Pfeil rechts

Hey ich bin's ma wieder.

Ich habe schon seit einem Jahr reflux. Bekomm dagegen Magensäure hemmende Tabletten. Sodbrennen hab ich trotzdem ab und an. Jetzt gab ich seit letzter Woche so ein Völlegefühl. Der Bauch fühlt sich total aufgebläht an und so ein Druck im oberbauch. Jetzt habe ich totale Angst vor Bauchspeicheldrüse Krebs oder so. Kennt des wer

12.12.2012 21:48 • 10.01.2013 #1


13 Antworten ↓


Nicht immer gleich an das schlimmste denken. Es kann auch einfach sein das dein Magen etwas überreizt ist weil du was falsches gegessen hast. ich selbst kenn das Problem nur von meinem Ex, der hate auch ein Reflux und hatte ziemlich oft auch mit diesem Völlegefühl zu kämpfen. Das kam bei ihm daher das er durch die Magensäureblocker frisches Obst und gemüse nicht mehr richtig verwerten konnt. Der war dann immer extrem aufgebläht und hatte starken druck im Oberbauch.

13.12.2012 10:55 • #2



Magengeschwür oder Bauchspeicheldrüse

x 3


HeikoEN
Was schlagen die Schulmediziner denn so vor?

Magenspiegelung? Schon gemacht?

Wäre ja eine eindeutige Diagnostik dann...

Bei psychischen Probleme sind Magenprobleme ja relativ häufig!

13.12.2012 11:28 • #3


magenspiegelung hatte ich vor nen halbem jahr schon. da kam raus das die speiseröhre leicht entzündet war deswegen bekomm ich ja auch die tabletten dagegen

13.12.2012 15:28 • #4


Schlaflose
Zitat von BeHappy80:
Der Bauch fühlt sich total aufgebläht an und so ein Druck im oberbauch. Jetzt habe ich totale Angst vor Bauchspeicheldrüse Krebs oder so.


Meine Oma hatte mal eine Bauchspeicheldrüsenentzündung. Da hatte sie nicht nur ein Völlegefühl und Blähungen, sondern sehr starke Schmerzen, konnte gar nicht mehr essen bzw. nichts bei sich behalten. Sie lag damit 2 Wochen auf der Intensivstation.

Blähungen und Druck im Oberbauch habe ich auch sehr oft seit ich denken kann. Ich vermeide es, Kleidung zu tragen, die mich einengt oder eine größere Mahlzeit zu essen, wenn ich nicht zu Hause bin, bzw. hinterher weg muss. Was mir immer hilft ist, mich flach hinzulegen und dann wird es laut und es stinkt, aber danach geht es mir wieder gut.

13.12.2012 16:22 • #5


Hm leider noch nicht besser geworden

04.01.2013 17:02 • #6


Ich kenne dies auch. Ich glaube aber kaum, dass es Bauchspeicheldrüsenkrebs ist, weil das ziemlich selten ist. Magenprobleme habe ich auch oft, eifach weil ich einen nervösen Magen habe durch die Angststörung.

04.01.2013 22:59 • #7


headbangerin
Zitat von Schlaflose:
Meine Oma hatte mal eine Bauchspeicheldrüsenentzündung. Da hatte sie nicht nur ein Völlegefühl und Blähungen, sondern sehr starke Schmerzen...


ich wäre am 27.12.2011 fast an einer bauchspeicheldrüsenentzündung dahingeschieden.
lag auch wegen lebensgefahr auf intensivstation!
und ich kann euch allen von herzen ehrlich sagen:
diese schmerzen sind keinem völlegefühl gleichzusetzen.
es tut so weh, dass ich nur ganz flach und stossweise atmen konnte.
und es strahlt in die wirbelsäule aus, und schmerzt weitaus schlimmer,
als ein bandscheibenvorfall (von denen hab ich mehrere).

mir ist mal im urlaub nen zahn abgebrochen und der nerv lag frei.
(hab den schmerz mit tramal bekämpfen müssen und davon zwei tage durchgepennt)
diesen schmerz hätte ich damals sehr gerne gegen den der pankreatitis getauscht!

mir wurde zum glück bald ein sehr starkes betäubungsmittel i.v. gegeben.

ich möchte euch mit dieser schilderung tatsächlich beruhigen!

wenn an der bauchspeicheldrüse was los ist, dann schmerzt das nämlich so gewaltig,
dass man alle angst vor ärzten oder vor was auch immer vergisst und
sich selbst ins krankenhaus einweist.
genau das habe ich auch getan (wer mich liest, weiss, welch grosse leistung
ich da erbracht habe! ich kann immernoch die katzen füttern)

einen forumsbeitrag könnte man in diesem fall jedenfalls nicht verfassen

mein relativ verlässliches gefühl sagt mir, dass nichts "toternstes"
hinter deinen beschwerden steckt.
hoffentlich stimmt das, ich drück dir die daumen!

05.01.2013 02:11 • #8


Danke euch vielen dank. Von ganzen Herzen. Ich glaub mittlerweile ich hab ne Gastritis. Am Montag hab ich Termin beim Internisten

05.01.2013 23:57 • #9


hatte von euch jemand schon mal probleme mit der bauchspeicheldrüse und hat erfahrungen was man da hat?

06.01.2013 22:29 • #10


Zitat von BeHappy80:
hatte von euch jemand schon mal probleme mit der bauchspeicheldrüse und hat erfahrungen was man da hat?

Hi,

ich z.B hab jetzt einen Hausarzt der auch Internist ist, ich bekomm am Donnerstag Ultraschall am Bauch.
Hab auch mordmäßig Schiss, aber das ganze spekulieren bringt ja nix, da werden die ganzen Organe auch die Bauchspeicheldrüse untersucht.
Das würd ich dir raten.

07.01.2013 09:14 • #11


headbangerin
hallöchen!
auf der ersten seite dieses threads habe ich schon meine
erfahrungen bzgl. bauchspeicheldrüse geschrieben.

aber wenn du was bestimmtes wissen möchtest,
sagt dir dein arzt sicher alles wichtige.
ich habe nur mein erfahrungswissen,
also eher dürftig,
aber ich beantworte fragen sehr gerne!
"quetscht" mich ruhig aus, ich kann das ab!

09.01.2013 20:09 • #12


Magendrücken ist besser dafür hab ich jetzt seit 2 Tagen leicht Blut im Speichel beim spucken. Ohje jetzt hab ich wieder angst

10.01.2013 19:05 • #13


headbangerin
ich versteh nich so ganz was "beim spucken" bedeutet
meinst du nur ausspucken, wie z.b. beim zähneputzen?

vielleicht nur ein bisschen das zahnfleisch verletzt? oder der mundraum?

bzw. "wund im mund" kann ja auch von vitaminmagel durchaus mal passieren.
(so ein exzessiver festivalbesucher kann da mitreden, hihi. nich böse gemeint!)

wäre ja auch durchaus verständlich.
wenn man angst vor magengeschwüren oder schlimmeren hat,
kann ich mir gut vorstellen, ist einem die ausgewogene
ernährung erstmal wurscht.

oder meinst du mit spucken übergeben?
da halt ich lieber meinen mund, davon habe ich keine ahnung!

10.01.2013 22:24 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier