Pfeil rechts
3

Änäynis
Hey leute,
Diemals ein ganz anderes problem von mir,
Nachdem meine Frau, gelernte frisörin mit seit etlichen monaten mal wieder die haare blondiert hat hat es diesmal ordentlich gebrannt, fast nicht auszuhalten. Nach dem auswaschen und schneiden hat sich gezeigt dass die kopfhaut angeätzt ist und nässt. Hatte ich noch nie. Da ich die gleiche blondierung wie immer besorgt habe kann da ja nichts deswegen sein obwohl die eine neue zusammensetzung hat. nja lange rede kurzer sinn, ich hab auch ein schuppen problem und ich idiot hab mir vorher noch die haare gewaschen da ich mir darüber noch nie gedanken gemacht hatte. Sie meinte das erledigt sich in paar tagen von alleine aber da ich jetzt wieder alleine bin mach ich mir doch ein wenig gedanken ob sich da nicht am ende noch ein allergischer schock entwickeln könnte? Hab das gefühl dass ich schlechter luft bekomme und etwas druck auf der brust habe, aber das kenn ich ja bereits aus anderen ängsten.

Hat hier jemand schonmal das gleiche durch?

07.06.2021 20:29 • 07.06.2021 #1


4 Antworten ↓


Lottaluft
Nein ein allergischer Schock wär sofort aufgetreten
Wichtig ist das Haare vor einer blondierung 1-2 Tage nicht gewaschen werden um die Kopfhaut zu schützen
Mit wie viel % habt ihr gearbeitet ?

07.06.2021 20:32 • x 1 #2



Kopfhaut verätzt nach Blondierung, Erfahrung?

x 3


Islandfan
Normalerweise sind Haarfärbungen problematisch, je dunkler der Farbton ist. Meine Friseurin meinte mal, dass Blondierungen meist selten Allergien auslösen. Und du hattest ja schon welche in der Vergangenheit.
Nichtsdestotrotz ist deine Kopfhaut stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Ich würde versuchen, nur mit kaltem Wasser die Kopfhaut zu kühlen und morgen trotzdem zum Hautarzt zu gehen, denn wenn es verätzt ist und nässt, ist wahrscheinlich eine Kortisonsalbe von Nöten.
Ich habe eine sehr empfindliche Kopfhaut und färbe nur mit Henna. Aber damit bekommt man die Haare nicht heller.

07.06.2021 20:34 • x 2 #3


Änäynis
Zitat von Lottaluft:
Nein ein allergischer Schock wär sofort aufgetreten Wichtig ist das Haare vor einer blondierung 1-2 Tage nicht gewaschen werden um die Kopfhaut zu schützen Mit wie viel % habt ihr gearbeitet ?

Also kann sich da nichts mehr entwickeln? hat nur gefeuert wie hölle.. Nachdems runter war hats auch aufgehört zu brennen nur beim drüber fassen..
6% hat die, also nichts bewegendes.. Meine frau hatte shcon 9er von arbeit mitgebracht und die war auch ohne probleme..
Vielleicht auch nur weil ich vorher haare gewaschen hab.. hab ich mir nie gedanken drüber gemacht jetzt mach ich das glaub nicht mehr vorher..^^

Zitat von Islandfan:
Normalerweise sind Haarfärbungen problematisch, je dunkler der Farbton Meine Friseurin meinte mal, dass Blondierungen meist selten Allergien Und du h...

Naja sie hatte so ein pflege öl ins haar gemacht dann sind paar stellen auch schon zurück gegangen. mhh hab auch glaub nur ne brandsalbe da.

07.06.2021 20:42 • #4


Lottaluft
Zitat von Änäynis:
Also kann sich da nichts mehr entwickeln? hat nur gefeuert wie hölle.. Nachdems runter war hats auch aufgehört zu brennen nur beim drüber fassen.. ...


6 % ist bei empfindlicher Kopfhaut die du ja hast viel zu aggressiv
lieber beim nächsten mal nur 4% und gegebenenfalls nach zwei Tagen nochmal blondieren oder eine blondierwäsche machen

07.06.2021 20:43 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel