13

petrus57
Ich fand es gar nicht so widerlich. Ich habe mir aber auch eingeredet dass es toll schmeckt.

26.09.2017 17:02 • #41


Pikapikapikachu
Ja, also einreden funktioniert nicht so.
Und nachtrinken darf ich wohl auch erst in der nächsten Stunde.
Ich spüle nach jedem Schlucl mit einer kleinen Menge Wasser mit Geschmack nach.

26.09.2017 17:24 • #42



Hallo wissbegierig,

Magen und Darmspiegelung, hat jemand Erfahrung?

x 3#3


Zumindest hast du in ein paar Stunden den schlimmsten Teil der Untersuchung hinter dir

26.09.2017 17:31 • #43


Pikapikapikachu
Zitat von Eduard:
Zumindest hast du in ein paar Stunden den schlimmsten Teil der Untersuchung hinter dir


In ein paar STUNDEN?

26.09.2017 18:18 • #44


Naja bis der Darm wieder zur Ruhe kommt dauert es immer etwas.

Aber da du noch schreibst gehe ich mal davon aus das es dir noch ganz gut geht und du keine schlimmen Nebenwirkungen hast. Gehe ich da richtig in der Annahme?

26.09.2017 18:45 • #45


Pikapikapikachu
Zitat von Eduard:
Aber da du noch schreibst gehe ich mal davon aus das es dir noch ganz gut geht und du keine schlimmen Nebenwirkungen hast. Gehe ich da richtig in der Annahme?


Bisher ist alles gut, da bin ich echte dankbar. Ich hab aber auch enorm viel getrunken, sowohl vor als auch nach der Einnahme des Mittels. Kopfschmerzen habe ich, aber die sind schon seit Mittag da. Das kommt eher vom Hungern.
So mache ich es mir mit dem Laptop im Bad gemütlich, schaue Netflix und trinke dabei mein Wasser.

26.09.2017 18:57 • #46


Wie gehts dir ?

27.09.2017 06:40 • x 1 #47


Pikapikapikachu
Zitat von Wien100:
Wie gehts dir ?


Körperlich gut. In einer halben Stunde ist die zweite Lösung dran, ich trinke gerade noch so viel wie möglich.

Psychisch gehts mir so lala. Die Angst vor dem Ergebnis schleicht sich immer wieder ein. Die Untersuchung ist mir gerade ziemlich egal, bin froh wenn ich sie hinter mir habe. Aber diese Angst...
Ich analysiere die ganze Zeit die letzten Monate, meine Darmprobleme, und es war wohl nicht hilfreich einen Post von jemandem zu lesen, in dessen Familie und Freundeskreis Krebs diagnostiziert wurde ohne dass diese Leute Beschwerden hatten.

27.09.2017 06:53 • #48


petrus57
Dann mal alles gute für heute. Wann ist dein Termin? Wirst sehen es kommt nicht Schlimmes bei raus.

27.09.2017 07:13 • #49


Pikapikapikachu
@petrus57 Um 12:30 Uhr.
Ich hab solche Angst dass diese schmerzende Stelle in meinem Bauch irgendwas schlimmes ist.
Und Hungrig bin ich langsam.

27.09.2017 07:33 • #50


petrus57
Und bleibst du dabei es ohne Sedierung zu machen? Schmerzen können auch harmlose Ursachen haben. Drücke dir aus Spandau die Daumen.

Petrus

27.09.2017 07:38 • #51


Pikapikapikachu
Zitat von petrus57:
Und bleibst du dabei es ohne Sedierung zu machen? Schmerzen können auch harmlose Ursachen haben. Drücke dir aus Spandau die Daumen.

Petrus


Das ist der Plan. Mal sehen ob ich das so durchziehen kann. Grüße aus der Spandauer Vorstadt .

27.09.2017 07:46 • x 1 #52


es wird nix dabei rauskommen -wirst sehen. ich halte dir die Daumen!

27.09.2017 07:58 • x 2 #53


petrus57
12:35, bin am Daumendrücken.

Petrus

27.09.2017 11:34 • x 1 #54


Pikapikapikachu
@petrus57 und @Eduard und @Wien100

Ihr seid so unglaublich lieb. Ich bin seit zehn Minuten fertig, die Vorbereitungen haben länger gedauert weil vor mir noch zwo Patienten dran waren.

Die Praxis macht es ausschließlich mit Propofol.
Ich hatte also gar keine Wahl.
Das war am Anfang ein enormer Schock für mich, aber wen man dann erst mal da liegt und die Schwestern einfühlsam mit den Ängsten umgehen, dann ist man etwas entspannter.

Momentan warte ich noch auf das Ergebnis der Untersuchung, da hilft mir auch Rest-Propofol nicht über meine Nervosität hinweg.
Über den Eingriff bzw. die Untersuchung kann ich jedoch sagen dass man es sich vorher schlimm ausmalt, obwohl es das nicht wirklich ist.
Ich habe keine Rest Luft im Bauch und keinerlei Schmerzen oder Toilettendrang.
Nur einen abnorm großen Hunger .

27.09.2017 14:05 • #55


Gratuliere )

27.09.2017 14:32 • x 1 #56


Erst mal herzlichen Glückwunsch

Zitat von Pikapikapikachu:
Die Praxis macht es ausschließlich mit Propofol.

Verständlich, da es für den Patenten entspannender ist und der Arzt in Ruhe seine Arbeit machen kann. Das ist aber ein angenehmes Zeug, war selbst erstaunt wie schnell und angenehm es wirkt.

Zitat von Pikapikapikachu:
Ich habe keine Rest Luft im Bauch und keinerlei Schmerzen oder Toilettendrang.

Nur damit du keine Angst bekommst, es kann durchaus sein das es heute Abend oder Morgen anfängt etwas zu zwicken im Bauch. Wenn der Darm etwas gereizt ist dauert es mit der Reaktion immer etwas und dein SChlafmittel hat ja auch noch eine Restwirkung Also nicht erschrecken wenn es dann noch etwas zwickt.

27.09.2017 14:40 • x 1 #57


petrus57
Und was ist bei rausgekommen?

27.09.2017 14:40 • #58


Pikapikapikachu
Zitat von petrus57:
Und was ist bei rausgekommen?


Gar nichts. Mein Darm (sie war auch im Dümmdarm) ist ein fleischiges, rosa Etwas.

Ihr hattet alle sooooo recht! Wie blind man doch ist, wenn man sich von seinen Dämonen beherrschen lässt. Jetzt heißt es: ab zur Therapie.

Aber vorher gibts einen monströsen Bürger!

Ich danke euch so sehr! Für eure Empathie und eure positiven Bestärkungen und Eure Hilfe! Ihr seid fantastisch!

27.09.2017 14:56 • #59


Zitat von Pikapikapikachu:
Aber vorher gibts einen monströsen Bürger!

Übertreib es aber nicht gleich zu Anfang, nicht das dir das dein Magen und Darm nach dem Stress jetzt übel nehmen

Hebe dir eine Kopie vom Befund auf und lese es immer wenn du mal unsicher bist. Dann bestätigst du dich selbst das alles Top ist. Wurden auch Proben für das Labor entnommen?

27.09.2017 15:07 • x 1 #60





Prof. Dr. Heuser-Collier