Pfeil rechts
1

Huhu. Mein letzter Beitrag ging schon um die Nieren und seit ein paar Tagen sind sie mir wieder im Sinn. Ich muss zugeben ich habe die letzten Monate alles andere als Nierenfreundlich gelebt. Ich habe momentan wieder einige Symptome die Für mich sinn ergeben und mir Panikattacken bescheren.
Mein Urin ist flockig und trüb. Was ja mal passieren kann aber mir ist aufgefallen in meiner ganzen Krankenhauskarriere als Hypochonderin war mein Urin immer so bei den Untersuchungen und IMMER waren Bakterien im Urin.
Dann hab ich manchmal das Gefühl meine Nieren tun weh, beidseitig.
Im Februar hat meine Ärztin beiläufig erwähnt meine eine Niere wäre kleiner. Und ich bin sehr viel am schlafen und sehr müde, dachte aber immer die Depressionen lösen das aus.
Jetzt hab ich vollkommene Panik früh zu sterben weil ich Nierenkrank bin. DAS ANDERE problem ist ich traue mich nicht dieses Thema beim Arzt anzusprechen weil ich angst habe dass meine Panik bestätigt wird. Ich weiss nicht mehr weiter.... ich habe kein Diabetes soweit ich weiss und eher niedrigen Blutdruck und Übergewicht.

06.07.2017 20:32 • 06.07.2017 #1


4 Antworten ↓


Minkalinchen
@ Leyena,

das eine Niere kleiner ist, muß nicht heißen, das du nierenkrank bist.
Du schreibst ja selbst, von Hypochondrie, also wäre es mehr psychischer Natur.

Nur, wenn du es nicht glaubst, wäre es wohl besser, mal zu einem Spezialisten zu gehn und
die Nieren gründlich untersuchen läßt....(weiß nicht, ob das schon geschehen ist...?).
Dann glaubst du es vielleicht?

Kann dich aber verstehn, als Ängstler.

06.07.2017 21:00 • x 1 #2



Krasse Angst Nierenversagen plus Arztangst

x 3


Icefalki
Dein Problem löst sich nicht, wenn du den Kopf in den Sand steckst. Gerade mit Nieren tut man das nicht. Sind die futsch,sind sie futsch.

Also, bitte,Angst hin oder her, geh zum Urologen und lass das abklären.

06.07.2017 21:02 • #3


koenig
Wie wahrscheinlich ist es, dass du aufgrund deiner beschriebenen Symptome tatsächlich schwer nierenkrank bist. Im Falle eines Versagens bleibt Dialyse. Aber das wäre im schlimmsten Fall. Glaubst du das?
Geh zum Doc. Lass dich untersuchen. Bakterien im Urin sind behandelbar.

06.07.2017 21:11 • #4


la2la2
Zitat:
Urin immer so bei den Untersuchungen und IMMER waren Bakterien im Urin.

Das ist nicht normal und MUSS abgeklärt werden. Und falls irgendein Arzt behauptet die Bakterien seien psychisch bedingt, dann such dir am Besten mal einen kompetenteren Arzt.
Gegen Bakterien helfen Antibiotika und ggf. eine gründliche Diagnostik, wo im Körper die herkommen.

06.07.2017 21:57 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel