Pfeil rechts
2

Hallo zusammen,
hab hier und da zwar mit der suche was gefunden, da mich das gerade aber so nervt schreib ich hier mal was neues und hoffe auf Tipps.
Zwar kann ich mich einigermaßen davon lossprechen, dass ich hinter dem Problem gerade was Schlimmes vermute, aber es ist doch recht belastend.
Vielleicht kennt das einer auch so, oder kann Tipps geben und/oder beruhigen....

Seit gut 3 Wochen habe ich ständig (mehrfach in der Stunde) ein Zucken im rechten Oberlid. Irgendwie fühlt es sich inzwischen auch schon so an, als wäre ein gewisser Druck auf dem Auge.
Dazu kommen starke Verspannungen im Bereich der BWS, im Nacken und verspannte Schultern... Ich hab schon angefangen Magnesium zu nehmen, bisher ohne nennenswerten Erfolg.
Das mit dem Lidzucken kennt man ja an sich, aber das sowas 3 Wochen und länger andauert war mir irgendwie neu.

Würde mich über eure Erfahrungen etc. freuen.

04.10.2016 10:26 • 01.11.2016 #1


9 Antworten ↓


Nephanis
Hey Mattes,

Ich hatte das ganze auch mal. Das Lied zuckte dann über 1,5 Monate hinweg täglich. Das war nicht wirklich angenehm daher weiß ich wie du dich fühlst. Helfen kann ich dir dabei leider nicht bzw. Tipps geben wie es wieder weg geht. Bei mir verschwand es einfach genauso plötzlich wie es angefangen hatte. Vielleicht liegt es bei dir ja an den Verspannungen in Schulter und Nacken? hast du mal versucht dagegen etwas zu tun? Beispielsweise eine Mass., Wärmekissen, Sport, eine bessere Haltung?
Vielleicht hilft dir das ja.

Liebe Grüße

04.10.2016 13:33 • #2



Lidzucken seit 3 Wochen *nerv*

x 3


Schlaflose
Ich habe das immer wieder mal für ein paar Wochen, mal das eine Auge, mal das andere, mal am Oberlid, mal am Unterlid.
Ich habe aber auch seit 15 Jahren am ganzen Körper an irgendwelchen Stellen Muskelzucken. Man gewöhnt sich dran.

04.10.2016 15:29 • x 1 #3


Zitat von Nephanis:
Hey Mattes,

Ich hatte das ganze auch mal. Das Lied zuckte dann über 1,5 Monate hinweg täglich. Das war nicht wirklich angenehm daher weiß ich wie du dich fühlst. Helfen kann ich dir dabei leider nicht bzw. Tipps geben wie es wieder weg geht. Bei mir verschwand es einfach genauso plötzlich wie es angefangen hatte. Vielleicht liegt es bei dir ja an den Verspannungen in Schulter und Nacken? hast du mal versucht dagegen etwas zu tun? Beispielsweise eine Mass., Wärmekissen, Sport, eine bessere Haltung?
Vielleicht hilft dir das ja.

Liebe Grüße


1,5 Monate...Respekt Ein Arbeitskollege sagte mir vorhin auch er hätte das mal 3-4 Wochen gehabt und plötzlich wars weg. Komisch.
Also wenn ich meinen Nacken/HWS-Bereich/Kopf gerade so spüre sehe ich da nen Zusammenhang....Aber ich warte mal ab wie es die nächsten Tage wird....

04.10.2016 18:10 • #4


So, habs immer noch. Aber es ist glaub ich etwas besser geworden. nehme regelmäßig Magnesium und vitamin-b-komplex, aber ob es da nen direkten Einfluss gibt....hmmm keine Ahnung. verspannungen bws (auch nacken, hws) immer noch recht stark.

08.10.2016 12:42 • #5


....und mal wieder: ich habs immer noch *grrr* allerdings nicht mehr so wild. Habe jetzt seit gut 2 Wochen regelmäßig Vitamin-B-Komplex und Mg. genommen. War heute auch noch bei meinem Hausarzt, der hatte sich auch mal meinen verspannten Nacken/HWS/BWS angeguckt und Physio aufgeschrieben....Auf das Lidzucken angesprochen sieht er da durchaus einen Zusammenhang mit den Verspannungen und hatte sonst nur den Tipp mit dem Magnesium parat. Allerdings höher dosiert, als es auf den Empfehlungen der Verpackung steht (2 mal und nicht 1 mal am Tag 300-400 mg).
Mal schauen wie es die nächsten Tage weitergeht.

21.10.2016 12:29 • #6


Schlaflose
Zitat von mattes75:
Allerdings höher dosiert, als es auf den Empfehlungen der Verpackung steht (2 mal und nicht 1 mal am Tag 300-400 mg).
Mal schauen wie es die nächsten Tage weitergeht.


Ich nehme täglich 4 Tabletten zu 375mg. Ich schwitze allerdings sehr viel wegen Wechseljahren und Sport.

21.10.2016 15:41 • #7


mehr
Probier doch mal Magnesium transdermal. So weit ich weiß, ist es gar nicht so natürlich, dass wir das über den Verdauungstrakt aufnehmen. Auf diesem Wege wird auch nur ein geringer Teil tatsächlich dem Körper zugeführt. Die verkaufen halt gerne überdosierte, überteuerte Tabletten. Magnesiumchlorid kriegt man sehr günstig (vieeeeeli billiger als die Tabletten) z.B. im Aquaristikshop. Daraus mischt man sich mit Wasser Magnesiumöl und trägt es vornehmlich auf die betroffenen Stellen, aber auch gerne sonst überall auf der Haut auf. Solche Sachen wie Augenzucken oder Wadenkrämpfe hab ich zumindest kaum noch, seit ich das halbwegs regelmäßig mache. Die größte Aufnahme in kurzer Zeit erreicht man übrigens über ein Fußbad.

21.10.2016 16:58 • x 1 #8


*aargh* is immer noch nicht weg. langsam mach ich mir doch nen kopf...wie es so ist bei angst-(hasen)patienten.
ich hoffe mal, dass die physio-aktion am montag etwas aufschluss gibt.

26.10.2016 06:45 • #9


war jetzt bei der Physiotherapie. Das war auch sehr angenehm...bin im brustwirbel- und nackenbereich kräftig verspannt, zieht auch in den Kopf hoch.
Der physio meinte, dass das lidzucken grundsätzlich mit verspannungen zu tun haben kann. Da ich es jetzt aber die 7. Woche habe werde ich langsam aber sicher doch (be)unruhig(t) :-/
dass man das ein paar tage mal hat kennt man ja, aber so lange?!?!?

01.11.2016 13:56 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel