Pfeil rechts
2

Hallo,
Ich bin 20 Jahre alt und leide seit 2 Jahren an einer Angststörung. Momentan ist es mal wieder ganz schlimm. Ich habe mir angewöhnt, an der Halsschlagader meinen Puls zu messen und jetzt die Sorge, dass ich dadurch Schäden davon getragen habe. Ich würde so gerne mal eine Untersuchung durchführen lassen, aber es ist mir einfach zu blöd ständig zum Arzt zu rennen.

24.03.2015 22:38 • 25.03.2015 #1


9 Antworten ↓


Hotin
Hallo lili90,

warum soll Dir das schaden, wenn Du Deinen Puls am Hals fühlst.

Geh doch noch mal zum Arzt. Nur lass bitte nicht deinen Hals untersuchen, sondern sprich bitte
mit ihm über Deine starken Ängste.
Wenn Du schon seit 2 Jahren eine Angststörung hast, warst Du ja
vielleicht schon mal bei einem Psychologen.

Viele Grüße

Hotin

25.03.2015 01:11 • x 1 #2



Kopfschmerzen Halsschlagader

x 3


Bennie
Hör auf Hotin

Also du kannst dir nicht selbst da irgend etwas abdrücken.
Würdest du zu feste drücken, dann würde dir eher schwindelig werden und du würdest ohnmächtig werden.. aber das würde auch keine bleibenden Schäden hinterlassen.

Zum Puls fühlen ?
Wie wäre es denn mit einem Blutdruckmessgerät ?
Die zeigen dir sehr zuverlässig deinen Blutdruck und Puls an.

lG. bennie

25.03.2015 01:18 • #3


Jaa ich war schonmal bei einer Psychotherapeutin, habe aber momentan eine Pause eingelegt, da ich dachte, es würde besser werden. Aber jetzt der Rückschlag. Aber wenn ich was an der Halsschlagader hätte, würde ich doch direkt was merken oder kommt das schleichend? Der Gedanke, dass ich dort was hätte frustriert mich so dermaßen.
Aber danke für eure antworten

25.03.2015 09:56 • #4


Jaspi
In deinem alter hat man nichts an der Halsschlagader. Bei älteren Menschen kann es dort zu Verengungen kommen wenn sich zb Plaque dort ablagert. Dann besteht die Gefahr einens schlaganfalls. Dazu muss die Ader aber komplett dicht sein,weil die andere Seite erstmal die Engstelle noch ausgleicht geht das nicht so schnell. Ich gebe gerade die Erklärung meines Arztes wiedr weil ich mal dieselben Ängste hatte. Mein Arzt hat mich fast ausgelacht und ich bin sogar noch 14 Jahre älter als du. Keine Panik.

25.03.2015 11:05 • x 1 #5


Was hast du deinen Arzt direkt dazu gefragt? @Japsi

25.03.2015 11:35 • #6


Jaspi
Ich hatte Angst vor einem Blutgerinnsel dort bzw einem Aneurysma.
Da guckte er schon nicht schlecht. Daraufhin hat er meine Halsschlagader abgehört und meine der Durchfluss hört sich ganz normal an. Zu meiner absoluten Beruhigung wurde dann noch ein Ultraschall der Halsschlagadern gemacht. Der Schall war mit Farbe rot für die Arterie und blau für die Vene. Anhand des Ultraschalls konnte ich mal sehen wie dick so eine Vene (Jugularisvene) ist. Glaub mir so schnell passiert da nichts.
Hör einfach auf Deinen Puls ständig fühlen zu wollen, wobei Du damit auch nichts falsch machen kannst und da kann nichts passieren.

25.03.2015 12:11 • #7


Kann es auch sein, dass ich diese Vene mit der Halsschlagader verwechsel? Ich hab halt nur angst, dass durch diesen druck(den ich mit dem finger ausübe) schädlich ist

25.03.2015 14:28 • #8


Schlaflose
In einer Vene würdest den Puls nicht spüren. Den spürt man nur in einer Arterie. Eine Vene kann man ohne Probleme mit dem Finger so abdrücken, dass sie ganz verschwindet und erst bei Loslassen wieder auftaucht.

25.03.2015 14:46 • #9


Liegt die halsschlagader genau unter der haut oder sind darüber noch muskeln?

25.03.2015 14:48 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel