Pfeil rechts
11

Hallo,

habe bald eine Magenspiegelung und möchte so wenig wie möglich davon mitbekommen. Am besten gar nix.

Wer hat Erfahrung " mit Spritze"?

Bekomme man da wenig mit? Gar nix?

Die Sprechstundenhilfe meinte, man könne eine Spritze haben, dann wäre ich sediert...von daher nehme ich an es gibt Dormicum?

Propofol ist man ja ganz weggeschossen..ist Kurznarkose.

Wer hatte Dormicum oder anderes, und wie war es?

12.08.2017 15:49 • 13.08.2017 x 1 #1


18 Antworten ↓


Dragonlady_s
Hallo,

Ich hatte erst vor einigen Wochen eine Magenspiegelung mit Dormicum.
Kaum haben sie das Mittel gespritzt war ich weg und bin erst nach der Spiegelung wieder aufgewacht.
Hab also absolut nichts mitbekommen

12.08.2017 15:58 • x 1 #2



Magenspiegelung mit Narkose/ Sedierung

x 3


Zitat von Dragonlady_s:
Hallo,

Ich hatte erst vor einigen Wochen eine Magenspiegelung mit Dormicum.
Kaum haben sie das Mittel gespritzt war ich weg und bin erst nach der Spiegelung wieder aufgewacht.
Hab also absolut nichts mitbekommen


Danke

Hatte beim letzten Mal eine halbe Dormicum..und habe alles mitbekommen. Das Schlauch schlucken war nicht weniger schlimm, als ganz ohne Spritze...hatte ich auch schon. Eklig

Glaube ich bin so voller Adrenalin, daß ich zwei oder drei Spritzen brauche.....

12.08.2017 16:15 • #3


Dragonlady_s
Zitat von lechatnoir:

Danke

Hatte beim letzten Mal eine halbe Dormicum..und habe alles mitbekommen. Das Schlauch schlucken war nicht weniger schlimm, als ganz ohne Spritze...hatte ich auch schon. Eklig

Glaube ich bin so voller Adrenalin, daß ich zwei oder drei Spritzen brauche.....


Ich hab zwar keine Ahnung wieviel mir gespritzt wurde, aber du kannst sicher sein, dass mein Adrenalinpegel mega hoch war.
Ich hatte so eine Panik davor irgendwas zu merken.
Hab das vorher auch gesagt.

12.08.2017 16:18 • x 1 #4


Das beruhigt mich, Dragonlady. ..das eine Spritze gereicht hat, und ich somit vermutlich auch keine Elefantendosis brauchen werde. Obwohl so von Körpergewicht her.....eher Pferdedosis..

Ich versuche zwar cool zu sein, aber wird immer schwieriger, um so näher der Termin rückt.Bin richtig innerlich aufgeladen..zum Platzen gespannt.

12.08.2017 16:21 • #5


Dragonlady_s
Das glaube ich dir sofort.

Wird das ambulant oder stationär gemacht?

Du kannst ja vorher sagen, dass du sehr angespannt bist, vielleicht gibt es dann etwas mehr dormicum.

Viele machen das ja komplett ohne sedierung... Wahnsinn wie ein das schaffen

12.08.2017 16:24 • #6


Zitat von Dragonlady_s:
Das glaube ich dir sofort.

Wird das ambulant oder stationär gemacht?

Du kannst ja vorher sagen, dass du sehr angespannt bist, vielleicht gibt es dann etwas mehr dormicum.

Viele machen das ja komplett ohne sedierung... Wahnsinn wie ein das schaffen



Das erste Mal war es ganz ohne...das war furchtbar. Man überlebt es zwar und es geht vorbei...aber ich war gerade mal 20 und bin da ganz alleine hin und alleine wieder weg. Hab mich schrecklich gefühlt.

12.08.2017 16:30 • #7


Dragonlady_s
Zitat von lechatnoir:


Das erste Mal war es ganz ohne...das war furchtbar. Man überlebt es zwar und es geht vorbei...aber ich war gerade mal 20 und bin da ganz alleine hin und alleine wieder weg. Hab mich schrecklich gefühlt.


Oh jaaaa, da krieg ich schon vom Lesen Gänsehaut.

Wie oft kriegst du denn Magenspiegelung? Und warum?

Und ob ambulant oder stationär hast du mir nicht gesagt.

Wenn du denen offen sagst, dass du angespannt bist, passen sie bestimmt die Dosierung an.

12.08.2017 16:33 • #8


petrus57
Habe bestimmt schon um die 6 Magenspiegelungen hinter mir. Habe es bis jetzt immer ohne Narkose gemacht. Ist zwar unangenehm aber nicht sonderlich schlimm.

12.08.2017 17:12 • x 1 #9


Hallo!
ich hatte 2 magenspiegelungen.
die erste mit dormicum, ich habe nicht wirklich geschlafen, aber ich war in einem schwebezustand, mir war alles egal und ich habe gar nichts mitbekommen. hat sich angefühlt, als hätte die untersuchung nur 1 sekunde gedauert.
die 2. ohne sedierung, weil ich das so wollte, war gar kein problem. es hat sich nur so angefühlt, als ob ich einen zu großen bissen geschluckt hätte, der nach unten rutscht. dafür konnte ich alles am bildschirm beobachten.
liebe grüße

12.08.2017 18:32 • x 1 #10


Gandalf der Graue
Bei mir gabs Propofol zur Sedierung. Kaum gespritzt war ich auch schon weggetreten. Als ich aufgewacht bin war alles vorbei.

12.08.2017 19:01 • x 1 #11


icb hatte beides. einmal ohne alles; da war das würgegefühl schon unangenehm, würde ich nicht empfehlen. für mich okay aber wenn du schon panik hast eher nicht.
das zweitemal dormicum 2,5 mg und 60 mg proporl. ich weiss nicht was du mit "weggeschosseen" meinst, aber das war total okay. du schläfst weg, wachst auf und bist innerhalb von 10 Minuten wieder recht fit.
ich konnte 30 Minuten später problemlos autofahren.
ich habe nichts gemerkt. das war wirklich harmlos, mach dir keinen kopf.
propofol ist ja kein horrormittel sondenn ein erprobtes Narkosemittel.

12.08.2017 21:24 • x 1 #12


@dragonlady...die Untersuchung wird ambulant gemacht..in einer Praxis...hatte mit Sodbrennen zweimal zu tun und mit saurem Aufstossen damals, da kam aber nichts bei raus Gott sei Dank.

@petrus57 oh Mann...du bist ja echt hart im nehmen...5x ohne gar nix...aber da sieht man mal , wie unterschiedlich das empfinden ist. wie war es eigentlich bei deiner darmdpiegelung ?

@nektarine..
war denn auch dieses Schlauch schlucken problemlos? Trotz Dormicum?

@Gandalf

Propofol....damit hat sich Michael Jackson doch angeblich regelmäßig weggebeamt...soll ein tolles Gefühl sein:-)

@Wien100

Das scheint mir die sicherste Lösung zu sein..einfach beides

12.08.2017 23:39 • #13


Ich habe gar nichts mitbekommen vom schlucken, als ich dormicum bekommen habe. Ich denke, das geht durch den schluckreflex von alleine.

12.08.2017 23:43 • x 1 #14


Gandalf der Graue
Zitat von lechatnoir:
@Gandalf

Propofol....damit hat sich Michael Jackson doch angeblich regelmäßig weggebeamt...soll ein tolles Gefühl sein:-)

Nicht nur angeblich, daran ist er letztlich gestorben. Allerdings waren auch noch andere Medikamente im Spiel und er hat es regelmäßig über einen längeren Zeitraum bekommen. Bei einmaliger Anwendung mit gleichzeitiger Überwachung (ich hab zur Sicherheit 2L Sauerstoff bekommen und eine Blutdruckmanschette plus dem Ding am Finger für Puls und Sauerstoffmessung) muss man sich aber nicht davor fürchten.

Und ja, es hat sich toll angefühlt. 300mg und ich bin blitzschnell eingeschlafen und trotzdem hat es sich sanft angefühlt. Das Aufwachen war auch angenehm. Nach 30 Minuten im Aufwachraum durfte ich gehen.

12.08.2017 23:58 • x 1 #15


petrus57
@lechatnoir

Darmspiegelung war gut. Habe die ja auch ohne Schlafspritze gemacht. Die Angst davor war unbegründet.

13.08.2017 06:35 • x 1 #16


Zitat von petrus57:
@lechatnoir

Darmspiegelung war gut. Habe die ja auch ohne Schlafspritze gemacht. Die Angst davor war unbegründet.


Das freut mich:-)

was sagte der Arzt denn, woher der Durchfall kommt?

13.08.2017 08:34 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

petrus57
Da waren ein paar Entzündungen zu sehen und er hat auch ein paar Proben genommen. Das Ergebnis liegt noch nicht vor.

Ich denke es kommt von der Psyche. Reizdarm.

13.08.2017 08:37 • #18


Zitat von petrus57:
Da waren ein paar Entzündungen zu sehen und er hat auch ein paar Proben genommen. Das Ergebnis liegt noch nicht vor.

Ich denke es kommt von der Psyche. Reizdarm.



Hört man ja oft....das die Psyche so was machen kann.....

Ich glaube Proben werden immer genommen...

Bei meiner letzten Magen Spiegelung wurden auch Proben genommen, obwohl alles gut war...

13.08.2017 08:42 • x 1 #19



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel