Pfeil rechts

Hallo,
Ich habe heute meine 1 Impfung bekommen, das war heute Mittag und seit gut 3 Stunden leide ich an starken Kopfschmerzen an den Schläfen. Jetzt mach ich mir da ein bisschen Sorgen. In es nicht einfach nur durch die Impfung eine Reaktion ist oder ob ich eine hirnvenenthrombose bekomme hab durch die Impfung. Hat jemand schon Erfahrung mit Kopfschmerzen nach der Impfung

29.10.2021 22:40 • 30.10.2021 #1


9 Antworten ↓


Wenn du eine Hirnvenenthrombose hättest, würdest du hier nicht mehr schreiben.

30.10.2021 06:23 • #2



Kopfschmerzen nach impfung

x 3


LillyDream
@1986Chrissy1986 Hallo, Kopfschmerzen sind nach der Impfung ganz normal. Welchen Impfstoff hast du denn bekommen?

Ich wurde mit Biontech geimpft, mir ging es nach der 1. Impfung richtig mies. Dafür hatte ich nach der 2. Impfung fast gar nichts. Gönn dir viel Ruhe und nach ein paar Tagen, geht es dir dann sicher besser.

30.10.2021 06:55 • #3


@LillyDream ja ich hatte biontech. Bei mir ist es der dritte Anlauf gewesen obwohl mein bauch mir sagte gestern mach es lieber nicht hab ich es gemacht und so dankt es mir mein köprer dadurch hab ich in der Nacht weil ich überhaupt nicht schlafen konnte mir soviel durch gelesen das ich mir die schlimmste Sachen vorstelle, das ich nach einer Woche noch schlimmer liege und stärkere Nebenwirkungen kommen oder sogar sterbe. Jetzt will ich schon gar keine 2 Impfung mehr. Heute Nacht wurde es so schlimm as ich zu den Kopfschmerzen und allen Symptomen noch meine nacken nicht mehr bewegen konnte. So schlimm

30.10.2021 06:59 • #4


@LillyDream zu dem leide ich sehr stark an Angst was neben bei medis sind und sowas. Ich auch versuche nie medis zu nehmen. Wirklich wen gar nichts mehr geht. Mein Körper aber mit komischen Symptomen reagiert wo ich mir denke die sind doch gar nicht auf gelistet. Zum Beispiel meine linke Wade schmerz beim laufen seit dem, hab schwere Beine. Ich mir dann Sorgen mache das sind doch keine Nebenwirkungen eigentlich was kann das sein dann google ich und kommen die schlimmsten Sachen wie Thrombose raus und das steigert meine Angst noch mehr und mehr. Aber ich bin froh das ich mich so im Griff hab das ich nicht sofort immer ins Krankenhaus fahre.

30.10.2021 07:05 • #5


LillyDream
@1986Chrissy1986 ich kann deine Ängste total nachvollziehen, was man teilweise liest, ist ja tatsächlich beängstigend. Versuch das nachlesen zu lassen, ich mach das auch nicht mehr. Sei stolz auf dich, du hast dich trotz deiner Ängste zur Impfung entschieden.

Wir Angstmenschen, sind teilweise so fokussiert auf unsren Körper, dass uns kleinste Veränderungen schon negativ auffallen, das ist leider ganz normal.

Ich kenne ganz viele Menschen, die auch geimpft sind und es haben alle überstanden. Ich war mir bezüglich der zweiten Impfung auch sehr unsicher, aber jetzt im Nachhinein bin ich froh dass ich es gemacht habe.

Beschäftige dich mit etwas was dir Spaß macht oder gönn dir was schönes.

30.10.2021 07:23 • #6


@LillyDream ja bei mir ist es überhaupt nicht leicht an was anderes zu denken. Zu mal bei mir die Angst nur von Anfang Oktober bis Januar ist ich kann Die Zeit danach stellen ab Januar ist alles weg so als würde ich nie eine Angst Störung haben

30.10.2021 07:29 • #7


LillyDream
@1986Chrissy1986 ist ja total verständlich, dass du Angst hast. Da spielt halt jetzt vieles zusammen. Aber du wirst es schaffen, da bin ich mir sicher .
Das ist ja interessant, weißt du woran das liegt? Bist du in Therapie?

30.10.2021 07:32 • #8


@LillyDream ja ich weis woran es liegt, hab auch einen Therapeuten. Möchte aber ungern das hier so öffentlich schreiben weil ich andere nicht runter ziehen möchte, wen du magst kann ich es dir gerne privat schreiben woran es bei mir liegt

30.10.2021 07:38 • #9


LillyDream
@1986Chrissy1986 ja bitte, sehr gerne .

30.10.2021 07:47 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel