Pfeil rechts
1

Hallo alle zusammen, bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen: Bin die Sandra , 21 Jahre alt und komme aus Frankfurt. ich leide seid ca. 2 Monaten an eher leichteren Angstzuständen und aggressiven Zwangsgedanken. Alles ging los mit einer Pannikattacke , Herzrasen etc. Dachte damals ich müsste sterben etc. Hat sich aber wieder gelegt , dann nach 2 Wochen Angst ist mir aufgefallen dass ich verschwommen sehe und so ein schwarzes flimmern vorm Auge habe(meistens im hellen) manchmal wenn ich mich auf ein Objekt fixiere wackelt es sogar ? Kann dass von Der Angst kommen? Ich war zwar schon beim Augenarzt der mir versichert hat dass ich nur ne Hornhaut Verkrümmung hätte und eventuell ne Brille bräuchte,aber da war das schwarze flimmern noch nicht da. Naja meine aller erste Pannikattacke hatte ich aber 6 Monate ( im Sommer 2016 ) zuvor, nach dem *beep*. aber die 1-2 Jahre vorher hatte mir das *beep* nix ausgemacht.( hab nicht viel gek. über 2 Jahre 1 -2 mal im Monat ca ) Naja am nächsten morgen ging es mir wieder gut dann 4 Monaten Pause und dann im Oktobet nochmal probiert dass selbe wieder , Herzrasen PA aber am nächsten morgen wieder alles gut gewesen. Ab dann hab ich mir geschworen dieses Zeug nie wieder anzufassen. Ich vertrage es einfach nicht! Naja aufjefenfall Kam dann ungefähr 2 Monate später genau dass selbe herzrasen PA und so weiter , ohne *beep* ..seitdem an hab ich auch leichte Angstzustände und ZG

Naja irgendwann bin ich dann auf Schizophrenie gekommen und seitdem an hab ich panische Angst davor, hab natürlich denn Fehler gemacht über das Thema Zuviel zu recherchieren und wenn man sich lang genug damit beschäftigt findet man auch 1-2 Symtompe die bedingt auf einen selbst treffen.Beispielweise Verfolgungswahn wenn man sich da nur lang genug reinsteigert. Erst recht wenn Mann große Angst davor hat. Aber dass soll nicht dass Problem sein. Ich hab keine Halluzinationen, keine Sprachstörung , keine Wahnvorstellung, keine ich Störung und so weiter. Hab auch keine erbliche Vorbelastung dazu. Hab dass auch alles mit meiner Familie und meinen Freunden besprochen. Da ist sich jeder sicher dass ich nichts habe und eigentlich weiß ich dass auch selbst aber ist eher die Angst davor sowas zu entwickeln bzw ganz am Anfang einer Schizophrenie oder Psychose zu seien. Mein Termin beim Neurologen leider erst im Mai.

Was mir aber sehr sehr viel Angst macht und ich deshalb die Angst hab eine Schizophrenie zu entwickeln ist dass wenn ich mich hinlege und an nichts denke irgendwie schon Anfang zu träumen obwohl ich dass nicht will ? Dass ist doch nicht normal , ich bin mir nicht zu 100% sicher aber ich glaube ich hatte das früher nicht ! Beispielweise gestern hab ich mich zum schlafen Hingelegt und angefangen abzuschalten und auf einmal kamen so Träume oder Gedanken(bin ja dann eigentlich noch nicht im schlaf) von Drachen ( einfach so ) oder manchmal auch irgendwelche Menschen oder Personen die ich teilweise gar nicht kenne! Ich hab im Internet kaum dazu was gefunden außer von einem der dass auch so beschrieben hatte und ebenfalls Angst vor Schizophrenie hatte aber nur ne Angststörung hatte. Dieser Zustand ist ein wenig so ähnlich wie wenn man beki. ist und so ein bisschen vor sich hin träumt. Nur lange nicht so extrem.
Ich muss dazu sagen solange ich abgelenkt bin geht es mir fast immer sehr gut!
Was meint ihr dazu? Ist das was ernstes oder interpretiert ich das alles falsch und es kommt nur von der Angst. Das macht mich noch verrückt.

Lg

20.03.2017 15:52 • 21.03.2017 #1


3 Antworten ↓


Icefalki
Hallo Sandra, willkommen bei uns. Es ist nur Angst. Allerdings kann nur Angst dich ganz schön am Leben hindern.

Um schnell raus aus der Misere zu kommen, such dir einen Therapeuten. Die Wartezeiten sind sehr lang. Es wird nicht einfach wieder besser. Eine Angststörung hat einen Hintergrund. Wie sie dann behandelt wird, ist unterschiedlich. Aber, je früher, desto besser.

20.03.2017 16:33 • x 1 #2



Ist das normale Angst oder sind das schon Panikattacken?

x 3


Vielen vielen Dank Icefalki. Hat echt gut getan sowas zu lesen. Jap Bemühe mich neben dem Termin beim Neurologen auch noch um ein Therapieplatz, leider werd ich nicht an 6 Monaten Wartezeit vorbei kommen.

20.03.2017 21:08 • #3


Hilfe! Ich hatte es heute Nacht schon wieder vorm einschlafen und als mein Wecker geklingelt hat am Morgen dieses einfach vor sich hin träumen und dabei Menschen in den Träumen zu haben die ich nicht kenne! Ist das noch normal?

21.03.2017 08:17 • #4




Dr. Matthias Nagel