meine blöde Angst nicht auf ihn übertragen.
Habe halt noch immer diese Restzweifel,was ist,wenn was übersehen wurde?
Ich werde noch verrückt.
Unser Hausarzt ist noch im Urlaub.
Beim Vertretungsarzt brauch ich denke nicht nochmal aufzuschlagen,weil die Sache für ihn ja klar war.Bin verzweifelt.
Ja,die Dinge,die du angesprochen hast können schon hinkommen.Wachstum z.B.
Appetit ist normal.
Vllt.würde er einem Belastungs EKG zustimmen.Bin aber pessimistisch.Wir sind sehr, sehr selten beim Arzt.Er hat auf sowas auch einfach keine Lust. Es war auch nicht wirklich notwendig,die letzten Jahre.
Es ist ja auch einfach meine große Angst.....oh man..

28.06.2022 09:40 • #6


Marylou2010
Hallo,
da der Test absolut falsch durchgeführt wurde, kann man den überhaupt nicht bewerten. Und den Test liest man nur nach 10 Minuten ab, alles was danach kommt ist ungültig. Nicht umsonst sind solche Tests nur für das Fachpersonal geeignet. Von daher würde ich an deiner Stelle den Test ganz vergessen.
Dein Sohn scheint ja auch sonst keinerlei Symptome für eine Herzmuskelentzündung vorzuweisen. Ja natürlich kann eine Herzmuskelentzündung auch mal symptomlos verlaufen aber man würde zumindest was auf dem EKG sehen.
Und auch wenn es schwer fällt, du kannst nicht nach jedem Virusinfekt deinen Sohn mit deiner Angst verrückt machen, denn genau so könnte auch er später eine Herzangst entwickeln.

Ich hatte eine Herzmuskelentzündung. Ich hatte Schmerzen in der Brust und mein EKG war verändert. Häufig sieht man auch Extraschläge im EKG.

Wenn du absolut kein Vertrauen zu dem Vertretungsarzt hast, dann warte ab bis dein Arzt wieder da ist und lass dich von ihm beraten.

Alles Gute wünsche ich dir und deinem Sohn!

29.06.2022 12:30 • x 1 #7


@Marylou2010 Danke für deine Antwort.Mein Sohn sagt halt auch manchmal,dass er so Stiche spürt in der Herzgegend.Aber es sind keine Schmerzen.Und die Stuche sind nur manchmal da.Ich hoffe,das es was muskuläres ist.
Hattest du sonst noch Symptome?War es ein Zufalbefund bei Dir,oder hast du es deutlich gemerkt?
Ich werde dann wohl nochmal mit meinem Hausarzt sprechen.
LG

01.07.2022 04:34 • #8


Marylou2010
Ich hatte linksseitige Thoraxschmerzen, eher wie ein Druckgefühl aber nicht typisch für eine Herzerkrankung. Und da ich gerade Covid hatte, bin ich direkt zum Arzt gegangen. Da hat man dann Veränderungen im EKG festgestellt und ich habe ein Herzultraschall bekommen, der unauffällig war und im Belastungs-ekg hat man dann wieder Veränderungen festgestellt. Daraufhin sollte ich zum Herz-MRT und da wurde die Diagnose bestätigt.

Herzstiche sind sehr sehr unspezifisch. Kann einfach nur die Muskulatur sein. Wenn er es wieder hat, frag ihn ob er dir die genaue Lokalisation zeigen kann. Und wenn ja, drück drauf, sollte es schmerzen, dann ist es eher was muskuläres oder vielleicht ein Nerv eingeklemmt. Aber bevor du dich und dein Kind weiter damit verrückt machst, geh lieber zu dem Arzt, dem du vertraust und bespricht das mit ihm.

Viele Grüße

01.07.2022 07:45 • x 1 #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel