Pfeil rechts

Guten morgen!
nach meinen morgendlichen angstzuständen inkl herzklopfen, klos im hals
und schmerzen in der brust gab es keine schwindemeldung meines
sohnes, schon 4 wo lang!!
tja jeden tag das gleiche und es beginnt schon am vorabend mit erwartungsangst.
wenn ich es meinen freunden oder meinem mann erzähle kommt meist: komm
geniesse dei leben sterben müssen alle irgendwann und der kleine hat auch nix,
der ist eh supergesund, was du blos hast. und immer dieses :mann du arme,
dieser zustand muss ja schrecklich sein!
ja das ist er und ich beneide euch alle die ihr "nomal" seid!
geht es euch auch manchmal so?

LG und einen angst und symptomlosen tag
Bea

28.10.2011 06:52 • 29.10.2011 #1


6 Antworten ↓


Jap, kann ich total nachvollziehen. wir sind halt zu dumm um normal zu sein. oder zu klug, oder zu gewissenhaft, was weiß ich

28.10.2011 06:56 • #2



Keiner kann es verstehen!

x 3


Ja kann ich verstehen, ich wache im Moment auch immer auf, und frage mich wie ich den Tag überstehen soll. Aber ich weiss, es ging mir auch schon besser, daran halte ich mich fest.

28.10.2011 07:51 • #3


Moin Bea

Diese Sprüche kenne ich.

Selbst als ich mal in der Tagesklinik war und meiner Therapeutin über meine Ängste erzählt habe.
Da hat diese mir tief in die Augen geblickt und gesagt " Hr...... sie sind gesund"

Ich dachte nur ,"ja gut das mir das mal jemand sagt,dann kann ich ja jetzt nach Hause gehen "
Und so etwas von einer Person, die vom "Fach" ist.

Ich glaube wenn man Krank ist ,beneidet man immer die Menschen die es nicht sind.
Andersherum gibt es aber mir Situationen bei mir, wie z.B letztens im Getränkemarkt.
Dort kamen zwei jugendlich Rollstuhlfahrer herein ,der eine musste seinen Rollstuhl sogar mit dem Mund steuern.
Vor der dem Regal mit den Colaflaschen, fragte ihn dann der andere Rollstuhlfahrer ,welche Cola-Sorte er ihm denn aus dem Regal holen solle.

In solchen Momenten schäme ich mich schon ein wenig ,dass ich hier rum sitze um mit meinen Schicksal hadere.

28.10.2011 08:19 • #4


cor illustrata
Hey

Ja.. Die blöden Sprüche sind mir auch bekannt...
Mein Psychater meinte mal zu mir, ob ich eigentlich bescheuert sei..

Eigentlich haben sie ja schon recht mit dem was sie sagen...
Aber irgendwie schaffe ich es auch nicht mich aufzuraffen...

Die kleinste Kleinigkeit zieht mich sofort wieder runter.. Es ist ein ständiges Kämpfen, was ehrlich gesagt auch nervt..

Ich beneide auch die "normalen" Menschen, werde sogar depressiv wenn ich so glückliche Menschen sieht, aber man schaut den Menschen nur vor den Kopf und weiß nicht, ob es denen so gut geht...

Vielleicht mache ich ja selber einen normalen eindruck, obwohl ich es nicht bin..

Bei Spongebob gab es mal eine schöne Folge... Da hatte der auch so Angst das er sich nur noch in seinem Haus eingeschlossen hat... Irgendwie ist ihm dann aufgefallen mit hilfe seiner Freunde, das es nichts bringt sich zu verkriechen und das die ganze Lebensfreude dadurch schwindet...

Ist zwar ein Kinderfilm, aber die Folge passt ja mal wie die Faust aufs Auge..

Es ist schwierig, aber ändern kann man die Situation nur alleine!

vlg

28.10.2011 10:56 • #5


Daniel85
hallo bea,

wie du siehst bist du ja auch nicht alleine mit diesen symptomen. ich kann dir nur raten dich um eine therapie zu kümmern. von alleine wirds kaum besser und wenn noch menschen dabei sind die soetwas nicht verstehen können, zieht es dich selbst umso mehr runter. es sind nun mal aussnahmesitutionen in denen wir uns befinden und eine gute therapie kann sehr gut helfen.
frag bei dir in der nähe auch eventuell nach einer psychiatrischen ambulanz, die können dir schon viel sagen und dich beruhigen, wie es bei mir der fall war.

mach etwas dagegen und wenn etwas ist, weisst du ja, wo du uns finden kannst

LG Daniel

28.10.2011 12:04 • #6


mhhh "blöde sprüche"!?
es ist sehr schwer, auch für profis, dort die richtgen worte zu finden! im prinzip ist es eine logische schlussfolgerung jemanden zu sagen, der tatsächlich gesund ist, dass er gesund ist!
ich verstehe euch, nein, ich kann es eventuell nachvollziehen dass man sich nicht ernst genommen fühlt bei solchen aussagen... aber ich habe oft die erfahrung gemacht bei meinem freund, dass vieles nicht richtig ist was ich sage. er hat es in seinen angst situationen sehr perönlich genommen und teilweise total falsch verstanden!
ihr seid unsicher und eure gesprachspatner dementsprechend auch... "ihr" wisst nicht mehr weiter und "wir" manchmal auch nicht. "euch" geht es schlecht und beneidet die gesunden... aber "uns" geht es auch schlecht wenn es "euch" schlecht geht!

glg nudli

Ps: ich finde es übrigens super, dass es dieses forum hier gibt und dass ihr alle für einander da seit!

29.10.2011 01:27 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier