Pfeil rechts

Huhu...habe mich vorher da unter dem ohr ein wenig massiert weil da ja der halsmuskel ist...eh nur ganz sanft also nicht reingedrückt oder so...aber auf einmal hats da bei dem muskel wo drunter die halsschlagader ist gestochen jz hab ich angst das ich vl mit nem finger versehentlich zu fest reingedrückt habe und somit was verletzt habe..is das möglich? Ich hab in erinnerung das ich da nur ganz ganz sanft massiert bzw die haut gestreichelt hab.lg

17.01.2017 14:13 • 17.01.2017 #1


4 Antworten ↓


Nein, Du hast bestimmt nix verletzt.
Vielleicht bist Du an einen Nerv gekommen weswegen es gepiekst hat.
Alles gut.

17.01.2017 14:32 • #2



Halsschlagader zu fest berührt?

x 3


Zitat von Delia:
Nein, Du hast bestimmt nix verletzt.
Vielleicht bist Du an einen Nerv gekommen weswegen es gepiekst hat.
Alles gut.


Okay..und hab den kopf dann ein wenig in die richtung gedehnt weil ich schauen wollte falls was eingeklemmt ist dass es sich wieder entklemmt..ju hats auf der anderen seite gestochen und weh tuts immer noch wo vorher das stechen beim berühren war. :/ hoffentlich ists nur was mitn nerv...kann man da iwie einen selbsttest machen ob da alles gut ist? Also nix an der ader verletzt?

17.01.2017 14:37 • #3


Abe
Ich schließe mich @Delia an.
Alles gut.

Um meinen Tinnitus damals erfolgreich wieder los zu bekommen, hab ich meine Halsmuskeln sehr stark durch Drücken, Quetschen, Verschieben und "Rollen" manipuliert (um die Faszienverklebungen weg zu bekommen, dass der Nerv nicht mehr irritiert ist), auf Anleitung meines Physiotherapeuten.

Von daher, was Du beschreibst, wie stark Du an deinen beiden Halsseiten manipuliert hast, kann mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nichts strukturell geschädigt worden sein.

Sollte etwa die Halsschlagader was abbekommen haben, dann könntest Du hier sicherlich (mangels Sauerstoff im Gehirn) nicht mehr schreiben bzw. Du hättest nen Hals so dick wie ne Melone.

Du hast höchstens die seitichen Halsmuskeln - oder die -Nerven (Vagus Nerven) irritiert (nicht geschädigt).

17.01.2017 14:46 • #4


Zitat von Abe:
Ich schließe mich @Delia an.
Alles gut.

Um meinen Tinnitus damals erfolgreich wieder los zu bekommen, hab ich meine Halsmuskeln sehr stark durch Drücken, Quetschen, Verschieben und "Rollen" manipuliert (um die Faszienverklebungen weg zu bekommen, dass der Nerv nicht mehr irritiert ist), auf Anleitung meines Physiotherapeuten.

Von daher, was Du beschreibst, wie stark Du an deinen beiden Halsseiten manipuliert hast, kann mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nichts strukturell geschädigt worden sein.

Sollte etwa die Halsschlagader was abbekommen haben, dann könntest Du hier sicherlich (mangels Sauerstoff im Gehirn) nicht mehr schreiben bzw. Du hättest nen Hals so dick wie ne Melone.

Du hast höchstens die seitichen Halsmuskeln - oder die -Nerven (Vagus Nerven) irritiert (nicht geschädigt).


Okay..hab früher immer wieder im inet nachgelesen was eben krankheiten und unfälle bei der schlagader angeht..und da is maö gestanden dass einige die dissektion der ader nur aufgrund einer arztuntersuchung bemerkt hätten..und dadurch hab ich so angst bekommen dass da was sein könnte..und ich das vielleicht übersehn könnte..

17.01.2017 15:55 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel