Pfeil rechts
2

Jaspi
Hallo

Mir ist es eigentlich schon peinlich ein neues Thema zu eröffnen da sich momentan ein Symptom nach dem anderen zeigt.
Ich habe seit zwei Wochen alle paar Tage ein Kloßgefühl im Hals. Es fühlt sich nicht wie ein Fremdkörper an sondern so als wenn jemand mir leicht vorn gegen den Hals drücken würde. Total ekelig. Schlimmer wird es wenn ich den Kopf hin und herdrehe. Das ganze fing an als ich mir öfters den Nacken massiert hatte weil ich eine starke Verspannung an der HWS hatte. Bei meiner letzten Blutuntersuchung wurde extra Schilddrüse untersucht und einen Ultraschall hatte ich auch von der Schilddrüse alles ok. Ok das ist ein halbes Jahr her. Ist das auch psychisch? Kennt das jemand? Ich werd langsam wahnsinnig ich habe jeden Tag andere Symptome.

Lg

28.06.2015 08:40 • 28.06.2015 #1


7 Antworten ↓


Hallo Jaspi,

hier muss dir nichts peinlich sein!
Das was du beschreibst, kenne ich auch sehr gut. Hatte dieses Kloßgefühl auch einige Zeit lang.
Es fing bei mir auf der Arbeit plötzlich an. Kannte Das nicht und bin sofort panisch geworden. Das war dann natürlich der Anfang für viele weitere Panik Attacken.

Ich versuche es mal zu beschreiben; ich hatte nach dem ersten Mal meine Aufmerksamkeit oft nur auf den Hals gerichtet. Jedesmal wenn ich mich darauf konzentriert habe, hatte ich das Gefühl dass der Hals zu schwillt.
Dachte jedesmal, gleich ist es aus...
Wohlgemerkt, nur wenn ich die Aufmerksamkeit darauf gerichtet habe!
Würde ich das jetzt machen, hätte ich es jetzt auch.

Die Gedanken sind bei mir der Auslöser für viele solche Phänomen!

Irgendwann hat das Kloßgefühl nachgelassen!
Nähmlich ab dem Moment, als ich meine Konzentration auf was anderes gerichtet habe!

Versuche es mal, wenn dieses Gefühl kommt..
Denke ganz stark( nicht verkrampft) an was anderes! Ohne dich ablenken zu lassen....

Die Kraft der Gedanken ist so stark, leider nicht nur im positiven Sinne

Gruß
NoraMarie

28.06.2015 09:05 • #2



Kloß im Hasl Globusgefühl

x 3


Zitat von Jaspi:
Hallo

Mir ist es eigentlich schon peinlich ein neues Thema zu eröffnen da sich momentan ein Symptom nach dem anderen zeigt.
Ich habe seit zwei Wochen alle paar Tage ein Kloßgefühl im Hals. Es fühlt sich nicht wie ein Fremdkörper an sondern so als wenn jemand mir leicht vorn gegen den Hals drücken würde. Total ekelig. Schlimmer wird es wenn ich den Kopf hin und herdrehe. Das ganze fing an als ich mir öfters den Nacken massiert hatte weil ich eine starke Verspannung an der HWS hatte. Bei meiner letzten Blutuntersuchung wurde extra Schilddrüse untersucht und einen Ultraschall hatte ich auch von der Schilddrüse alles ok. Ok das ist ein halbes Jahr her. Ist das auch psychisch? Kennt das jemand? Ich werd langsam wahnsinnig ich habe jeden Tag andere Symptome.

Lg


Hallo,

Jup,wenn die Schilddrüse untersucht wurde ist das auch psychisch oder es spielen einfach die Nerven oder Muskeln in diesem Bereich verrückt.
Ich hab das auch ab und zu und bei mir kommt das wohl von der Halswirbelsäule
Wenn es dich sehr beunruhigt kannst du noch zum HNO Arzt gehen und den mal kurz reinschauen lassen.
Das ist vor allem empfehlenswert wenn du das erste mal unter solchen Beschwerden leidest.
Ein Arzt darf dich auch nicht zum Psychologen schicken bevor eine organische Ursache für deine Beschwerden nicht ausgeschlossen wurde...also kein Angst das der dich blöd anmacht oder dich gleich als Hypochonder einstuft
Wie auch immer...ich glaube zwar nicht das der was findet,aber dann hast du zumindest 100% Sicherheit.

LG

28.06.2015 09:10 • #3


mattes
Kuckst du hier

Globusgefühl - Zuschnüren der Kehle

Angst, Aufregung, Stress, Ekel, Trauer und Depressionen bewirken häufig ein Fremdkörper- und
Engegefühl im Rachen. Es entsteht ein Würgegefühl und ein Schluckzwang, wie wenn man einen im
Rachen steckenden Fremdkörper (Globus - Kugel, Ball) schlucken sollte, der sich jedoch trotz
Schluckens nicht von der Stelle bewegt. Der Schluckakt ist im Gegensatz zu einer Schluckstörung nicht
beeinträchtigt.
Das Globusgefühl kann folgende Empfindungen umfassen: Kloß im Hals, Fremdkörpergefühl, Kratzen,
Brennen, Trockenheitsgefühl, Schleimgefühl, Räusperzwang, Schluckzwang, Schmerzen im Hals, die
gelegentlich bis zu den Ohren ausstrahlen, im Extremfall ein Zuschnüren der Kehle, das als Angst
machendes Erstickungsgefühl erlebt wird. Das Zuschnüren der Kehle ist ein typisches Angstsymptom.
Bei bestimmten Panikpatienten beginnt die Attacke mit einem Globusgefühi, das zu einer
Erstickungsangst und erst infolgedessen zu massivem Herzrasen führt. Das Globusgefühl beruht auf einer
angst- und stressbedingten Krampfneigung der Muskulatur des Speiseröhrenmundes. Ein weiteres nicht
organisches Globusgefühl entsteht durch Verspannungen der Schluck- und Halsmuskulatur, bedingt
durch extreme körperliche Belastung, aber auch durch extremes Zurückbeugen des Kopfes (z.B. beim
Zahnarzt) und der damit verbundenen Überdehnung der Halsmuskulatur. Verschiedene Angstpatienten
fürchten den Zahnarzt gerade wegen dieses Globusgefühls. Sie haben Angst, etwas zu verschlucken und
dabei zu ersticken. Die Angst vor dem Verschlucken und dem darauf folgenden Ersticken stellt eine gar
nicht so seltene spezifische Phobie (Verletzungsphobie) dar.
Ein psychogen bedingtes Globusgefühl kann durch Trinken oder Essen leicht beseitigt werden, während beim
Leerschlucken keine Erschlaffung der Muskelspannung des Speiseröhreneinganges erfolgt.
Angstpatienten führen deshalb nicht selten eine Flasche mit einem Getränk mit sich, das die Verspannung
ebenso rasch beseitigt wie die oft gleichzeitig gegebene Mundtrockenheit. Laut Psychoanalyse
symbolisiert ein Globusgefühl bestimmte Schluckprobleme. Man schluckt ein Problem hinunter und
würgt daran. Als Konversionssymptom wurde du Globusgefühi deshalb früher auch .Globus
hystericus genannt.

28.06.2015 09:15 • #4


Mondkatze
Hallo Jaspi

ich habe das auch schon ewig.
Mal fühlt es sich an wie ein Kloß im Hals, dann habe ich leichten Druck auf dem Kehlkopf.

An der Schilddrüse liegt es auch nicht.
Also was soll´s?
Denk mal, wenn es was ernstes wäre, käme es nicht nur hin und wieder mal. Sondern wäre immer da.

Einfach mal ignorieren.

LG
Mondkatze

28.06.2015 09:17 • #5


Jaspi
Danke. Ich versuche es mal mit dem Ablenkung gezielt an etwas anderes zu denken.
Danke für Eure prompten Beiträge.

28.06.2015 09:26 • #6


Ich kann dir von diesem Globusgefühl ein Lied singen. Ich hatte das schon sehr oft und jedes Mal panische Angst wochenlang.

Bei mir war das sogar so extrem, dass ich deshalb in 2 Wochen dreimal beim HNO war und einmal in der Notaufnahme.

Bei mir war es auch dieses Zuschnüren der Kehle und ein Druck im Hals. Später kamen sogar Taubheitsgefühle und Erstickungsgefühle hinzu. Wohlgemerkt: Gefühle! Ich bin weder erstickt, noch hab ich weniger Luft bekommen, aber es war schon hart, ich dachte ich werde verrückt. Habe ständig gewürgt, als wäre da etwas.

Deshalb: lass den Kloß, Kloß sein, dann verschwindet er auch wieder. Er ist nicht gefährlich, nur lästig und beängstigend, aber passieren kann da definitiv nichts... das kann ich nach der Odyssee endlich sagen

28.06.2015 10:04 • x 1 #7


Carcass
Oha, hatte ich früher auch. Du wirst lachen, sich übergeben kann das regulieren, aber dann haste Halskratzen von der Magensäure. Ne ernsthaft, das ist einfach nur Stress und man sagt nicht umsonst, mir ist die Kehle wie zugeschnürt. Das sind immer nur Sprüche, aber in ihnen steckt sehr viel Wahrheit

28.06.2015 11:33 • x 1 #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel