Pfeil rechts

Hallo. Ich hatte am Montag eine nasen op. Mir wurde ein hämangion entfernt. Und dann noch die nasrnscheidewand gerichtet. Ich habe die schienen noch bis montag drin. Jetzt hab ich an der stelle an der mir das ding entfernt wurde einen knubbel der sich hoch und runter klappen lässt. Ich habe schon ziemliche angst. Was könnte das denn sein ?

14.09.2013 21:36 • 15.01.2014 #1


19 Antworten ↓


was es ist kann ich dir so leider nicht beantworten.
wo genau ist das hämangiom gewesen und fühlt sich der knubbel genauso an oder anders?
hast du in irgendeiner weise schmerzen?
falls ja, wie würdest du sie beschreiben?

14.09.2013 22:12 • #2



Knubbel nach OP - Hämangiom entfernt & Nasenscheidewand gerichtet

x 3


Nein ich hab keine schmerzen. Wenn ich in die nase gucke dsnn isz es so einen Zentimeter davon entfernt. Ich hab seit der op erkaltungssymptome. Vorhin wollte ivh meine nase reinigen und han mal geguckt. Ich habe ja immernoch die schienen drin. Am montah werden sie gezogen. Ich hab so sngst.

14.09.2013 22:25 • #3


Vor was genau hast du denn Angst? Stell mir das grad wie bissal Haut vor die noch anwachsen muss. Und Montag bist beim Arzt, was soll bis dahin noch passieren? Alles gut!

14.09.2013 22:46 • #4


da ich kein mediziner bin, kann ich dir natürlich keine diagnose stellen.

aber ich kann dir sicher sagen, dass es nichts akutes ist und du beruhigt schlafen kannst. du brauchst dir also jetzt erstmal keine gedanken darüber machen

falls es dich morgen immer noch belastet und du nicht bis montag warten willst, hör den anrufbeantworter deines arztes ab oder geh direkt zum krankenhaus und lass es kurz angucken. der arzt wird dir dann genau sagen, was es ist.

hast du denn angst wegen dem knubbel oder der entfernung der schienen?

14.09.2013 22:56 • #5


Danke
Ich hane angsz wegen dem knubbel. Es ist eher so ein weisser Schleim Beutel der direkt da hängt wo zuvor doeses hämangion war. Fünf arzte haben mir gesagt dass es zu 99% gutartig ist. Ich versuche raus zu finden was es sein könnte. Narben gewebe, oder so ein wundsack. Aber wenn ivh vorm spiegel stehe han icj angat es mir an zu guvken. Was ist wenn das ding innerhalb von 5 Tagen nachgewachsen ist.

14.09.2013 23:29 • #6


so schnell wachsen bösartige tumorzellen nicht, zumindest nicht in der nase.
und sie sind nicht weiss.
könnte es vielleicht eiter sein? das wäre nicht ungewöhnlich.
aber dennoch brauchst du dir keine sorgen machen, da keine gesundheitliche gefahr besteht.
einfach finger weg davon und abwarten

14.09.2013 23:59 • #7


Bosartig isz auch glaub schwarz. Ja eiter könnte es sein. Vielleicht ein eitersack ? Ich hab angst dass derarzt am mMontag auch verwundert isz.
Meinsz du ich kann beruhuigt sein ? Ich han richtige Todesangst. Ich hab dir schlimmsten bilder im kopf

15.09.2013 00:04 • #8


eiter wäre gut möglich. schließlich filtern die nasenhärchen viele staubpartikel.
wenn dann da eine wunde ist, dann reagiert der körper darauf mit eiter und schließt krankheitserreger etc. ein und neutralisiert sie.
wenn es anfängt zu schmerzen(pochend) UND du fieber bekommst, solltest du vor montag noch zum arzt. dann hat es sich nämlich entzündet.
aber auch das ist nicht gefährlich und schreitet nur sehr langsam vorran.
achte morgen auf diese beiden symptome(schmerzen und fieber).

diese nacht kannst du aber beruhigt schlafen.
ich weiss, es ist leicht gesagt. aber du brauchst dir wirklich keine sorgen machen

15.09.2013 00:33 • #9


Oh gott. Danke. Das beruhuigt mich ein bisschen. Obwohl ich schon wieeder total zitter

15.09.2013 07:05 • #10


Ich hab so angsz dass der arzt morgwn selbst verwundert darüber ist

15.09.2013 11:10 • #11


hey,

und wie ist der termin beim doc gelaufen?
würde mich wirklich interessieren

19.09.2013 18:48 • #12


oh mann....
voll peinlich.
alles gut. das war einfacah nur wundsekret.
naja, auf jeden fall bin ich rückfällig geworden. ich hatte über ein jahr keine angst.
und jetzt hab ich das gefühl ich hab jedes vertrauen in meinen körper verloren.
wieder das selbe spiel wie früher. ich hab kopfschmerzen und denke ich hab n tumor.

19.09.2013 20:32 • #13


aber die diagnose ist doch gut! wundsekret ist das gleiche wie eiter.
da muss man sich keine sorgen drüber machen.
im gegenteil! dein körper verteidigt eindringlinge, wie bakterien oder viren, sehr gut

freu dich über deine gesundheit.

19.09.2013 21:17 • #14


ja ich war auch total erleichtert. einen tag später musste ich ins krankenhaus. die schienen musste dort entfernt werden. und eigentlich sollten auch die ergebnssse besprochen werden. es war ein junger chinesiischer arzt. er hat mich irgendwie total verunsichert. ich habe ihn gefragt ob alles ok ist. er meinte mit einem grinsen : ich muss doch erst mal in die papiere gucken. dann hat er mir erstmal die schienen gezogen. dann habe ich nochmal gefragt ob alles ok ist. er grinste wieder und sagte mmmm. also kein überlegendes mmmm sondern ein ja mmm. ich weiss ja dass er mir gesagt hätte wenn es nicht ok wäre. aber diese antwort hat mich irgendwie total verunsichert. aber wenn ich daran denke dass mir vorher 5 ärzte gesagt haben dass sowas meißtens harmlos ist, dann glaub ich dem arzt irgendwie schon. morgen muss ich nochmal zur nachuntersuchung. ich habe jedes mal totale angst. obwohl er letztes mal gesagt hat dass alles gut aussieht. bekomme jetzt antibiotika und dadurch sieht es in meiner nase auch schon besser aus. aber diese angst frisst mich auf

19.09.2013 21:28 • #15


hey ,
mach dir keine sorgen.
eigentlich wollte ich es nicht veröffentlichen, aber ich studiere in 2 jahren medizin und habe schon jetzt ein praktikum im bereich klinischer pharmakologie absolviert(studium im selben bereich folgt), sowie apothekendienst, arzthelfer und ähnliches.
deine postoperative behandlung ist vollkommen normal und deren symptome auch.
also keine sorge

ich vermute du bekommst amoxicillin oder doxycyclin oder?

jedenfalls: wenn du vertrauen zu deinem doc hast, dann lass dich auf seine behandlung ein. in der medizin ist dies eine banalität

die einzige möglichkeit, dass dir wirklich was schlimmes passiert, wäre wenn du diesen post aus dem südamerikanischen regenwald sendest und keinerlei kontakt zur außenwelt hast
ansonsten musst du evtl noch ein paar behandlungen ertragen, aber dann läufts wieder normal

19.09.2013 21:47 • #16


Oh gott. Danke. Das beruhigt mich gerade. Ja ich nehme doxy. Sitze gerade beim doc. Zur Nachuntersuchung. Ein bisschen zitter ich schon

20.09.2013 08:06 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Schlaflose
Zitat von lawliet90:
eigentlich wollte ich es nicht veröffentlichen, aber ich studiere in 2 jahren medizin


Meinst du IN Jahren oder SEIT 2 Jahren? Das ist ein entscheidennder Unterschied für deine Glaubwürdigkeit. Weil ersteres heißt, dass du noch zur Schule gehst und nicht mehr Ahnung hast als andere Laien.

20.09.2013 10:45 • #18


ich studiere IN 2 jahren medizin.
dass ich ein laie bin ist somit richtig. aber warum sollte ich nicht mehr ahnung haben als andere laien?
laie ist nicht gleich laie. der eine weiß genau was bei dieser oder jener krankheit zu tun ist und ein anderer nichtmal wie der wirkstoff in aspirin heisst. das kann man doch gar nicht so verallgemeinern.
wenn man sich mit etwas befasst, dann sammelt man auch erfahrungen.
woher ich mein wissen beziehe, möchte ich nicht sagen, da ich damit zuviel von meiner person preisgebe. sagen wir einfach, ich kenne viele ärzte.

es ist ja nicht so, dass ich medizinischen rat gebe und dazu sage, so, jetzt musst du nicht mehr zum doc. ich hab dir ja die diagnose schon gestellt.

ich möchte doch nur anderen mit meinem wissen helfen, also wo ist das problem?
ich schreibe auch immer dazu, dass es eine vermutung oder ein rat von mir ist, wenn es um etwas medizinisches geht.
es steht jedem frei, den rat anzunehmen oder nicht. jedenfalls präsentiere ich mich hier nicht als diagnostiker.

bitte nimms mir nicht übel, wenn der text vielleicht etwas angreifend rüberkommt. das ist nicht meine absicht

lg

27.09.2013 01:11 • #19


Du solltest jetzt keine Panik.
Frage mal die Ärzte und researchiere mal im Internet nach seriösen Quellen.
Unter einem Hämangiom oder auch Blutschwamm wie Erdbeerfleck wird ein embryonaler Tumor bezeichnet, welcher eine sekundäre Abbildung von Gefäßlumen aufweist. Die Hämangiome sind bei der Geburt des Neugeborenen sehr klein, können aber durchwegs größer werden, wobei die Vergrößerung nur bei 10 Prozent aller Betroffenen eintrifft.
Näheres dazu: dort

15.01.2014 13:22 • #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel