Pfeil rechts
1

E
Hallo liebesforum, leide seit 1,5 Jahren an einer Panik Angststörung mit panikattaken... undzwar hab ich ständig völlegefühl, und ständiges aufstossen. Mein magen fühlt sich nach dem essen wie ein stein an. Ich nehme jetzt seit 5 monaten omepratol das hilft zwar gegen das sodbrennen aber das völlegefühl und aufstoßen bleibt woran kann das liegen? Kann es nur vom stress und von meiner angststörung liegen oder ist da bestimmt was körperliches? Will auch bicht zum artz gehen ich war da schon zu oft früher? Hant ihr die symptome auch bei einer panikstörung

29.10.2016 21:38 • 18.07.2023 #1


7 Antworten ↓


B
Hey Efe34,

ich hatte es monatelang. Sobald ich eine Kleinigkeit gegessen hatte, fühlte sich mein Bauch aufgebläht an und ich habe mich 5 kg schwerer gefühlt. Das schlägt auch mit der Zeit aufs gemüht. Das Aufstoßen war auch permanent da. Dazu Verdauungsbeschwerden mit komischem Stuhl (sorry für die Anführung
Ich habe versucht mich gesund zu ernähren, was ich vorher auch schon weitestgehend tat. Eher Dinkel statt Weizen, viel Obst, ...
Was es letztlich genau war, weshalb es wegging da bin ich mir nicht sicher. Ich meine aber, dass die Fokussierung auf die verdauungsproblematik mit Völlegefühl und Aufstoßen es schlimmer gemacht haben. Es war ein schleichender Prozess, aber irgendwann habe ich mir nicht mehr bei jeder Kleinigkeit überlegt was ich esse, was ich den Tag über gegessen habe etc. Dass hatte denke ich heute entscheidend zur Besserung beigetragen.
Um auf deine Frage zurück zu kommen: ja, ich denke das kann von der Psyche ausgelöst werden. Versuche vielleicht der Problematik weniger Beachtung zu schenken. Ist schwierig ich weiß, aber nicht unmöglich!

Ein schönen Abend dir

29.10.2016 21:53 • x 1 #2


A


Magenprobleme, ständiges aufstoßen mit sodbrennen

x 3


alfred
Zitat von Efe34:
omepratol


Ist das ein Säureblocker? hab gerade mal gegoogelt es ist ein PPI Säürehemmer.
Ich bin dewegen auch immer im neunten Monat Schwanger.
Habe auch noch Durchfall und Kopfschmerzen davon.
Das Problem scheint zu sein ...der Säureblocker verursacht ja das weniger Magensäure produziert wird.
Wenig Magensäure verhindert aber das Bakterien und Pilze im Zaun gehalten werden.
Wenn man jetzt einen Darmpils hat oder vieleicht nicht so gute Bakterien können sich diese Sachen ungehemmt vermehren.
Das gleiche wie bei Antibiotika.
Bei mir vermute ich einen Darmpils weil ich nach dem essen von Schokolade bzw. Zucker immer starke Blähungen bekomme weil der Darmpils ein Hefepils ist.
Ich gehe dann auf wie ein Hefekuchen.
Höhrt sich lustig an ist aber echt nicht schön...tut weh und bekomme Herzstolpern davon weil sich der Magen ja dehnt.

29.10.2016 22:03 • #3


E
Was sollte ich dann am besten tuhen, nicht mehr omeprazol nehmen? Omeprazol nehme ich 20mg am tag?

29.10.2016 23:34 • #4


white_cat
Du musst versuchen mehr auf deine Ernährung zu achten: Nicht zu fett, nicht zu scharf, nicht zu sauer, nicht rauchen und keinen Alk. trinken. Dann hast du eher Chancen auch ohne Omeprazol auszukommen.

Ich nehme das Zeug jetzt auch schon seit 2 Jahren, aber Probleme mit Blähungen oder einem komischen Gefühl im Magen, habe ich davon nicht. Ich leide an Reflux. Das bedeutet, dass der Schließmuskel am Mageneingang (Pförtner) bei mir nicht richtig schließt und deswegen Magensäure in die Speiseröhre fließen kann. Ich werde deswegen wahrscheinlich für immer das Medikament nehmen müssen. Aber eine gesunde Ernährung kann wirklich schon viel helfen. Wenn man an Reflux leidet, soll man zudem auch nicht kurz nach dem Essen liegen oder vor dem Schlafen noch viel trinken. Vielleicht leidest du ja auch daran? Allerdings kann man das nur durch eine Magenspiegelung feststellen. Du könntest aber auch an einer Unverträglichkeit leiden. Laktoseintoleranz sorgt z.B. für starke Blähungen.

Wenn du das alles ausschließen kannst, bleibt dann nur natürlich nur noch die Psyche. Und da kann dir dann nur Therapie helfen.

LG
white_cat

30.10.2016 01:37 • #5


alfred
Zitat von Efe34:
Was sollte ich dann am besten tuhen, nicht mehr omeprazol nehmen? Omeprazol nehme ich 20mg am tag?


Ich bin jetzt dabei den PPI abzusetzen.
Mußte den zum 2ten mal nach einer OP nehmen.
Was du tun kannst.
Versuchen die Ernährung umzustellen wenn du wegen des Medikamentes probleme hast.
Viel Vollkorn und wenig Zucker.
Aber Achtung...bitte erst den Arzt fragen...PPI sind ja sinnvoll um die Speiseröhre und den Magen zu schonen .
In manchen Fällen muß man es nehmen...bei Reflux oder Magengeschwüren auf jedenfall.
Ich bin auch bei Antibiotika sehr empfindlich.
Kannst auch mal eine Stuhlprobe auf Candida untersuchen lassen.
Lg Alf

30.10.2016 07:16 • #6


B
Ich habe mich nochmal intensiv mit der Sache beschäftigt und mit einem befreundeten Arzt diskutiert...oftmals ist es so, dass Sodbrennen und ständiges aufstoßen mitnichten etwas mit übersäuerung im Magen zu tun haben. Oftmals ist durch falsche Atmung das Zwerchfell verspannt und der Schließmechanismus der Speiseröhre die durchs Zwerchfell läuft ebenfalls beeinträchtigt. Daraus resultiert dann, dass Magensäure in die Speiseröhre (vor allem im Liegen) zurückgelangen kann.

Medikamente helfen in diesem Fall gar nicht, sind sogar eher kontraproduktiv, da sie Säure blocken, die gar nicht im Überschuss vorhanden ist und benötigt wird für die Verdauung. Entspannung des Zwerchfells durch spezielle Übungen (youtube: LiebscherBracht Sodbrennen eingeben) sind in vielen Fällen eine schnelle Möglichkeit das Problem zu lösen.

Liebe Grüße

01.12.2016 15:30 • #7


A
Hallo, ich hätte eine Frage.. ich habe seit längerem Magen-/Darmprobleme und leide auch unter Krankheitsangst.. Mein Problem ist, dass ich den ganzen Tag aufstoßen muss und mein Bauch ist sogar nachdem aufstehen mit Luft gefüllt ist.. Gestern zb musste ich sehr lange am Stück aufstoßen.. also nicht hintereinander sondern so lange, dass ich aufhören musste, weils nicht mehr ging und der rest blieb irgendwie im hals.. und das 6-7 mal vielleicht.. wie geht das? Wie kann man so viel luft haben? Iwann muss es doch aufhören.. kann sowas auch die Psyche verursachen? Bin nämlich den ganzen tag nur auf mein magen darm fixiert.. eine magenspiegelung hatte ich vor 4 jahren.. da wurde helicobacter behandelt und danach gings mir eigentlich super.. über eure hilfen würde ich mcih freuen..

Lg

18.07.2023 14:48 • #8






Dr. Matthias Nagel