Pfeil rechts
21

Y
Hallo,

Da war es gerade wieder mein hals wurde trocken und eng und ich konnte nicht schlucken hab dann tief eingeatmet und dann konnte ich meine spucke erst runterschlucken, dass macht mit furchtbare Angst das nervt mich so ich halte das nicht mehr aus

25.09.2022 19:54 • 28.09.2022 #1


26 Antworten ↓


Majorie
@Yase
Hallo, das ist wirklich immer ein doofes Gefühl. Ich kenne das auch.
Wie ist es denn das letzte Mal weg gegangen? Du hast diese Beschwerde ja schon einmal hier beschrieben.

25.09.2022 20:01 • #2


A


Kann nicht schlucken - Hals eng und trocken

x 3


Y
Das letzte mal war das erste mal das es passiert ist da bin ich wie von der Tarantel gestochen vom Tisch aufgesprungen und dann ging es wieder. Mir macht das todesangst ich komme damit nicht klar vorallem danach muss ich die ganze zeit schlucken und hab angst das es wieder kommen könnte

25.09.2022 20:06 • x 2 #3


Majorie
@Yase
Mir bereitet das auch immer Unbehagen. Ich versuche mich dann abzulenken.
Gesellschaft hilft mir am Besten.

25.09.2022 20:18 • x 1 #4


Y
Ich hatte mit den kids einen film geschaut und plötzlich hatte ich das gefühl jemand drückt mir den hals zu und dann konnte ich nicht schlucken. Jetzt schlucke ich aus Angst die ganze Zeit, ich hab echt das Gefühl ich verliere den Verstand

25.09.2022 20:21 • #5


Flame
Das ist einfach innere Anspannung,die sich bei Dir in dieser Form zeigt.
Sehr unangenehm aber nichts schlimmes.

Nur ein Zeichen dafür,dass Du unter Stress stehst und das ist in diesen Zeiten ja auch kaum ein Wunder.

Versuch mal,weniger auf´s Schlucken zu achten und dafür tief einatmen,funktioniert am besten,wenn die Lippen dabei halb geschlossen sind.
Das mehrmals wiederholen bis Du ruhiger wirst.

Alles ist gut und Du bist nicht alleine.

25.09.2022 20:47 • x 3 #6


Y
Danke wirklich Danke ich bin fix und fertig ich habe keine Kraft mehr ich wünschte ich würde morgens aufstehen und dieser albtraum hätte ein Ende und ich könnte wieder normal leben

25.09.2022 20:59 • #7


Flame
Es ist okay,dass es Dir grade nicht gut geht,das wird besser,keine Sorge.

Was gut wäre,wenn Du morgen mit jemandem sprichst,der Dich unterstützen kann.
Wenn Du alleine bist,geh zum Hausarzt mit den Kindern und schildere Deine Situation,es gibt Hilfe!

Ich kenne Deine Situation nicht aber Du hast Handlungsmöglichkeiten und kannst die Situation zeitnah verbessern.
Auch wenn im Moment alles sehr schwierig erscheint.

Ich nehm Dich mal ganz fest in den Arm.

25.09.2022 21:04 • x 2 #8


JniL
Zitat von Yase:
Hallo, Da war es gerade wieder mein hals wurde trocken und eng und ich konnte nicht schlucken hab dann tief eingeatmet und dann konnte ich meine ...

Mir hilft immer mit der Hand von vorne den Hals umschließen - dadurch wird der Schluckreflex ausgelöst.

25.09.2022 21:34 • x 1 #9


Y
Danke ich probiere es mal aus, hab Angst einzuschlafen das es dann wieder kommt

25.09.2022 21:39 • x 1 #10


Y
@Flame Danke

25.09.2022 21:40 • #11


JniL
Zitat von Yase:
Danke ich probiere es mal aus, hab Angst einzuschlafen das es dann wieder kommt

Ich wünsche es dir nicht, aber ich befürchte dass es immer mal wieder kommt. Aber du wirst es irgendwann nicht mehr als so schlimm empfinden weil du es schon kennst und weißt dass nichts schlimmeres passiert.

25.09.2022 21:45 • x 1 #12


S
Zitat von Yase:
Hallo, Da war es gerade wieder mein hals wurde trocken und eng und ich konnte nicht schlucken hab dann tief eingeatmet und dann konnte ich meine ...

Als ich gerade deinen Text gelesen habe konnte ich auch nicht schlucken. Das ist die Psyche,die Gedanken die das mit einem machen. Denken sie nicht an einen rosaroten Elefanten usw… Aber da ich selbst unter Hypochondrie leide, weiß ich wie echt und schlimm sich das für dich anfühlt.

25.09.2022 21:47 • x 1 #13


JniL
Als Ergänzung: ich habe es immer mal wieder seit 2015, ich kann mich noch genau an die Situation erinnern als es das erste Mal passiert ist. Da hatte ich furchtbare Angst. Heute nervt es nur noch ein bisschen.

25.09.2022 21:57 • x 1 #14


Y
@Sarahh furchtbar, ich bin so seid 2019

25.09.2022 22:12 • #15


Y
@Yase aber das mit dem schlucken ist etst seit neustem so ca 1 Woche

25.09.2022 22:13 • x 1 #16


S
Zitat von Yase:
@Yase aber das mit dem schlucken ist etst seit neustem so ca 1 Woche

Die wird auffallen, wenn du dann etwas anderes komisches bei dir bemerkst das das mit dem Schlucken in Hintergrund gerät bzw. aufhört, weil ich von paychischer Natur ist und dein Fokus nicht mehr darauf gerichtet ist.

25.09.2022 22:33 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Butterfly-8539
Vielleicht hast du starke Verspannungen am Übergang der HWS/BWS. Kenne das daher.

Trigger

?

26.09.2022 02:54 • x 1 #18


Butterfly-8539
Trigger

Außerdem kenne ich das von meiner Rheumaerkrankung.

26.09.2022 02:55 • #19


Flame
Zitat von Yase:
furchtbar, ich bin so seid 2019


Hast Du es mal mit Therapie und/oder Medikamenten probiert?

Hochdosiertes Baldrian z.B, ist pflanzlich (also bis auf leichte Müdigkeit keine Nebewirkungen) und kann Dich spürbar entspannen,sie können auch tagsüber eingenommen werden:
https://www.docmorris.de/kneipp-baldria...gJ3p_D_BwE

Langfristig würd ich mich allerdings um Therapie bemühen und parallel bei einem Psychiater vorstellig werden.
Auch wenn das zunächst zusätzlicher Stress ist,wenn man Kinder zu versorgen hat.
Es ist wichtig,dass Du Dich aktiv um Dich selbst kümmerst.

26.09.2022 07:57 • #20


A


x 4


Pfeil rechts




Dr. Matthias Nagel