2

Guten Abend zusammen,

Habe mich hier registriert, weil ich stark hypochondrisch veranlagt bin und gerade starke angstzustände habe.

Ich erhoffe mir etwas Beruhigung und hoffe ich werde nicht fertig gemacht.

Ich habe vor 10 Tagen ein atherom entfernt bekommen.
Zwischen Oberschenkel und intimbereich.
Blöde stelle, ist auch immer in Bewegung.
Das wurde genäht mit 4 stichen.
Das Problem ist, dass es der zweite Versuch schon ist.
Beim ersten mal vor einem Monat ist eine kleine Öffnung geblieben, der Verdacht war dass ein kleiner Teil der Kapsel drin geblieben ist, dann kann die nachwachsen.
Also wurde das nochmal auf gemacht.
Es ist jetzt alles schön verheilt, die Haut sieht auch wieder gesund und verschlossen aus bis auf die mini Löcher wo die Fäden rein gehen.

Jetzt habe ich seit 2 Tagen beim gehen ein Gefühl wie Muskelkater an der Stelle.
Ich habe totale Panik dass sich die verheilt Wunde von innen doch entzündet hat!
Es ist nicht rot oder warm u d es tut nur weh wenn ich gehe.
Die Wunde ist genau da wo die Hosen nähte lang schrubben.

Der Schnitt war tief und es ist viel Gewebe entnommen worden.
Kann es auch die Heilung und das bilden von Narben Gewebe sein?

Ich habe so unendliche Angst vor einer Entzündung und das es nochmal aufgemacht werden muss.

Hat jemand Erfahrung damit?

03.05.2020 19:14 • 08.05.2020 #1


7 Antworten ↓


Guten Abend

Fertig macht dich hier sicher NIEMAND

Den Schmerz den du verspürst ist ganz ganz normal. Da wurde etwas aufgeschnitten und wie du geschrieben hast viel Gewebe entfernt. Da wurde je nach Lage dann einiges durchtrennt. Tiefere Hautschichten, vielleicht sogar Muskelgewebe.

Dass das noch schmerzen kann ist absolut kein Grund zur Sorge.

03.05.2020 19:24 • x 1 #2



Atherom entfernt worden

x 3


Hallo Daniel

Dankeschön für deine Antwort!
Das beruhigt mich schon sehr.

Aber etwas komisch ist es doch schon wenn die ersten 8 Tage nichts zu merken ist und es dann kommt mit den "schmerzen".

Vielleicht tut es auch weh weil ich mehrfach am Tag das Pflaster abmache um zu gucken ob etwas entzündet aussieht aber ich habe immer Angst dass eine Schwellung da ist oder ein Anzeichen für eine Entzündung.

An der Narbe entlang fühlt man das Narben Gewebe aber ich habe immer Angst dass es ein "entzündungsknubbel" ist u d doch nicht das Narben Gewebe.
Immer diese Ängste.

03.05.2020 19:32 • #3


Zitat von Zünderella:
Hallo Daniel Dankeschön für deine Antwort!Das beruhigt mich schon sehr.Aber etwas komisch ist es doch schon wenn die ersten 8 Tage nichts zu merken ist und es dann kommt mit den "schmerzen".Vielleicht tut es auch weh weil ich mehrfach am Tag das Pflaster abmache um zu gucken ob etwas entzündet aussieht aber ich habe immer Angst dass eine Schwellung da ist oder ein Anzeichen für eine Entzündung. An der Narbe entlang fühlt man das Narben Gewebe aber ich habe immer Angst dass es ein "entzündungsknubbel" ist u d doch nicht das Narben Gewebe.Immer diese Ängste.


Pflaster bitte nicht dauernd abmachen du weisst selbst dass du damit die Gefahr erhöhst dass es sich entzündet. Genau das willst du ja eben nicht.
Dass du am Anfang keine Schmerzen hattest und erst jetzt kann möglich sein weil durch den Schnitt kleine Hautnerven beschädigt wurden die sich jetzt langsam wieder regenerieren

03.05.2020 19:35 • x 1 #4


Das hört sich sogar für mein Angst Hasen Herz plausibel an!

Ich hoffe so dass du recht hast!
Nochmal aufschneiden wäre echt der Horror, das Gewebe ist ja nach 2 mal schon völlig am Ende.

Ist das überhaupt plausibel dass sich die "wunde" in dem Stadium doch noch entzündet?

Weil Dienst ja jetzt schon zu eigentlich... hätte sie sich dann nicht vorher entzünden müssen?

03.05.2020 19:41 • #5


Hört sich plausibel an, aber du fragst weiter nach, was zeigt das deine Angst immer noch da ist

Wahrscheinlicher ist es natürlich, dass es sich eher in den ersten Tagen entzündet.
Entzünden kann es sich aber immer.

Aber auch ohne Wunde kann sich immer was entzünden.

03.05.2020 19:44 • #6


Ja das stimmt, die Angst ist mein ständiger Begleiter.
Vor allem wenn Sowas gerade akut bei mir ist.

03.05.2020 19:48 • #7


Hallo Leute

Hat vielleicht jemand muße sich meinen Fall anzunehmen?

Der op Schnitt ist gut verheilt, bis auf eine Stelle die so groß wie ein nadel Kopf ist.
Da kommt auch immernoch durchsichtige oder helle Flüssigkeit raus.
Der Arzt war von Narbe begeistert und hat gesagt dass es nicht schlimm ist, weil das Gewebe sich drinnen noch am verdichten ist und da entsteht schonmal lymphe Flüssigkeit.
Ich soll in drei Wochen zu meiner Sicherheit nochmal zum Abschluss kommen aber er sagt es ist alles gut.

Ich habe nur so Angst weil das Gewebe, die Narbe tut noch weh. Also nicht starke Schmerzen aber es ist halt schon ein bisschen schmerzhaft.

Es ist nichts rot oder warm.
Der Arzt sagt das Gewebe muss halt heilen. Aber das strahlt mir manchmal bis in das Bein.
Vielleicht weil ich schonhaltung habe oder immer das Bein anspanne um zu gucken ob die Narbe noch weh tut.

Ich habe einfach Angst

08.05.2020 20:14 • #8





Dr. Matthias Nagel