Pfeil rechts
9

Hallo Liebes Forum.

Ich habe in den letzten Wochen Probleme mit Luftnot und einem Druckgefühl in der Brust.
Die Luftnot ist dabei nicht dramatisch. Bekomme genug Luft. Aber es fühlt sich merkwürdig an.

Das Druckgefühl in der Brust sind keine Schmerzen. Es fühlt sich unangenehm an.
Das Zentrum ist die Brustmitte.

Corona ist es nicht. Wurde aber durch einen Test ausgeschlossen. Lunge wurde geröngt. Alles ok.

Der Kardiologe hat EKG und Herzecho durchgeführt. Auch da war alles ok.

Beim Informieren was es sein könnte stoße ich oftmals auf die Koronare Herzkrankheit.
Muss allerdings dazu sagen das ich beim Sport keine Luftnot verspüre und das Druckgefühl nicht schlimmer wird.

Ich frage mich nun. Sind es wirklich körperliche Probleme oder sind es Physische Probleme? Noch zu erwähnen wäre das ich familiär vorbelastet bin. Mein Vater hatte schon einen Herzinfarkt. Außerdem habe ich erhöhten Blutdruck. In letzter Zeit war ich auch vermehrt Stress ausgesetzt. Angstzustände hatte ich in der Vergangenheit auch schon.

Was meint ihr? Wo könnten die Probleme her kommen?

01.02.2021 21:19 • 14.02.2021 #1


25 Antworten ↓


Wenn alle werte kontrolliert wurden, und diese ok sind. Glaube ich eher, wenn ich lese du machst Sport das du einen Nerv eingeklemmt hast, dann hat man auch ein beklemmenes druckgefühl auf der Brust, und beim einatmen probleme

01.02.2021 21:24 • x 1 #2



Luftnot & Druckgefühl in der Brust

x 3


Angor
Zitat von Tuomas:
In letzter Zeit war ich auch vermehrt Stress ausgesetzt. Angstzustände hatte ich in der Vergangenheit auch schon.

Das sind leider Probleme, die sich dann in Verspannungen äussern, grade Verspannungen um das Brustbein herum.

Da sitzen die Sternalis-Muskeln, die wie man sagt, eine Art Stimmungsbarometer darstellen.
Sind diese verspannt, weil man Stress und Ängsten ausgesetzt ist, fühlt man sich unwohl, bedrückt und beengt.

Mit dem Herzen hat es gar nichts zu tun, es ist unangenehm, aber nichts Schlimmes. Du kannst dem aber entgegen wirken, wenn Du versuchst Streß abzubauen, und auch die Angst, die bei Dir wohl hauptsächlich wegen dem Herzen entsteht.

Sport ist sehr gut, um Stress und Ängste abzubauen.
LG Angor

01.02.2021 21:28 • x 1 #3


Danke erstmal für die schnellen Antworten

Zum Sport muss ich sagen ist aktuell sehr eingeschränkt. Hauptsächlich mal eine halbe Stunde auf dem Hometrainer.

Aber durch dem Druckgefühl in der Brustmitte mache ich mir leider schon Gedanken das es vom Herz kommen könnte.
Gerade weil eine koronare Herzkrankheit wohl ähnliche Symptome hervorzubringt. Zumal Familiär halt auch schon Probleme mit dem Herzen auftraten (Herzinfarkt).

Ein Belastungs EKG wurde zuletzt in einer jährlichen Kontrolle vor einem Jahr durchgeführt. Dieses Jahr wurde nur ein Herzecho durchgeführt.

01.02.2021 21:52 • #4


Angor
Such Dir einen guten Orthopäden und/oder Physiotherapeuten, dann bekommst Du das in den Griff.
Bekommst Du ein Medi wegen dem hohen Blutdruck? Den solltest Du unter Beobachtung haben.

01.02.2021 21:54 • x 1 #5


Zitat von Angor:
Such Dir einen guten Orthopäden und/oder Physiotherapeuten, dann bekommst Du das in den Griff.Bekommst Du ein Medi wegen dem hohen Blutdruck? Den solltest Du unter Beobachtung haben.


Ja. Ich nehme Amlodipin und Candesartan.
Dazu Bisoprolol (gegen Herzrhymusstörungen).

Der Kardiologe meinte zumindest das mein Herz nicht durch erhöhten Blutdruck geschädigt wurde. Sieht man wohl anscheinend beim Echo das sich das Herz optisch dadurch verändern kann.

Hatte in der Vergangenheit auch schon Panikattacken mit Herzrasen ect.
Aber eigentlich war dies in letzter Zeit besser geworden. Und nun wieder Probleme

01.02.2021 22:00 • #6


Angor
Zitat von Tuomas:
Und nun wieder Probleme

Die Du in den Griff bekommen kannst, leider stehen Dir da Angst und Stress im Weg, das solltest Du versuchen zu reduzieren. Ich weiß, es ist nicht einfach, aber Du kannst den Ärzten schon glauben, dass Du organisch gesund bist.

01.02.2021 22:08 • x 2 #7


Stimme ich agnor zu.

01.02.2021 22:09 • x 2 #8


Zitat von Angor:
Die Du in den Griff bekommen kannst, leider stehen Dir da Angst und Stress im Weg, das solltest Du versuchen zu reduzieren. Ich weiß, es ist nicht einfach, aber Du kannst den Ärzten schon glauben, dass Du organisch gesund bist.


Wenn es so einfach wäre. Die Symptome sind da. Da ist es schwierig nicht daran zu denken. Ablenkung wird versucht. Dann drückt es wieder etwas mehr in der Brustmitte, dann hat man sofort wieder Stress und Ablenkung fällt schwer.

Auch die Luftprobleme. Man kann sich kaum vorstellen das solche Symptome von der Psyche kommen können.

01.02.2021 22:32 • #9


Ja klar ist das ablenken schwer in solchen Momenten. Aber du kannst mir wirklich glauben, das die psyche da der Verursacher ist. Und nichts organisches

01.02.2021 22:34 • #10


Sasa10
Zitat von Tuomas:
Ja. Ich nehme Amlodipin und Candesartan.Dazu Bisoprolol (gegen Herzrhymusstörungen).Der Kardiologe meinte zumindest das mein Herz nicht durch erhöhten Blutdruck geschädigt wurde. Sieht man wohl anscheinend beim Echo das sich das Herz optisch dadurch verändern kann.Hatte in der Vergangenheit auch schon Panikattacken ...



Ich kenne das auch ... wie verträgst du Bisoprolol?

02.02.2021 16:06 • #11


Zitat von Sasa10:
Ich kenne das auch ... wie verträgst du Bisoprolol?


Vertrage ich gut. Nehme aber aktuell auch nur eine sehr geringe Dosis (1.25mg).

Du meinst du hast die gleichen Symptome wie ich?

02.02.2021 18:44 • #12


Sasa10
Soll jetzt auch Morgens eine 1.25 mg nehmen

Hattest du Nebenwirkungen?

02.02.2021 18:47 • #13


Sasa10
Ja auch immer so ein leichten Druck oder brennen im Brustkorb

Und das Gefühl etwas schwerer zu Atmen

02.02.2021 18:50 • #14


@Sasa10
Nein, Nebenwirkungen habe ich keine. Dosis ist wie gesagt auch sehr gering.

Welche Untersuchungen wurden bei dir gemacht?

02.02.2021 19:13 • #15


Sasa10
Also meinst bei 1.25mg wird nicht viel passieren was Nebenwirkungen angeht ?

02.02.2021 19:16 • #16


Sasa10
Blutbild,EKG , 24 EKG , Ultraschall vom Herz ... alles gut und unauffällig

Bei mir wohl eher Verspannungen und Stress .... hab auch mega Nacken und Schulter Verspannungen

02.02.2021 19:18 • x 1 #17


Sasa10
Zitat von Tuomas:
@Sasa10 Nein, Nebenwirkungen habe ich keine. Dosis ist wie gesagt auch sehr gering. Welche Untersuchungen wurden bei dir gemacht?


Warum sollst du die Bisoprolol nehmen?

02.02.2021 19:19 • #18


Zitat von Sasa10:
Also meinst bei 1.25mg wird nicht viel passieren was Nebenwirkungen angeht ?


Zumindest ist die Gefahr bei einer so niedrigen Dosis geringer Nebenwirkungen zu bekommen.

Nehme die Bisoprolol wegen Herzrhymusstörungen.

Hast du bedenken wegen Bisoprolol?

02.02.2021 21:28 • #19


Sasa10
Zitat von Tuomas:
Zumindest ist die Gefahr bei einer so niedrigen Dosis geringer Nebenwirkungen zu bekommen. Nehme die Bisoprolol wegen Herzrhymusstörungen. Hast du bedenken wegen Bisoprolol?


Was heißt bedenken? Bin allgemein ein Angsthase was Medikamente angeht wegen Nebenwirkungen

03.02.2021 14:53 • #20



x 4


Pfeil rechts



Dr. Matthias Nagel