Pfeil rechts
1

Hallo Zusammen,

ich bin neu hier. Habe schon länger mit Angst und zum Teil auch Panikattacken zu tun. Bin auch in der Therapie, die mir gut hilft. Sobald ich aber körperliche Symptome kriege kommt sofort wieder die Angst.

Dienstag Abend bekam ich leichte Übelkeit, Schüttelfrost und leichtes Fieber. Seit dem geht es mir nicht gut. Ich bin völlig kaputt und müde. Hatte die letzten beiden Tage extreme Glieder und Kopfschmerzen und habe absolut keinen Appetit. Klingt alles nach einem Infekt - allerdings habe ich keinerlei Erkältungssymptome. Ich war "natürlich" auch schon beim Arzt, der gesagt hat dass es ein Infekt ist und bald weg geht.

Mich stresst es allerdings enorm. Ich kann wirklich kaum was tun und bin total fertig. Es ist heute der 3 Tag und alles in mir sagt, dass es langsam besser werden müsste was es nicht tut.

Ich weiß gar nicht warum ich euch das schreibe. vielleicht hat jemand ein paar aufbauende Worte oder Tipps für mich.

Danke und liebe Grüße
Seeblick

16.07.2021 13:18 • 14.09.2021 #1


9 Antworten ↓


Thomas_83
Habe ich immer so, Erkältungen brechen bei mir nie aus. Gutes Immunsystem

16.07.2021 13:19 • #2



Infekt ohne Erkältungssymptome - Angst vor schlimmerem

x 3


Danke für deine Antwort!
Aber wie lange kann sowas dauern? Müsst es nicht langsam besser werden?

16.07.2021 13:26 • #3


Thomas_83
Es gibt kein Regelheft, nachden du da gehen kannst. Jeder ist anders. Mal dauert das einen Tag bei mir, mal eine Woche. Hab mir nie Gedanken darüber gemacht.

Du versuchst hier etwas zu kontrollieren, was du nicht kontrollieren kannst. Würde dir das wirklich die Angst nehmen, wenn dir hier wildfremde Menschen sagen, dass du nicht krank bist?
Ich habe keine Ahnung, was du hast. Ich kann dir keine Ferndiagnose stellen

Lg

16.07.2021 13:36 • #4


Suesssauer
Du bist bei Tag drei sagst du?
Könnte noch ein paar Tage andauern.

16.07.2021 13:36 • #5


Hallo,
Mal dauert ein Infekt zwei Wochen, Mal ist er gefühlt nach 24 Stunden wieder weg. Das kann ganz unterschiedlich sein und nichts daran ist "falsch" oder besonders "schlimm".
Es gibt doch den tollen Spruch: ein Infekt kommt 3 Tage, bleibt 3 Tage und geht 3 Tage.

16.07.2021 13:49 • x 1 #6


Zitat von Thomas_83:
Du versuchst hier etwas zu kontrollieren, was du nicht kontrollieren kannst. .


Ja das ist wohl mein Hauptproblem

Das ist mir bewusst....mir würde wohl helfen wenn mir wer sagt, dass es normal ist dass es auch mal ne Woche oder so dauern kann.

Ansonsten freue ich mich gerne über Tipps, wie ich gegen die Angst angehen kann....

16.07.2021 13:50 • #7


Zitat von Ostseemädchen:
Hallo, Mal dauert ein Infekt zwei Wochen, Mal ist er gefühlt nach 24 Stunden wieder weg. Das kann ganz unterschiedlich sein und nichts daran ist "falsch" oder besonders "schlimm". Es gibt doch den tollen Spruch: ein Infekt kommt 3 Tage, bleibt 3 Tage und geht 3 Tage.


Danke auch dir für deine Antwort!

Ich glaube wenn ich auch Erkältungssymptome haben würde, wäre es für mich nicht so schlimm.

Aber weil die fehlen kommt direkt die Panik dass es eben was schlimmeres ist und nicht nur ein Infekt.

16.07.2021 13:52 • #8


Thomas_83
Zitat von Seeblick:
Ja das ist wohl mein Hauptproblem Das ist mir bewusst....mir würde wohl helfen wenn mir wer sagt, dass es normal ist dass es auch mal ne ...

Mein Tipp ist, dass du gar nicht gegen die Angst angehst, sondern sie akzeptierst.

Würdest du einem kleinen Kind, dass Angst vor Monstern im Schrank hat, sagen, dass es keine Angst haben muss? Wohl kaum, es hat ja bereits Angst. Damit würde es zudem direkt jeden Zugang zu seinen Gefühlen verlieren.

Sag dir, was du diesem Kind sagen würdest. Aber bekämpfe nicht direkt die Angst, die ist sinnvoll.

16.07.2021 14:13 • #9


Nicht so gut, bin in einem Fremden klasdenzimmer mit fremden leute weit weg von zuhaude

14.09.2021 08:47 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel