Pfeil rechts
14

K
Hallo zusammen,
Hier kommt mein zweiter Beitrag, leider habe ich noch nicht verstanden, wie man Beiträge zusammenfasst oder in bestehende bekommt.

Ich suche mal Rat und den Austausch mit Kontaktlinsenträgern.
Ich trage seit mehreren Jahren eine Brille und wollte gerne (aus mehreren Gründen) zu Kontaktlinsen wechseln.
Ich hatte bereits auch einen Termin mit Probelinsen, einsetzen ect.

Vorab: Ich bin Mega lichtempfindlich am Auge, ich bin gar nicht gut darin mir ins Auge zu fassen und blinzel wirklich bei allem!
Dennoch habe ich es geschafft ab und an die probelinsen allein reinzubekommen und zu testen.

Kommen wir zum Problem, wo meine Angstattacken wieder richtig reingehauen haben… grrr!

Ich habe sie mehrere Stunden getragen und wollte sie am liebsten direkt aus meinem Auge holen. Erstmal sehe ich nach einer Zeit total verschwommen, weil ich das Gefühl habe meine Augen trockenen aus und es kommt zu viel? oder keine Tränenflüssiigkeit mehr?
Dann, wenn ich sie trage, sehe ich oft die Lichteinfälle (je nach Lichtquelle) vor meinen Augen. Wie Sonnenstrahlen die sich spiegeln.
Alles im allen, ich habe geheult wie ein Schoßhündchen und bin soo frustriert sie nie wieder reinzumachen. Leider versteht mich die Kontaktlinsenberaterin 0 und weiß auch nicht, warum ich so panische Angst habe und was ich mit dem Licht meine.

Fakt ist ich brauche diese Linsen unbedingt für die Arbeit. Ich würde mich freuen, wenn einer Tipps oder Erfahrungsberichte hat?

10.05.2024 16:21 • 11.05.2024 x 2 #1


19 Antworten ↓


S
@Kleineliese Ich trage Kontaktlinsen seit mittlerweile 15 Jahren und das täglich. Und dabei nehme ich nicht die teuren maßangefertigten vom Optiker, wobei sie mit Sicherheit etwas besser wären. Ich kaufe sie schlicht im Dro. (weiche Monatslinsen).

Ich kann mich noch gut daran erinnern, es war am Anfang seeeehr ungewohnt. Ich habe ewig lang an meinen Augen herumgepopelt, bis die Dinger endlich drin waren. Heute mache ich sie im Halbschlaf rein.

Und ich kenne das noch heute, tatsächlich kann die Sicht auch mal verschwimmen, dann reibe ich und es passt wieder. Die Augen können auch mal trocken oder gereizt sein, dafür soll es Augentropfen zum Befeuchten geben. Ich lass die Linsen dann einen Tag weg und steige wieder auf meine Brille um und was soll ich sagen, dann nervt mich die Brille ungeheuerlich und ich habe dabei diese Blendeffekte. Es ist einfach Gewohnheit.

Probiere doch mal andere, zum Beispiel aus der Dro.. Sie sind nicht so teuer und rausmachen kannst du sie auch jederzeit wieder.

10.05.2024 17:41 • x 1 #2


A


Lichtempfindlichkeit und Kontaktlinsen - habe Angst

x 3


K
@SandyW das gibt mir etwas Mut, danke dir!
Also das rein und raus machen mit Gelnägeln raubt mir den letzten Nerv!

Ich habe bereits auch hier gehört, dass es Menschen gibt, die keine Kontaktlinsen vertragen. Hat mich auch leider total verunsichert. Ich brauche unbedingt welche, ist berufsbedingt sonst echt schwer für mich.

10.05.2024 17:58 • #3


WayOut
@Kleineliese kann alles sein, eben auch dass du sie einfach nicht verträgst.
ABER:
Das weiß man erst nach ein paar Wochen. Deswegen hat man ja welche zum Testen.
Sprich mit deiner Beraterin, dass sie dir Kontaktlinsenfreundliche Augentropfen zum befeuchten mit gibt. Da kann man nämlich nicht alle nehmen.
Oder frag in der Apotheke.

Ja, das mit den gelnägeln ist fummelei, kenne ich selbst nur zu gut wo ich noch welche getragen hab.
Aber es gibt so Stäbchen zum einsetzen und raus holen. Rein hab ich das immer damit geschafft nur raus nicht aber vielleicht wäre das noch ne Idee.
Aber jetzt frag mich nicht wie die heißen. Schau mal nach einsetzhilfe Kontaktlinsen oder so

10.05.2024 18:03 • x 1 #4


K
@WayOut ja so ein Saugnapf, den benutze ich manchmal. Bei weichen Kontaktlinsen bekommt man das mit dem Ding aber nur rein, leider nicht raus. Und raus ist bei mir ne Katastrophe

Ich frage sie mal morgen nach Tropfen, habe da nämlich einen nächsten Termin.
Bin aber auch ehrlich und habe sie nur zwei mal getragen bisher und das nur ein paar Stunden, weil ich es als sooo unangenehm empfand. Morgen ist erst das dritte mal. Am meisten hatte ich halt Angst wegen diesen lichtreflexionen.

10.05.2024 18:19 • #5


R
Moin, ich hatte erst harte und dann weiche Linsen. Es sind ca. 20 Jahre nun her, um die Weite auszugleichen, da ich die Schilder nicht lesen konnte.
Mit den Fingern die Linsen zu entfernen, war für mich ein Problem, das bekam ich bei Müdigkeit nicht hin. Es gibt so eine kleine Hilfe beim Herausnehmen, schau mal Einsetzhilfe für weiche Linsen. Sieht aus wie ein kleiner Greifer aus Gummi, den setzt du auf die Linse und schiebst sie zusammen und nimmst sie heraus.
Ich habe eine sehr starke Hornhautverkrümmung und gebe der Linse einen Schups, unter dem Lid, dann dreht sie sich in die richtige Richtung.
Am Anfang gab es fürs Tragen max. 4 Stunden und ich habe habe wegen trockener Augen oder Pollen Augentropfen. Achte bitte beim Radfahren, dass du dir den Behälter, Greifer und Flüssigkeit mitnimmst.
Trigger

Wegen Insekten - es kann mal etwas ins Auge fliegen...


Blenden tut mich so nichts.
Ich brauchte eine Zeit, um mich an die Linsen zu gewöhnen, da ich sehr ungeduldig bin. Es muss bei mir immer alles gleich funktionieren, sonst bin ich genervt. Aber einfacher war es im Nachhinein, weil ohne Brille zu arbeiten schwierig war, wenn man sie vergessen hat.

10.05.2024 18:27 • x 1 #6


K
@Reisende_ ja diesen Saugnapf hab ich auch schon probiert, klappt bisschen besser als mit den Fingerchen.

Ich bin genauso wie du! Ungeduldig und schnell genervt nur kommt noch dann das sauer sein auf mich selbst dazu. Meistens weine ich noch und denke mir „ alle kriegen es hin außer ich“.

10.05.2024 18:38 • x 1 #7


R
Ja, das geht mir doch auch so.
Es ist allein die Übung, die dich weiterbringt oder konntest du mit 8 Jahren Spaghetti kochen ohne zu kleckern oder Kuchen backen und hast nicht mal Backpulver vergessen? Nur Mut, viel Erfolg und gutes Gelingen...
Aber es wird jeden Tag besser und besser, wirst sehen.

10.05.2024 18:44 • x 1 #8


Sommerliebe
@Kleineliese am Anfang ist das super unangenehm wie ein Fremdkörper im Auge. Ich habe mit 17 eine Brille bekommen aber die hat mich unendlich genervt beim Sport, in der Arbeit, im Sommer. Du bist den Fokus nicht gewohnt du trägst ja bestimmt schon lange Brille das ist ein ganz anderes Gefühl. Ich hatte meine weichen Linsen 15 Jahre irgendwann hat mein Auge gesagt ich mag nicht mehr. Das ist wie wenn du immer ein Pflaster auf der Haut hast. Ich habe meine Augen dann Lasern lassen 2022 und was soll ich sagen es war die beste Entscheidung meines Lebens.

10.05.2024 20:04 • #9


K
@Rosenzauber ja vor Augen Lasern habe ich leider viel zu viel Angst. Hatte auch schon ein Beratungsgespräch aber das konnte mich leider nicht überzeugen bzw. mir meine Angst nehmen.

10.05.2024 20:11 • #10


Sommerliebe
@Kleineliese ja was glaubst du ich hatte Mega Angst war aber alles easy in 5 Minuten erledigt. Schmerzen hatte ich danach auch keine und schon am selben Abend konnte ich wieder scharf ️ sehen. Jeder Zahnarzt Besuch ist schlimmer. Und meine Augen leiden nicht mehr unter den Linsen. Hab ne gute Freundin mitgenommen hätte aber auch locker allein nach Hause gehen können. Hatte aber auch nur zwischen Beratungs Gespräch und Lasern 3 Wochen Zeit dazwischen wollte es kurz halten damit sich die Angst nicht aufbauen kann.

10.05.2024 20:27 • #11


K
@Rosenzauber ich habe halt von vielen gelesen, dass wenn man sowieso schon Probleme mit trockenen Augen hat, es nach so einer Operation richtig schlimm werden kann. Das hat mich dann wiederum total verunsichert.

10.05.2024 21:05 • #12


Sommerliebe
@Kleineliese meine Augen waren ja von den ganzen Kontaktlinsen so trocken des ist schon richtig dran geklebt. Eine Linse ist halt wie ein Pflaster auf der Haut es kommt kaum Luft durch. Ich hatte danach gar keine Probleme nutze jeden Abend Augen Gel ansonsten muss ich gar nichts mehr machen. Eher im Gegenteil die Augen sind durch das Lasern weniger trocken weil ich endlich keine Linsen mehr drauf klatsche.

10.05.2024 21:29 • x 1 #13


S
@Rosenzauber Ich habe mich auch noch nicht getraut. Welche Stärke hattest du?

10.05.2024 22:26 • #14


Sommerliebe
-1.75 und -3.25

10.05.2024 23:29 • #15


S
@Rosenzauber Danke dir. Unvorstellbar dass sie die -3 und höher einfach so wieder korrigieren.

11.05.2024 06:52 • #16


Schlaflose
Zitat von Kleineliese:
Dennoch habe ich es geschafft ab und an die probelinsen allein reinzubekommen und zu testen.

Kommen wir zum Problem, wo meine Angstattacken wieder richtig reingehauen haben… grrr!

Ich habe sie mehrere Stunden getragen und wollte sie am liebsten direkt aus meinem Auge holen.

Meine ersten Linsen bekam ich 1992 und sollte sie beim ersten Tragen nur ein paar Minuten drinlassen und täglich die Zeit steigern. Es dauerte 3-4 Wochen, bis ich sie den ganzen Tag problemlos tragen konnte. Das waren 2-Jahreslinsen. Später bin ich dann zu Monatslinsen gewechselt. Das ging 20 Jahre lang problemlos, bis die Wechseljahre anfingen und die Augen zu trocken wurden. Lichtempfindlich war ich die ganze Zeit über. Ohne Sonnenbrille rausgehen, auch wenn keine Sonne schien, was kaum möglich.

11.05.2024 10:43 • x 2 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

N
Hallo!
Ich habe 20 Jahre Monatslinsen getragen. Jedes Jahr im Frühling, wenn die Allergie sehr schlimm ist, habe ich geflucht und mir vorgenommen, meine Augen lasern zu lassen.
Vor einem Jahr habe ich es endlich machen lassen und war innerhalb von 10 Minuten von -5,75 auf 0,00, einfach genial.
Die OP war schmerzfrei und total unproblematisch. Ich hätte ein Beruhigungsmittel bekommen können, habe aber darauf verzichtet.
Ich hätte, das schon viel früher machen sollen!

Ach und nochwas, es gibt Kontaktlinsen mit UV Schutz, vielleicht wären die eher etwas für dich, wegen der Lichtempfindlichkeit.

11.05.2024 13:33 • x 3 #18


Sommerliebe
@nektarine habe auch auf das Mittel verzichtet das ging so schell Zack unter den Laser ein Auge das andere und fertig. Ist echt nur ne Sache von paar Minuten und Sauerei dass das die Kasse nicht zahlt. So muss man sich sein ganzes Leben mit Linsen und Brille quälen.

11.05.2024 13:35 • x 1 #19


R
Deinen Beitrag habe ich noch einmal gelesen @Kleineliese und habe mich eben gefragt, warum will sie auf einmal Linsen?
Mir würde das Lasern auch gefallen, aber ich habe Angst und Grund es nicht zu tun, wenn ich mir nur das Negative anschaue und siehe da, es gibt auch Glückliche Menschen damit.
Ich trage sie immer nur kurz die Linsen, wenn ich hinausgehe, nie so lange, auch wegen Trockenheit und Wechseljahre.
Vielleicht ist es ein innerer Widerstand, dass du gut so bist, wie du bist, deshalb auch weinst, ich kenne das von mir.
Ich möchte so sein wie andere und es genauso auch hinbekommen.
So bin ich im Moment und leider muss ich akzeptieren, dass ich mich so nehmen muss, wie ich bin und das macht mich oft sauer und weinerlich.
Du arbeitest an deinen Augen und es ist zu viel Licht, es blendet dich.
Wenn mich wer anstrahlt, mag ich das auch nicht. Sonnenbrille war als Kind immer Thema. Erinnert mich, wie geräuschempfindlich und sensibel ich bin und dann noch die Linsen.
Das waren nur so meine Gedanken und ich hatte Probleme, als mir beim Radfahren ein Tierchen hineinflog.
Ich dachte, ich muss mir eine Brille kaufen fürs Radfahren. Warum?

11.05.2024 13:42 • #20


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Matthias Nagel