Pfeil rechts

Echo1
Hallo,

ich weiß, dass mein Nacken meine Archilles-Ferse - also mein wundester Punkt - ist. Ab und an habe ich mit einem Flimmerskotom der Augen zu kämpfen (nervig, aber im Allgemeinen nix Gefährliches), oft Verspannungen, Schluckbeschwerden, oft Brustwirbel ausgerenkt - teilweise 4 auf einmal. Ich mache schon sanftes Training, Mass. und was man so machen sollte - und laut Orthopäde und Osteopath machen darf.

So.... in einem Anflug von Leichtsinn habe ich die letzten Tage (3 Tage nonstop) eine alte 2-Mann-Baumsäge mit "Stil" zusammen gebastelt... also ca. 5 Meter lang, davon am Ende ca. 1 Meter Säge mit einem Gewicht von guten 5 - 6 Kilo... mit der Konstruktion habe ich dann einen alten, kaputten Apfelbaum entastet. Immer schön gestreckt, teilweise noch auf einer kleinen Leiter stehend. Mit Druck gegen den "Sägestil" um sägen zu können, die Vor und Zurückbewegungen. Jetzt habe ich - glaube ich - den Dank geerntet: Ohrendruck. So, als wenn man im PKW einen Berg rauf düst. Alles "verpropft" und stark von meiner Haltung abhängig... wenn ich liege: Geht es. Ibuprofen hilft kurzzeitig. Sitze ich am PC: Whow... erkennbar ist nicht, es kommt auch nix aus dem Ohr.... meint ihr, das ist ob dieser enormen Anstrengung im Rahmen des Normalen oder wäre ein HNO doch mal angesagt?

Lieben Dank...

03.10.2015 12:03 • 10.10.2015 #1


10 Antworten ↓


Hallo,

Mir gings nach so einer Aktion wohl auch nicht besser
Warum machst du überhaupt so nen schei. ?
Der Ohrendruck kommt wohl von einer Verspannung im Nacken/Hws Bereich und mir ist nicht ganz klar was du da beim HNO Arzt willst.
Es gibt so spezielle Nacken- Wärmflaschen die bei solchen Geschichten recht hilfreich sind oder auch ein Kirschkernkissen/Wärmepflaster.
Wenn unbedingt zum Doc,dann am besten nächste Woche zum Orthopäden.

03.10.2015 14:32 • #2



Nach enormer "Überkopfarbeit" extremer Ohrendruck

x 3


Echo1
Danke... HNO: Weil mein Ohr doll Aua macht auf einer Seite?

04.10.2015 07:24 • #3


massiere dir die schmerzhaften Druckpunkte
bestimmt in der Kerbe vom Schlüsselbein
und immer schön gegen den Schmerz atmen bis es besser wird.

Wärmen und Denhübungen Schulter Nacken

viel Erfolg

04.10.2015 20:33 • #4


Zitat von Echo1:
Danke... HNO: Weil mein Ohr doll Aua macht auf einer Seite?


Wenn das aua schon vor deiner Aktion da war,kannste vorsichtshalber mal zum HNO gehen
Bei deiner Vorgeschichte und der körperlichen Anstregung ist das aber eher ein Fall für den Orthopäden.
Wahrscheinlich haste dir nur was gezerrt oder ein Muskel spielt verrückt und das strahlt jetzt in Richtung Ohr aus.

05.10.2015 09:16 • #5


Echo1
Ich habe beim HNO angerufen... soll kommen... kann sich "verpropfen" und dann "versteinern"... dann müsste "aufgepiekst" werden... so gegen 15 Uhr weiß ich dann mehr

05.10.2015 09:24 • #6


Zitat von Echo1:
Ich habe beim HNO angerufen... soll kommen... kann sich "verpropfen" und dann "versteinern"... dann müsste "aufgepiekst" werden... so gegen 15 Uhr weiß ich dann mehr


Ok
Wenn ich das mit der Säge so lese bist du ja ein harter Kerl dem so ein kleiner Piekser sicher nix ausmacht.
Bin gespannt was rauskommt.

05.10.2015 09:35 • #7


Echo1
Ja... was RAUSKOMMT... darauf bin ich auch gespannt

05.10.2015 09:42 • #8


Echo1
So....

Ohrenentzündung... beidseitig... vermutlich nicht DIREKT durch die Verspannung sondern durch Schweiß und vom Baum gerieselte, feinste Sporen... muss jetzt 4 Tage Antibiotika-Tropfen in jedes Ohr packen (3 mal täglich 3 Tropfen je Seite, heißen "Ciloxan", Ohren wurden durchspült und am Freitag Kontrolle, ggf. mit dem "ganzen Programm" aller möglichen Messungen (Ohreninnendruck, usw.).

05.10.2015 15:31 • #9


Echo1
Morgen.... ekelig... ein Ohr juckt von innen wie Hölle, darf aber nicht kratzen... insgesamt wirkt alles wie "verpropft"... ;(

06.10.2015 11:27 • #10


Echo1
Satus: Ärztin wechsle ich... nun soll ich auch noch Antibiotika schlucken obwohl es "besser" geworden wäre. Warum es am Morgen so stark juckt: "Weiß ich doch nicht". Hölle...

10.10.2015 07:36 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel