Pfeil rechts

Hallo ihr Lieben es ist wieder soweit ich brauche eure Hilfe



Ich hab furchtbare Angst aber es geht nicht um mich es geht um meinen Freund.
Er hatte im Dezember schon Nasenbluten erst war es 2 Mal am Tag (und das war ziemlich heftig wir dachten es hört gar nicht mehr auf) und dann nach 2 Tagen nochmal.
Dann war Ruhe und ich hab mir keine Gedanken mehr gemacht bis vor kurzem WIEDER Nasenbluten und sogar wieder die Selbe Seite.
Außerdem hat er ne leichte Schwellung an der Stirn (schon länger) die immer mehr auffällt und auf der Haut sieht man ein paar so ganz Kleine weiße Punkte.
Ich hab Panik.
Und ich hab das auch noch gegoogelt

Vor ca. 2,5 Jahren hat eine Ärztin bei ihm mal aufgrund anhaltender Durchfälle und Ultraschall eine überweisung ausgestellt mit den Worten Verdacht auf Lebertumor.
Das hat sich Gottseidank nicht bestätigt aber das war die bisher schlimmste Zeit in meinem Leben und seit dem Tag hab ich auch wieder massive Krankheitängste.
(Vorher ging es mir nach Therapie eigtl. viel besser)

Ich pack das nicht.
Wir haben einen kleinen Sohn zusammen (16 Monate)
Was wenn er nen Tumor hat
ich halt das nicht mehr aus warum haben wir immer Pech im Leben

28.02.2011 21:07 • 03.03.2011 #1


31 Antworten ↓


keiner da
wie soll ich denn das überstehen er muss jetzt zum HNO dort gibts dann Ultraschall oder sogar CT meinte der Arzt.

Hilfe

28.02.2011 21:29 • #2



Jemand Online? :-(

x 3


wenn er was hat, kann es angst & sorge auch nicht ändern.
also geh vom besten aus...

aber auf jeden fall zum arzt! sobald wie möglich, dann habt ihr keinen stress.

vielleicht hat er einfach nur die nebenhöhlen voll oder so, einen bissl fieseren schnupfen...

alles gute für euch!

28.02.2011 21:31 • #3



aber davon kommen doch nicht so komische punkte auf der Haut?
oder vielleicht hängt das gar nicht zusammen.....?
Oh mann und er hat auch so oft Augenschmerzen sagt er vorallem morgens wenn er aufwacht.

Ja meine Sorge macht es nicht besser aber ich kann es nicht lassen.
Mir ist ganz schlecht

28.02.2011 21:35 • #4


Hi!

du wirst es schaffen!Für dich,für deinen Mann und vorallem für euer Kind!Egal was es ist,je früher etwas entdeckt wird,desto besser sind die Heilungschancen!!Und es muß ja auch nicht gleich was schlimmes sein!

Wünsche euch alles gute und viel Kraft!!LG Silke

28.02.2011 21:37 • #5


genauso wie du dir das schlimmste gerade ausmalst, kannst du dir doch auch das beste ausmalen?

dass es alles nur minisymptome sind... schließlich ist auch niemand perfekt.

nachdem, was mir alles weh tut und an meinem körper komisch scheint, wär ich wahrscheinlich schon millionen mal tot und hätt alle schlimmen krankheiten dieser welt - hab ich aber nicht, vermutlich gar nix.


was würdest du dir wünschen im moment?
dass dir jemand, der es wissen muss, sagt, dass alles gut ist?

und was sagt dein freund dazu?

28.02.2011 21:41 • #6


Danke dir!

Naja aber was soll das ganze denn dann sein??
ich kann mir das nicht erklären..... bestimmt denkt ihr auch alle an nen Tumor deswegen klicken soviele und schreiben nix oder ?

Es wäre ja ein Wunder wenn ich nachdem ich endlich einmal im Leben jemand gefunden hab mit dem ich soooo Glücklich bin das auch so bleibt.
ich bin so traurig.

28.02.2011 21:42 • #7


ich würde mir wünschen das einfach alles gut ist.
kein Nasenbluten keine Schwellung.....

mein Freund wollte erstmal gar nicht zum Arzt!
Er sagt nicht viel dazu, er weiß auch das ich sehr Ängstlich bin.
Damals mit dem Lebertumor hat er nix gesagt bis kurz vor der Untersuchung als ich anfing mit ihm zu streiten weil ich dachte er verheimlicht mir was und dann hielt er mir die Überweisung unter die Nase.

Selbst wenn er was schlimmes denken würde er würde es mir nie sagen und ich sage ihm meine Befürchtungen auch nicht ich will ja auch nicht das er sich Sorgt.

28.02.2011 21:46 • #8


vielleicht wär das nicht schlecht, wenn ihr miteinander redet?

vielleicht baut es deine angst ab und vielleicht hat er auch angst, aber sagt nichts dazu?

zu zweit kann man sorgen auf jeden fall besser angehen...

28.02.2011 21:56 • #9


ja vielleicht aber wenn ich das Versuche blockt er ab.....ist nicht so einfach ich glaube er will da nicht weiter drüber nachdenken oder so?
Damals war es jedenfalls so er ist schon ne Woche mit dieser Überweisung rumgerannt und hat keinen ton gesagt

So viele klicken und schreiben nix, bestimmt denkt ihr auch alle was schlimmes und ´sagt deshalb nix

28.02.2011 22:07 • #10


Gedankenkomplex
Eine Beziehung lebt davon,dass man sich utnerinander austauscht.. Auch wenn es unangenehme und schmerzvolle Phasen gibt.. redet miteinander nicht einander vorbei..

Maan wills einen aprtner nicht beunruhigen,und versucht es zu verschweigen,aber auch weil man selbst angst hat.

Nur eine Untersuchen kann deine ängste liendern.
Meinf reund sag tmir immer "und es was schlimmes sein eollte,rechtzeitig erkannt kann es sehr sehr gut behandelt werden"

Wünsche dir viel kraft und deinem Freund alles erdenklich gute

28.02.2011 22:09 • #11


es klicken überall viele.... aber meistens weiß man nix zu sagen oder will eh nur das sagen, was bereits gesagt wurde und lasst es dann...

mach dir da mal keinen kopf drum. wenn jemand eine vermutung hätte, würde er/sie es sicher schreiben, schau mal, wie es in den anderen threads so ist...

wann geht er denn zum hno? begleitest du ihn dann?

28.02.2011 22:10 • #12


Der Allgemeinarzt will morgen früh noch Blut abnehmen und morgen früh macht er auch nen Termin beim HNO, er war ja heute erst beim Arzt.
Und nur weil ich gebettelt hab das er endlich geht......

Ich denk schon dass ich mitkomm aber das kommt auch auf den Termin an wegen unserem Kleinen

28.02.2011 22:19 • #13


den kannst du ja mitnehmen, oder?

die meisten ärzte haben ja eine spielecke im wartezimmer



aber bitte bitte bitte mach dir keine sorgen.
noch NIEMAND hat gesagt, dass es was schlimmes sein kann.

28.02.2011 22:21 • #14


Ja ich bin leider so mit den Krankheitsängsten das ich das immer so deute das mir niemand noch mehr Angst machen will.
es ist echt schwierig bei mir

28.02.2011 22:23 • #15


noch mehr angst würd doch schwer gehen, oder?
stell dir vielleicht in gedanken mal vor, er hätte wirklich etwas schlimmes. was ihr dann machen würdet, wie ihr das beide durchleben würdet und was alles passieren könnte... eben nicht nur immer das schlimmste, denn es gibt für so viele krankheiten heilung. aber geh mal deine ganzen ängste im kopf durch.

und dann mach die augen auf und sei dir bewusst, dass er eben nicht die schlimmsten krankheiten hat und noch immer relativ munter an deiner seite ist!

und das nichts schlimmeres passieren kann, als du dir vorstellst, weil du selbst schon meisterin der schlimmen vorstellungen bist!

28.02.2011 22:27 • #16


das versuche ich aber es kommen leider immer nur die negativen Gedanken mit Tod Beerdigung und meinem Freund der Angst hat und meinem Sohn der keinen Papa meihr hat.

28.02.2011 22:36 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

selbst wenn das allerallerschlimmste kommen würde, hätte dein sohn aber eine liebevolle mama!

ich hab früher mal irgendwo gelesen, und das hat sich dann in meinen gedanken festgesetzt, dass es manchmal auch gar nicht schlecht wäre, wenn geschichten mittendrin aufhören... sei es zB durch den tod.

weil es ja außer dem tod auch noch dinge gibt, die nicht schön sind und passieren können (man lebt sich auseinander, betrug, etc etc) ... und da ist diese moment-aufnahme, dass ihr beide glücklich seid und einen tollen sohn habt doch eigentlich das schönste...

und die meisten filme hören auch genau da auf, wo es am schönsten ist.
vermutlich könnten alle hauptdarstellerinnen in filmen totale panik haben, was danach kommt...

deswegen ist das glaub ich wichtig, auch einmal das zu genießen... zumindest versuchen.

28.02.2011 22:48 • #18


Hallo Sternenstaub,

meistens ist die Ursache für Nasenbluten ein geplatztes Gefäß in der Schleimhaut. Das haben viele Menschen. Meine Oma hatte vor kurzem auch ständig Nasenbluten, habe mir auch totale Sorgen gemacht. Bei ihr lag es auch genau daran, der HNO hat es verödet und jetzt ist alles gut. Das kann immer mal passieren.
Das mit der Beule muss überhaupt nichts damit zu tun haben. Versuch erstmal, die Erklärungen, die am wahrscheinlichsten sind, an Dich ranzulassen. Ich weiss, leicht gesagt, aber es hilft keinem, wenn Du Dich in Panik versetzt. Unsere Phantasie und das Zusammenreimen von Symptomen sind grenzenlos kreativ. Und diese Überzeugung immer.
Ich kenne es ja von mir selbst. Und hinterher denke ich dann immer, warum habe ich mir wieder unnötig diese Panik gemacht?! Tja, eben, weil alles so gut ins Bild passte. Aber meine Therapeutin sagte mir einmal, ich darf mir und meinen Gefühlen da einfach nicht trauen, auch wenn ich sonst eine gute Intuition habe. In dem Bereich funktioniert sie eben überhaupt gar nicht.

Ich drücke Dir die Daumen, dass sich Deine Panik legt und Du ein wenig zur Ruhe kommen kannst.

LG, Idgie

28.02.2011 22:59 • #19


ich kann kaum was genießen, wenn ich mit meinem sohn spiele und sehe wie er lacht und ich merk wie seeeeehr ich ihn liebe denk ich was würd ich nur ohne dich machen und mir kommen die tränen

28.02.2011 23:05 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier