Pfeil rechts
1

Maleni
Hallo ihr Lieben,

Und zwar leide ich seit einigen Monaten an immer wieder starken Beschwerden im Oberbauch und Rücken, die Probleme traten einige Wochen nach einer Ablation auf.

Es wurde einige Untersuchungen gemacht wie Magen/Darmspiegelung, Urin und Stuhluntersuchung, Blutbild, Ganzkörperszintigramm und MRT von der HWS und vom Oberbauch.

Beim Oberbauch MRT wurde dann festgestellt das ich wohl einen Gallenblasenhydrops habe und meine Gallenblasenwand verdickt ist, bei den Ultraschallubtersuchgen zeigte sich nun immer mal wieder noch ein Gallenstein und dann mal wieder nicht.

Auf Anraten der Ärzte ließ ich mir vergangenen Freitag dann die Gallenblase entfernen. Seit dem habe ich starke Schmerzen im Bauch & rücken. Wenden in jede Richtung ist ein Problem. Stuhlgang war bis gestern nicht mehr möglich, woraufhin dann ein Einlauf gemacht wurde. zu dem habe ich extrem laute baichgeräusche und bin noch immer in der Klinik da ich ohne die Schmerzmittel gar nixjt auskomme.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir ein wenig Hoffnung auf Besserung geben oder vielleicht hat der ein oder andere ja Tipps was geholfen hat.

Freue mich über jede Nachricht.

10.06.2019 14:32 • 10.06.2019 #1


11 Antworten ↓


Also mir wurde 2012 die Gallenblase entfernt. Schmerzen hatte ich kaum, ich weiß nur, dass ich unglaublich lange gebraucht habe um wieder auf die Beine zu kommen. Erst nach einem halben Jahr war ich wieder vollkommen fit.

10.06.2019 15:06 • x 1 #2



Gallenblase entfernt - Erfahrungen

x 3


Maleni
Zitat von Min:
Also mir wurde 2012 die Gallenblase entfernt. Schmerzen hatte ich kaum, ich weiß nur, dass ich unglaublich lange gebraucht habe um wieder auf die Beine zu kommen. Erst nach einem halben Jahr war ich wieder vollkommen fit.


Danke für deine Antwort. Was genau meinst du mit wieder auf die Beine zu kommen ? Bei mir macht auch mein Kreislauf nicht richtig mit

10.06.2019 15:12 • #3


War schnell erschöpft. Habe es am Anfang kaum geschafft einkaufen zu gehen. So fertig war ich. Aber mit der Zeit wurde es dann immer besser.

Es wird immer so getan, als sei das kein großes Ding. Ist es bei vielen vielleicht auch nicht, aber ich hatte dran zu knabbern.
Am besten ruhst du dich einfach aus. Die schmerzen sind auch nicht ungewöhnlich. Mir wurden auch Schmerzmittel verordnet, habe sie aber nicht gebraucht.

10.06.2019 15:16 • #4


Maleni
Zitat von Min:
War schnell erschöpft. Habe es am Anfang kaum geschafft einkaufen zu gehen. So fertig war ich. Aber mit der Zeit wurde es dann immer besser.

Es wird immer so getan, als sei das kein großes Ding. Ist es bei vielen vielleicht auch nicht, aber ich hatte dran zu knabbern.
Am besten ruhst du dich einfach aus. Die schmerzen sind auch nicht ungewöhnlich. Mir wurden auch Schmerzmittel verordnet, habe sie aber nicht gebraucht.



Ich habe die ganze Zeit das Gefühl von freier Luft in Bauch und Brust die sich bewegt & hab auch so laute Bauchgeräusche.

Der Arzt meint das es von den Gasen kommt.. das ganze zehrt sehr an mir ..

10.06.2019 15:21 • #5


Der Bauch wird doch mit Luft aufgeblasen für die OP. Ich hatte davon ein paar Tage Schmerzen in der Schulter.

10.06.2019 15:24 • #6


Maleni
Zitat von Min:
Der Bauch wird doch mit Luft aufgeblasen für die OP. Ich hatte davon ein paar Tage Schmerzen in der Schulter.


Genau das hat er damit gemeint. Und er sagt bei manchen braucht es länger um zu entweichen und kann für diese Schmerzen sorgen. Mir drückt es nämlich bis in Brust und Rücken

10.06.2019 15:54 • #7


Genau. Da benötigt man leider echt Geduld. Ich kann mich noch gut erinnern, ich konnte kaum liegen.

10.06.2019 15:57 • #8


Maleni
Zitat von Min:
Genau. Da benötigt man leider echt Geduld. Ich kann mich noch gut erinnern, ich konnte kaum liegen.

Ich versuche immer wieder ein Stück zu laufen weil er sagt das würde helfen... aber nach 5 Minuten wird mir bereits schlecht und schwindlig.... macht mir doch Angst.

10.06.2019 16:18 • #9


Das kann ich verstehen. Aber das gibt sich mit der Zeit ich glaube ich bin am Anfang nicht mal 5 Minuten gelaufen. Grade den Gang einmal hoch und runter. Der Körper muss sich ja erst von der Narkose erholen. Manche vertragen es besser, andere schlechter.

10.06.2019 16:22 • #10


Maleni
Ja du hast sicherlich recht. Das ganze gepaart mit meiner Herzangst macht mich halt sehr unruhig. Um so länger ich hier liege desto stärker werden auch die Symptome meiner Herzneurose wieder... ein Teufelskreis in dem ich mich gerade befinde.

10.06.2019 16:46 • #11


Ach je.. Das ist natürlich ein Teufelskreis. Versuch einfach zu denken, dass du im Krankenhaus bist und du ja jederzeit jemanden rufen kannst. Vielleicht beruhigt dich das etwas.

10.06.2019 16:49 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel