Guten Morgen.
Seit heute morgen beschäftigt mich eine, sicherlich sehr merkwürdige Frage.
Ich komme mir selbst blöd vor diese Frage zu stellen aber ich kann an nichts anderes mehr denken. Finde keine Antwort.
Ich bin heute morgen im Arm, bzw unter dem Arm meines Mannes aufgewacht. Scheinbar hatte er über Nacht etwas geschwitzt. Es roch nicht sehr angenehm.
Ich weiß nicht wie viele Stunden meine Nase direkt an seiner Achsel hing und frage mich seitdem ob man durch Evtl vorhandene Bakterien die man einatmet eine Lungenentzündung bekommen kann? Ist das übertrieben? Wahrscheinlich.

20.05.2020 09:17 • 21.05.2020 #1


2 Antworten ↓


Lottaluft
Ist absolut übertrieben in meinen Augen und kann auch nicht passieren
Bakterie ist nicht gleich Bakterie

20.05.2020 09:35 • #2


Angor
Um eine Lungenenzündung zu bekommen, braucht es Pneumokokken Erreger, die sitzen nicht unter den Achseln.
Da tummeln sich andere Bakterien und MIkroorganismen, die den Schweiß zersetzen und davon leben.

Gestern 06:04 • #3





Dr. Matthias Nagel