Pfeil rechts
1

Huhu,

ich mal wieder :-/

Ich habe seit einiger Zeit immer wieder plötzlich auftretend und nur maximal 1 Stunde anhaltenden einseitigen Druck in der Nase (nicht die Nebenhöhlen, sondern wirklich in der Nasenwand). Das fühlt sich an, als würde die Nase innerlich einseitig anschwellen. Schmerzen verursacht das, wenn überhaupt, nur kurz und die ziehen dann in die Stirn. Aber überwiegend ist es nur Druck.
Beim HNO war ich erst vor wenigen Tagen, weil die Augenärztin mich zum Ausschluss einer Nebenhöhlenentzündung dahin geschickt hatte. Die Seite, die drückt, ist dieselbe, auf der auch das Auge weh tat (das ist jetzt deutlich besser, seitdem ich aufgehört habe, ständig ein Auge zuzukneifen, um zu überprüfen, ob ich auch ja noch richtig sehe...). Der HNO konnte jedenfalls nichts finden.

Kennt dieses Symptom einer von euch? Ist das wieder eine neue Spielart meiner Psyche oder kann was Schlimmes dahinterstecken? Ich hab z. B. Angst, dass es vielleicht eine Taubheit ist, die ich irgendwie nur anders wahrnehme und ich damit Gefühlsstörungen habe und irgendwas in meinem Gehirn das auslöst.
Ich wäre total dankbar, wenn ihr euch melden würdet, wenn euch das bekannt vorkommt.

Liebe Grüße!

16.08.2015 19:23 • 20.08.2015 #1


4 Antworten ↓


Hallo

Denke immer daran du warst beim Arzt und alles ist in Ordnung , da würde ich auch zu 100 Prozent den Ärzten trauen sonst machst du dir das Leben selber unnötig schwer , weil der Gedanke bzw die Psyche können schon sehr viel Beschwerden anrichten kenne ich selber

17.08.2015 07:55 • #2



Komischer einseitiger Druck in der Nase

x 3


jessiiii
Ich hatte 2 Wochen lang das es sich so anfühlte als wenn mein linkes Nasenloch wie zu war .Nasenspray half nichts ....
Psyche !

17.08.2015 20:38 • #3


Du Musst an Deiner Seele arbeiten, nicht an deinem Körper!

18.08.2015 09:53 • #4


@MaedchenNr1: Habe gerade so durch Zufall beim Lesen hier im Forum deinen Beitrag entdeckt und musste den sofort lesen.

Ich habe diese Beschwerden auch so ungefähr wie du sie beschreibst. Ich habe sie seit ca. 5 Wochen oder so. Aber die treten nicht jeden Tag auf; ich schreib mir das nicht auf und achte da nicht so drauf, würde aber sagen so 3 mal die Woche oder 2 mal die Woche treten sie auf. Da fühlt es sich so an, als ob mein rechtes Nasenloch zusitzt wie bei einer Erkältung. Allerdings kriege ich normal Luft durch die Nase und die Nase ist ja gar nicht verstopft. Zudem ist es immer nur auf der RECHTEN Seite der Nase. Es fühlt sich halt so an, als ob hinten in der Nase was drückt oder zu ist, wie so ein Druck wie du es auch beschreibst. Da krieg ich dann auch wieder Angst und denke ich hab was Schlimmes, dabei will ich das gar nicht denken und mich entspannen, dies ist leichter gesagt als getan.

Ich weiss ja inzwischen durch dieses Forum, dass die Psyche sehr viel hervorrufen kann und verschiedene Symptome zeigen kann. Trotzdem denkt man doch immer wieder das kann doch nicht NUR psychisch sein, vor allem hab ich das ja wirklich und bilde es mir echt nicht ein. Und manchmal oder öfter hab ich dann auch Druck auf der Stirn auch nur rechts dann. Dann hab ich auch Angst, dass ich was am Gehirn hab oder da mal ein Äderchen platz und ich umkippe. Man ich will da einfach rauskommen und wieder ein normales Leben ohne diese Symptome führen können. Das hatte ich schliesslich früher als ich noch zur Schule ging auch alles nicht.

Bin aber jetzt irgendwie ein wenig erleichtert, dass hier jm ähnliche Probleme hat und sich das fast so anhört wie bei mir mit dem Druck auf der Nase.

20.08.2015 12:59 • x 1 #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel