Pfeil rechts
4

Lololo34
Hallo zusammen!

Ich bin 21 Jahre alt und leide seit 1,5 unter Angststörung.
Alles hat angefangen als ich an meiner Leiste eine etwas vergrößErte lymphknoten entdeckt habe um mich verrückt gemacht habe. Hatte damals Tage lang geweint und mich sehr stark gestresst weil ich dachte dass ich K… habe.
Nachdem mir gesagt wurde, dass es nix schlimmes ist und ich mich beruhigte, hatte ich nach paar Wochen andere Symptome. Rechte Gesichtshälfte war wie taub, also ich konnte alles bewegen aber es hat sich komisch angefühlt. Und ich habe seit einem Jahr wiederkehrende brennende Schmerzen an der LWS. Die Schmerzen kommen und gehen.
Das mit der Taubheit verschwand aber nach 5 Tagen. Das war vor einem einem
Jahr seit dem hatte ich es Gottseidank nicht mehr.

Trotzdem mache mich mich verrückt und habe Angst, vor tumore an der LWS oder im Schädel.
War bis jz immer nur beim Haushalt der es auf meine Psyche geschoben hat. Habe aber in Juni einen Termin beim Neurologen und in mai beim Orthopäden.

Ich mache mich verrückt, weine schon wieder und so weiter.

Hatte jemand ähnliche Symptome?

29.03.2024 23:11 • 14.05.2024 #1


12 Antworten ↓


J
Hallo, die gleichen Symptome hatte ich auch schon, frag mal lieber was ich noch nicht hatte . Die psyche kann Dir soviel vorspielen das glaubt man gar nicht. Aber geh zu den Ärzten, ich war auch beim Neurologen und beim Orthopäden,danach bist beruhigter.

29.03.2024 23:24 • #2


A


Mit den Nerven am Ende

x 3


Windy
Zitat von Lololo34:
Ich mache mich verrückt, weine schon wieder und so weiter.

Dann hör wieder auf damit. Du sagst deinem Kopf was er tun darf und was nicht, der ist nicht irgendwie fremdgesteuert.

29.03.2024 23:24 • #3


Lololo34
@Jutti hey, ja das werde ich auf jeden Fall tun. Ich glaube meine Angst kam heute durch Tik tok. Weil so viele junge Menschen die K… haben sich während der Therapie aufnehmen und es posten.
Hab Tik tok direkt wieder gelöscht

29.03.2024 23:26 • #4


J
Ja dann höre auf dir so einen Mist rein zu ziehen auf social Media. Beschäftige dich mit dir und mit was schönem.

29.03.2024 23:29 • #5


Schlaflose
Zitat von Lololo34:
Hatte jemand ähnliche Symptome?

Klar. Das kommt ganz banal von eingeklemmten Nerven, die durch Verspannungen in der Nackenmuskulatur verursacht werden. Nix mit Tumor.

30.03.2024 08:50 • #6


Lololo34
@Jutti hattest du auch schon brennende lws schmerzen..?

12.05.2024 11:24 • #7


S
Hallo liebe Leidensgenossen!
Möchte mich als ältere Frau hier mal zu Wort melden. Es tut mir in der Seele weh, wenn ich lese, wie ihr hier eure schöne Jugend mit diesen schrecklichen Ängsten verschwendet.
Ich weiß am besten, dass man kaum etwas dagegen tun kann, wenn man von dieser schlimmen Krankheit Hypochondrie befallen ist. Trotzdem möchte ich euch von Herzen bitten, mir zu glauben: es ist so gut wie nie das, was ihr befürchtet und es gibt so gut wie Nichts, was euch eure Angst euch nicht vortäuschen kann. Ihr kennt es doch: ihr denkt an etwas, und es ist da!
Bei mir hat es erst mit 50 angefangen, wohl ausgelöst durch einige Krisen im familiären Umfeld, Wechseljahre etc. Seitdem hatte ich laufend potentiell tödliche Krankheiten in meinem Kopf. Alle die ihr euch denken könnt.....
Irgendwann gehen Ärzte auch nicht mehr darauf ein und nehmen einen nicht mehr ernst. Ich gehe auch nicht mehr zum Arzt und es vergeht alles irgendwann von selber. IMMER!
Deshalb bitte ich alle Betroffenen inständig : versucht euch zu beruhigen, betet, lenkt euch ab, lest hier die Beiträge von allen, die es immer wieder überlebt haben, nehmt meinetwegen harmlose Beruhigungsmittel oder oder.....
ABER VERSCHWENDET NICHT EUER KOSTBARES LEBEN!
Ich bereue diese vielen Jahre, die ich mit der Angst vertan habe. Und lebe immer noch (bin jetzt 70).
Alles Gute euch allen ️️

Gestern 10:12 • x 3 #8


Lololo34
@SenioRita
Danke für deine Nachricht ️ Ja es ist schlimm, ich bin so sicher dass ich etwas tödliches habe. Unglaublich.
Ich wünsche dir auch alles gute

Heute 17:05 • #9


Krylla
Hast du eine Therapeuten?
Ich meine, es ist nicht gut, wenn der Hausarzt automatisch alles auf die Psyche schiebt, aber nichts desto trotz hat man offensichtlich ein Problem, wenn man denkt, dauernd im Sterben zu liegen ...

Ich kann @SenioRita nur zustimmen.
Ich hatte meine Phase richtig dicke in meiner Kindheit (auch nun gute 17 Jahre). Und ich lebe auch immer noch.
Bei mir wurde es durch den Tod meines Großvaters ausgelöst. Mit dem war ich richtig richtig richtig dicke.

Ich hoffe für dich, @Lololo34, dass der Arzt nichts findet.
Ich lese hier oft im Forum, wie viele dann sagen, dass das nicht sein kann!
Doch! Genau das kann sein! Es kann einfach nichts sein!
Ich bin inzwischen so weit, dass ich erleichtert bin, wenn ich es bin und nicht mein Körper. Weil wenigstens funktioniert der Körper dann noch und es ist nicht alles am End. Reicht ja, dass der Kopf verrückte Dinge tut.
Und ich habe gelernt, dass vieles auch wieder einfach so verschwindet, wir es gekommen ist. Ich hatte einen Jahr 'grundlos' Reizhusten. 'Grundlos', da körperlich alles OK war, offensichtlich aber ja irgendwas (in meinem Kopf) nicht stimmte, der dann Chaos gestiftet hat.

Ich wünsche dir alles Gute.
Wenn nichts gefunden wird, wünsche ich dir die Kraft, es akzeptieren zu können. Desto weniger du es beachtest, desto wahrscheinlicher ist es, dass es wieder geht.

Heute 17:29 • #10


S
@Lololo34 Ich bin sehr berührt von deinem Leid, weil ich es so gut verstehen kann. Was du beschreibst, haben hier die meisten, weil es von den starken unbewussten Verkrampfungen kommt. Alle Nerven sind eingeklemmt in den vor Angst verspannten Muskeln, vor allem im Nacken. Auch ich, wie viele viele andere hier, kenne die Taubheitsgefühle und Missempfindungen am ganzen Körper, die man davon bekommt. Geh ruhig zu deinen Arztterminen und lass dich beruhigen. Ich drück dir die Daumen, dass du an verständige Ärzte gerätst, die sehen, was wirklich mit dir los ist. Am besten wäre eine Therapie, vielleicht hilft die dir, du bist doch noch so jung! Arbeite daran, dass dich diese sch. nicht dein Leben lang begleitet..... Du wirst sehen, du bist gesund! Lass mal hören, wie es weiter geht! Toi toi Toi und liebe Grüße!

Heute 17:37 • #11


Lololo34
@SenioRita wie lieb von dir danke für deine netten Worte ich werde euch auf dem laufenden halten!

Vor 7 Minuten • #12


Lololo34
@Krylla vielen lieben Dank für deine Nachricht!

es beruhigt mich immer wieder mit Euch zu schreiben.
In Therapie bin ich nicht. Werde ich auf jeden Fall machen nachdem ich mit meinen Untersuchungen fertig bin.

Ich wünsche dir auch alles Gute

Gerade eben • x 1 #13


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Matthias Nagel