Pfeil rechts
2

Hallo. Ich bin neu hier und froh über meine Probleme hier schreiben zu können.
Also ich fang mal von vorne an, ich weiß leider nicht wann das anfing, plötzlich war diese Angst da. Bei jeder Kleinigkeit habe ich im Google nachgeschaut, ob es nicht was ernstes ist und immer liest man nur das schlimmste.
Vor 3,5 Monaten hab ich mein Baby bekommen und die ganze Schwangerschaft war auch so, bei jedem bisschen hatte ich sofort Krebs.

Nun bin ich seit ca. 2 wochen erkältet war auch beim Arzt, weil sich eine meiner Mandeln entzündet hat. Jetzt neigt sich die Erkältung dem Ende zu, aber die Mandeln sind immer noch nicht klein und ich habe einen Fremkörpergefühl im Hals. Also hab ich wieder im Internet geguckt und es kommt, wie es immer kam...KREBS...

Ich bin so fertig, schlafe schlecht und kann mich an nichts mehr erfreuen.
Mein erster Gedanke ist immer, das ich sterben muss und langsam merke ich, wie ich in Depressionen verfalle.

09.03.2016 17:16 • 09.03.2016 #1


6 Antworten ↓


Jelo84
Liebe Magda32,

du hast bestimmt keinen Krebs. Wenn man eine Mandelentzündung hat sind die Mandeln sehr beansprucht. Das merkst du ja auch beim Schlucken. Manchmal mag man ja schon garnichts mehr essen, weil es so weh tut und brennt. Natürlich sind deine Mandeln noch etwas geschwollen, aber das geht in ein paar Tagen auch noch weg und dann wirst du bestimmt auch dieses Fremdkörpergefühl los sein. Vllt. hast du auch eine kleine Afte auf deiner Mandel. Wenn dein Immunsystem gestört ist, passiert das schon mal. Das dauert eine Weile, fühlt sich an wie ein Fremdkörper beim Schlucken ist aber total ungefährlich. Versuche mal das Googlen sein zu lassen, da findest du immer etwas! Beruhige dich, lenk dich ab und beschäftige dich mit deinem Baby!

09.03.2016 17:23 • x 1 #2



Erkältet Mandelentzündung und Angst vor Krebs

x 3


Vergissmeinicht
Liebe Magda,

begrüße Dich ganz herzlich bei uns und kenne die Sucht nach Dr. Google.

Letztlich ist den Zeilen von Jelo nichts hinzuzufügen. Hey, freu Dich über Dein gesundes Kind und das Du nun Mama bist. Intuitiv wirst Du schon alles richtig machen, also nicht soviel Angst haben/machen.

09.03.2016 17:28 • #3


Ich danke dir Jelo vielmals für deine schnelle Antwort. Es tut gut hier über die Angst sprechen zu können und nicht für blöd gehalten zu werden.

Ich war früher nie so gewesen und würde so gerne einfach alles so habend wie früher. Aber irgendwie habe ich diesen zwang immer zu googlen und dann wird die angst immer größer.
Früher habe ich mir bei einer Mandelentzündung überhaupt keine Gedanken gemacht.

09.03.2016 17:30 • #4


Jelo84
Das ist doch schon der erste gute Schritt! Du sagst, googlen macht es schlimmer Also versuche den nächsten Schritt zu gehen und es nicht mehr zu tun und du wirst sehen in ein paar Monaten wirst du vllt. schon ein paar Ängste weniger haben

09.03.2016 17:33 • #5


Hallo Vergissmeinnicht. Danke auch dir.
Ich würde mich so gerne nur auf mein Kind konzentrieren, aber sobald die kleine schläft und ich etwas zeit habe, fange ich an zu googlen.
Wobei ich ganz genau weiß, dass das meiste was da steht eh nicht stimmt und hab versucht mir das auch zu verbieten.
Die Angst an einer schlimmen Krankheit erkrankt zu sein, lässt mich Sachen machen, die früher nie getan hätte.

09.03.2016 17:36 • #6


Dragonlady_s
Hallo Magda,

Probiere mal mit Salbei zu gurgeln, das hat bei meinem Mandeln super geholfen.

09.03.2016 18:16 • x 1 #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel