Pfeil rechts
1

Jaspi
hallo,

ich habe wieder eine Frage. Und zwar habe ich starke Verspannungen im Schulter HWS Bereich. Mir ist es schon häufig passiert das ich morgens wach geworden bin, mit einem Knirschen im Nacken, das ging immer nach einigen HWS Übungen weg. Nun habe ich aber seit Freitag Abend ein leises Klick in meinem Nacken, eher weit oben in der Mitte nehme ich es wahr. Und zwar immer wenn ich den Kopf um 45 Grad nach rechts drehe und dann wieder zur Mitte kommen möchte, dann macht es in der Drehbewegung leise Klick. Das Geräusch macht mich wahnsinnig, da ich es auch im Alltag höre man dreht ja immer mal den Kopf hin und her beim putzen oder ähnlichem. Es ist kein Knackgeräusch und auch kein knirschen. Schmerzen habe ich auch nicht und auch keine Bewegungseinschränkung. Ich habe heute den ganzen Morgen schon Wärme probiert, Heizkissen und Rotlicht. Seit drei Tagen HWS Übungen, bestehend aus Kopf zur Brust, nach rechts und links drehen, zur Schulter rechts und links aber es geht nicht weg, das Klickgeräusch bleibt. Was ist das? Kann ich mit den Übungen was falsch machen? Hab im Internet schon gelesen das Nackenknacken gefährlich ist und Schlaganfälle auslösen kann, aber ich denke damit sind nicht solche Übungen gemeint?
Was mir auffällt, wenn ich ganz oben am Nacken leicht massiere, ist das Geräusch erst leicht weg, dann entshet daraus ein leises knistern und dann ist das Klick wieder da. Wenn ich den Kopf zb erst gerade hatte, dann nach rechts schaue klickt es nicht. Wenn ich die Rotation nach linkd mache und dann wieder nach rechts ist es wieder da.
Kann mir jemand helfen?

LG

08.06.2015 09:43 • 09.06.2015 #1


13 Antworten ↓


Hey Jaspi,

mache dir erstmal keine zu großen Sorgen. Ist nicht einfach ich weiß, aber versuche es.

Ich habe auch seit meiner überraschenden ersten PA Ende letzten Jahres starke Verspannungen im Rücken-, Nacken- und Halsbereich aufgebaut. Dazu haben sich dann viele Blockaden in BWS und HWS ausgebildet. Zuletzt auch in der LWS. Dieses Knirschen kenne ich auch nur zu gut...habe des Öfteren gedacht "man, man, man, deine HWS ist aber irgendwie morsch oder so". Durch physiotherapeutische Behandlungen, schwimmen (kein Brustschwimmen), Selbstmassage mit Tennisball oder Blackroll kannst du vieles verbessern. Ich bin mir zwar nicht sicher, was du mit einem leisen Klicken meinst, da ich das speziell in der HWS noch nicht hatte...oder es nicht wahrgenommen habe, aber ich kenne das als Fußballer aus dem Knie oder bspw. dem Sprunggelenk. Das können Muskeln oder Sehnen sein, die übereinanderlappen oder über einen Knochen. Das dies geschieht könnte durchaus durch die starken Verspannungen von denen du sprichst begünstigt werden denke ich. Auch wenn du dieses "Klicken" bisher noch nicht hattest, obwohl du bereits wahrscheinlich seit längerer Zeit verspannt bist, heißt das nicht, dass die Verspannungen nicht trotzdem die Ursache für dein aktuelles Problem sein können.

Und du weißt ja auch, wenn ein neues Symptom auftaucht, wird erstmal Panik geschoben. Das kennst du bestimmt zur Genüge. Ich denke Verspannungen können sehr viel auslösen. Ich persönlich hatte bereits so viele verschiedene Symptome und ich glaube zahlreiche davon sind von übelsten Verspannungen ausgelöst worden. Dann verspannt man immer stärker, weil die Grübelei anfängt und die Symptomatik verschlimmert sich zusehends. Problematisch ist auch, dass wir viel genauer in unseren Körper hineinhorchen und einige Symptome, die vllt. früher gar nicht regestriert wurden, jetzt als Unheilsbringer oder Vorboten für eine schlimme Krankheit ansehen. Die Psyche ist sehr einfallsreich, vergiss das nicht.

Versuche dich erstmal nicht verrückt zu machen. Gönne dir mal ´n Mass. oder etwas anderes was dir gut tut. Einen schönen Tag wünsche ich dir

08.06.2015 11:36 • #2



Klicken HWS

x 3


Jaspi
hallo

und danke für Deine Worte die tun sehr gut.
Ich bin psychisch momentan sehr stark angeschlagen, fix und fertig. Jedes körperliche Symptom macht mir eine riesen Angst. Angst das etwas nicht mehr weg geht wie das jetzt gerade oder sonst was.
Wen ich das ganze näher beobachte ist es eigentlich kein Klick sondern eher der ganz kurze Ansatz als wenn es anfangen würde zu knirschen. So kann ich es auch beschreiben. Ich kenne das knirschen von weiter unten an der HWS, da bekam ich es immer gut weg mit massieren und Dehnübungen, da es aber jetzt ganz oben am Haaransatz ist ist es total nervig und es geht grad nicht weg. Wenn es knirscht sind es doch die Sehnen und Bänder wie Du sagst oder?

Ganz liebe Grüße und Danke

08.06.2015 12:32 • #3


Schlaflose
Ich habe seit mehr als 4 Wochen auch starke Verspannungen im Nacken und alle möglichen Geräusche bei Kopfbewegungen, knirschen, knacken, knistern, klicken u.ä. Schmerzen natürlich auch. Zeitweise kriege ich die Schmerzen mit Medikamenten gezielter Gymnastik weg, aber Geräusche gibt es auch trotzdem, wenn dann auch nicht so stark. Und die Schmerzen kommen leider auch immer wieder, vor allem morgens beim Aufstehen oder wenn ich längere Zeit am Schreibtisch sitze.
Ich stelle es mir so vor, dass die Geräusche davon gekommen, dass verspannte Muskelteile gegeneinander reiben, aber das ist nur meine laienhafte Erklärung

08.06.2015 13:50 • #4


Jaspi
Danke auch für Deinen Beitrag.
Sag hast du das den ganzen Tag über bei fast jeder Bewegung?

08.06.2015 15:15 • #5


Schlaflose
Im Prinzip bei jeder Kopfbewegung, in welcher Richtung auch immer. Oder auch wenn ich die Schulter hochziehe .Es ist nicht immer gleich stark, aber morgens nach dem Aufstehen ist mein Kopf fast unbewegbar. Ich fange dann gleich an mit Schulterkreisen und ein wenig Dehnübungen für den Hals, das hört sich dann an wie morsches Holz das zersplittert Das wird dann im Laufe der folgender Stunde immer besser, aber ganz weg ist es den ganzen Tag nicht. Ich weiß auch nicht, woran das liegt. So lange hatte ich das nie, zumal ich ja so viel Sport mache, dürfte das ja eigentlich nicht sein. Die Geräusche wären mir ja egal, aber ich habe dabei oft ein Ziehen vor allem an der rechten Seite vom Kopf bis hin zum Schulterblatt. Das ist sehr unangenehm.

08.06.2015 17:52 • #6


Tini213
Das habe ich auch , seit Jahren dieses Knirschen , bei jeder Koppf Bewegung . In Panik zuständen wie gerade , immerzu . Kommt von Verspannungen der Muskeln und wenn du gerade ne " Phase " hast ist das ganz normal ... keine Sorge

09.06.2015 06:18 • #7


Jaspi
Danke.
Ich glaube das knicken oder klacken was ich höre kommt sogar von etwas tiefer, also untere HWS oder eben obere BWS, naja woher auch immer. Habe gestern noch ordentlich Rückenübungen gemacht für die BWS da wars dann mal für eine Stunde weg, das sagt mir dann auch das es Verspannungen sind.

LG

09.06.2015 08:29 • #8


Schlaflose
Bei mir ist es heute morgen wieder schlimm. Ich glaube Schwimmen ist dafür nicht so förderlich. Ich war in den letzten 5 Tagen täglich schwimmen. Aber ich liebe das so.

09.06.2015 08:37 • #9


Jaspi
Ja der eine sagt so, der andere so.
Mein Orthopäde hatte mir vom schwimmen abgeraten, aber das hätte wohl mit der Steilstellung zu tun, also wäre nur Rückenschwimmen gut. Aber eigentlich denke ich mir immer egal welche Form der Bewegung, Hauptsache Bewegung tut dem Rücken doch eigentlich immer gut

09.06.2015 08:43 • #10


Schlaflose
Ich mache Brustschwimmen. Das ist für die Halswirbelsäule nicht gut, weil man den Nacken überstreckt. Ich gehe zwar bei jedem Zug mit dem Gesicht ins Wasser, aber zum Luft holen muss man den Kopf wieder nach hinten strecken.

09.06.2015 08:49 • x 1 #11


Jaspi
Dann ist das vielleicht wirklich nicht so gut.
Wenn ich Deine Beiträge lese fällt mir immer wieder auf das ich mehr Spot endlich machen sollte

09.06.2015 09:10 • #12


Tini213
Mit HWS problemen lieber Rücken schwimmen

09.06.2015 16:18 • #13


Schlaflose
Das mag ich nicht. Man sieht nicht, wo man hinschwimmt, und kollidiert mit anderen, und es tut es mir dann in den Schultern weh, diese großen Kreisbewegungen nach hinten zu machen.

09.06.2015 16:24 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel