Pfeil rechts
6

Hallo zusammen!

Ich war am Dienstag beim Kardiologen, dort wurde ein Herzultraschall gemacht. Laut Kardiologen ist mein Herz gesund, er fand keinerlei Auffälligkeiten, er sagte, es sei alles bestens. Er hatte sich wirklich viel Zeit gelassen, alles gründlich angeschaut und abgehört.
Eigentlich ganz gut, ich bin erleichtert nach Hause gegangen, war super glücklich und befreit.

Doch trotzdem kann ich noch immer nicht abschalten, trotzdem schaffe ich es nicht, mir keine Sorgen mehr zu machen, die Angst ist wieder da.

Ich hatte Jahre mit Herzrasen zu kämpfen, nehme deshalb Betablocker, die trotz sehr kleiner Dosis super helfen, seitdem habe ich einen Ruhepuls von gerade mal 50, ohne wäre er über 100. Es soll eine harmlose Tachykardie sein. Damals wurden nur EKGs gemacht, nie ein Ultraschall, deshalb machte ich mich all die Jahre verrückt, dass es eben nicht nur eine harmlose Tachykardie ist.

Ich bin total schnell aus der Puste, schon nach wenigen Treppen schnappe ich nach Luft. Ich bin kaum belastbar.
Auch spüre ich ganz deutlich Herzstolperer, es klopft kurz im Hals, dann fühlt es sich an, als würde sich für wenige Sekunden meine Luftröhre zuschnüren, ich kann kurz nicht mehr einatmen.

Ist so ein Herzultraschall nun wirklich sicher? Ich ärgere mich gerade, dass ich mir dennoch Sorgen mache, dass etwas übersehen wurde, ich schaffe es einfach nicht, mir mal keine Gedanken zu machen.

Hätte der Kardiologe im Ultraschall eine Herzschwäche erkannt? Ich weiß nicht, woher sonst meine Beschwerden kommen sollen.

24.09.2020 23:34 • 25.09.2020 #1


4 Antworten ↓


Calima
Zitat von Steve90:
Hätte der Kardiologe im Ultraschall eine Herzschwäche erkannt?

Funktionale Störungen wären erkannt worden. Du bist gesund, ob du willst oder nicht.

Dein Problem ist dein Kopf, nicht dein Herz.

25.09.2020 01:51 • x 2 #2



Ist ein Herzultraschall wirklich sicher?

x 3


Schlaflose
Zitat von Steve90:
Ich bin total schnell aus der Puste, schon nach wenigen Treppen schnappe ich nach Luft. Ich bin kaum belastbar.

Weil du dich wahrscheinlich aus Angst die ganze Zeit schonst und dein Herz nicht beanspruchst. Dadurch hast du 0 Kondition und die Folgen sind halt Atemnot bei geringster Belastung.

25.09.2020 06:41 • x 2 #3


Hallo

ich verstehe die Unsicherheit.
Habe auch gerade sämtliche Untersuchungen beim Kardiologen hinter mir:
Mehrere EKG
Belastungs EKG
Stress Echo
Blutuntersuchung
usw.
alles ohne Befund.

Habe dennoch weiterhin Brustschmerzen, Schulterschmerzen Schmerzen linker Arm usw.
Es ist schwer zu akzeptieren, dass es nicht vom Herz kommt.
Laut Arzt Angststörung und Somatisierungsstörung.

25.09.2020 08:28 • x 1 #4


Calima
Zitat von Witti58:
abe dennoch weiterhin Brustschmerzen, Schulterschmerzen Schmerzen linker Arm usw.


All das WÄREN potentielle Anzeichen eines akuten Infarkts. Da du das aber dauernd hast und noch lebst, hat es schlicht nichts mit dem Herzen zu tun.

25.09.2020 14:46 • x 1 #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel