Pfeil rechts
17

Zitat:
Körperlich geht es mir aber wirklich gut.


Wie? Du hast dir die Antwort selber gegeben.

Zitat:
Also Angst habe ich wirklich nicht mehr. Bin sogar ziemlich locker.


Warum belügst du dich selber, du machst dir nach wie vor in die Hose, sonst würdest du

Zitat:
wie kann ich mir dann sicher sein diesen Mist doch nicht zu haben?


nach meinen ausführlichen Antworten, die ich dir schon monatelang geschrieben habe nicht mehr solche Fragen wie am Anfang stellen.

Wenn du nicht ruhiger wirst, werden sich dafür deine Zuckungen verstärken und deine Angst wird sich ins Unendliche steigern, das kann ich dir mit Sicherheit voraus sagen.

30.10.2015 10:16 • #81


Ok, belassen wir es dabei.

Ich werde ab jetzt mit meinen Zuckungen leben und gut ist. Das Leben ist auch viel zu schön, um sich immer wieder damit selbst und auch Andere zu belästigen.

Danke für die ehrliche und direkte Antwort.

30.10.2015 10:20 • #82



Muskelzucken und die Angst vor ALS

x 3


Auch ich muss mit den Zuckungen leben, 24 Std. am Tag in beiden Waden unaufhörlich.
Benigne (gutartige) Zuckungen und das schon über 20 Jahre.

Alles Gute, schreib trotzdem wenn sich was verändert, dafür sind wir ja hier eine kleine Familie

30.10.2015 10:22 • x 2 #83


Und genau das sind dann doch immer wieder diese kleinen Worte, die mir Angst machen.

"wenn sich doch was verändert"....

Aber werde es schon hinbekommen.

30.10.2015 10:25 • #84


Schau, keiner kann sagen, ob ich in einem Jahr ALS oder Krebs oder sonst eine schwere Krankheit bekomme, damit muss man leben. Das Leben endet einfach mit dem Tod. Vorhersagen kann man da nix. Man kann immer nur das Beste aus jeder Situation machen, seine Vorsorgeuntersuchungen machen um das Risiko zu reduzieren. Das ist aber schon alles.
Und es bringt nichts heute psychisch zusammen zu brechen, weil es ja eventuell möglich ist irgendwann mal ALS zu bekommen.

Und Symptome ändern sich einfach, sie werden mehr oder weniger oder verschwinden gänzlich, das ist gemeint

30.10.2015 10:31 • x 1 #85


Ok, dann fasse ich noch mal zusammen.

Aufgrund meiner Zuckungen mal hier und mal da, nun etwas heftiger unterm Auge und meines Ansonsten guten körperlichen Zustandes kann ich das imo als Humbug abtun. Was aber in ein paar Jahren ist, kann ja nun auch Keiner wissen und das ist auch gut so!

30.10.2015 10:36 • #86


Bingo ,
gutartige Zuckungen, auch psychisch bedingt, Stress bedingt.

Und jetzt beginne zu leben und das mit Zuckungen, mache Sport...

30.10.2015 10:40 • x 1 #87


Auch ich habe dieses Problem mit der ALS Angst. Begonnen im letzten DEZ. Mit lidzucken. Dann wadenzucken und zucken überall. Immer wo anders. Neurodermitis meint Verdacht auf BFS. Im EMG waren die zuckungen in der Wade zusehen. Aber nur an einer Stelle. 5 cm höher alles ruhig. Naja zucken ist zurzeit viel besser als am Anfang des Jahres.
Aber nun habe ich im Spiegel gesehen das die linke Zungenseite irgendwie anders aussieht. Wie leicht weniger als rechts und sie zuckt an kleinen Stellen dort wie der Puls. Ich hatte ja im Frühjahr viel drüber gelesen, auch mit der Zunge und den zucken und muskelschwund.
Und Baaam schon ist diese drecks Angst wieder da.

31.10.2015 17:55 • #88


Und nun auch noch festgestellt das der Rechte Oberschenkel schwächer ist und an der Außenseite eine Delle hat in der es zumindest bei leichter Belastung alles zuckt und zittert.
Habe schon im Sommer gedacht das meine Kondition bei Treppen steigen sehr schlecht ist. Nun hab ich die Idee warum

02.11.2015 00:02 • #89


So, mein Wochenende war eigentlich ganz gut und das Zucken unterm linken Auge hat sich in Grenzen gehalten.

Verstärkt wird es nach meinem Eindruck, wenn ich viel am Rechner sitze, irgendwie vom Kalten ins Warme komme oder das Auge fest zusammendrücke. Kann mir da vielleicht noch mal Einer was zu sagen? Die Gedanken sind weniger geworden aber leider immer noch da...

Allen einen guten Wochenstart

02.11.2015 10:35 • #90


Guten Morgen,

ich würde gerne hier noch mal eine Frage beantowrtet haben. Wäre klasse, wenn sich noch mal eine Person die Mühe machen würde. Auch wenn es vielleicht nervt.

Ich habe bei meinen Muskelzuckungen zwei unterschiedliche Phänomene beobachtet. Eigentlich sind die Zuckungen zu 90% in den Armen und zu 10% in den restlichen Körperteilen. Mal am Rücken, mal in den Beinen oder wie imo auch mal unter dem Auge. Aber gerade in den Oberarmen kommen sie gelegentlich vor, wenn ich lange Zeit ganz konzentriert am PC gesessen habe oder aber nachdem ich mich ordentlich gereckt und gestreckt habe. Aber dann können die Zuckungen schon mal sehr ausgeprägt sein, dass man sie sogar durch den Pullover sehen kann. Dauert aber meistens nie länger als ein paar Sekunden. Gibt es dafür Erklärungen? Wäre schön, wenn mir das noch mal erklärt werden würde.

04.11.2015 10:13 • #91


10.11.2015 18:47 • x 1 #92


Schlaflose
Zu diesem Thema hat es in den letzen Wochen zig Beiträge gegeben. Hier leidet fast jeder User an Zuckungen an allen möglichen Körperteilen, die völlig harmlos sind. Vielleicht schaust dich dich mal ein wenig um, um dich zu beruhigen.

Das alles findest du unter dem Suchbegriff Muskelzuckungen:

search.php?keywords=Muskelzucken&terms=all&author=&sc=1&sf=all&sk=t&sd=d&sr=posts&st=0&ch=300&t=0&submit=Suche

10.11.2015 19:00 • #93


10.11.2015 19:02 • #94


Romulus100
Augenliedzucken ist kein Symptom von auch nur irgendwas von den aufgezählten Krankheiten, sondern ein typisches Angstsymptom. Da ALS einer meiner ersten und größten Ängste war und ich leider Tage lang nur recherchiert habe, kenne ich die Symptome und Vorgänge praktisch auswendig, weiters hat von einem Freund von mir der Vater ALS, es beginnt immer mit schwäche und motorischen Unsicherheiten.

10.11.2015 19:12 • #95


Ich hatte aber vorher noch nie so ein komisches lidzucken was permanent da war..das zucken war immer nur ganz kurz, wie ein kurzer lidschlag des oberlids sozusagen... und das manchmal stunden lang durchgehend..manchmal auch nur alle paar stunden.... konnte das zucken auch auslösen durch niesen oder zusammenkneifen des Auges.... kann das wirklich von stress, oder meiner angst kommen?

10.11.2015 19:19 • #96


Romulus100
Ich hatte das auch mal eine Woche. Hatte genauso viele Tage Zuckungen am ganzen Körper, das kann nicht nur von der Angst kommen, das kommt ganz sicher von der Angst, dein Unterbewusstsein ist komplett darauf fokussiert. Zuckungen sind absolut kein ALS Erstsymptom, das gabs noch nie

10.11.2015 19:21 • #97


hmmm okay, ich hoffe mal der Neurologe findet nichts schlimmes..im Internet stehen ja immer die schlimmsten dinge..klar hatte ich früher schon mal ein Augenlid was ab und zu geguckt hat,.. aber so extrem... dachte erst das es vielleicht durch die weißheitszahn op gekommen ist, da wurde mir rechts ein zahn gezogen..ein paar tage später hatte ich einen komischen Geschmack im Mund, als hätte sich was entzündet(hatte ich bei nem anderen zahn auch schon mal) einen tag später begann das zucken..Meinung der Ärzte ist immer nur, ja könnte sein... aber die angst vor einem Hirntumor oder einer anderen neurologischen Erkrankung ist wirklich groß...

10.11.2015 19:45 • #98


So jetzt hab ich mir eben den Kopf gestoßen also den stirnbereich an einer kante, und das Auge hat danach 2x geguckt.ist das ein schlechtes Zeichen? Mache mich echt verrückt

12.11.2015 18:29 • #99


glitzerfee89
Hallo. Von mir ist der thread ein paar Zeilen weiter unten. Ebenfalls ALS angst. Ich kann dir einfach jetzt nur bestätigen dass zucken im Augenlid absolut GEGEN ALS spricht. Du hast kein ALS und höre um Gottes Willen auf das zu googeln. Ich weiß wovon ich rede. Ich lag eine Woche in der Neurologie um ALS abzuklären und ich habe weitaus mehr Beschwerden als Zuckungen. Im übrigen habe ich die nicht am Lid. Auge und die dazugehörigen Muskeln werden bei ALS gar nicht befallen. Nicht am Anfang und nicht am Ende. Nie ! Liebe Grüße

12.11.2015 18:36 • x 1 #100



x 4


Pfeil rechts



Dr. Matthias Nagel