Pfeil rechts
3

Patri21
Hallo zusammen,

jetzt habe ich mich auch endlich angemeldet. Viele Jahren habe ich mir Tips von Gleichgesinnten geholt und mich immer wieder beruhigt das ich nicht der einzige bin.

Kurz zu mir. Ich leide an einer hypochondrischen generalisierten Ängstörung. Die letzten Jahre habe ich mich eigentlich gut damit zurecht gefunden. Hatte auch kaum Einschränkungen im Alltag weil ich mich auch etwas diszipliniert habe. Meine Symptome: permanente innere Unruhe, Reizmagen mit hauptsächlich Übelkeit, Verspannungen, Schwindel und Schlappheit, wie aucg eine leichte Herzneurose.

Seit ca. 10 Monate habe ich aber folgendes Problem.

Ich habe fast nahtlos ein permantes Erkältungsgefühl bzw. Permanente Erkältungssymptome. Auch die Bluttests (großes Blutbild) waren immer unauffällig. Auch Vitaminkuren haben nichts geholfen.

Ich weiß nicht wie ich das Problem beschrieben soll. Immer so ein Gefühl ein leichten stromfluss am Körper zu fühlen. Mein Augen sind meistens etwas geschwollen. Trockene Lippen, trocken Augen. Nase manchmal zu. Halsschmerzen, Gefühl nicht richtig Luft zu bekommen obwohl alles frei ist. Auch ab und zu so ein Kältegefühl mit Fieber Gefühl, aber beim messen ist alles normal.

Ich mein wenn das einmal kommt dann weiß man ok da kommt eine Erkältung. Aber ich hab das ständig. Ab und zu mal ein paar Tage ok und dann kommt das wieder.

Hab natürlich Angst jetzt was es sein könnte. Krebs?! Usw

Ich bin nicht übergewichtig, ernähre mich relativ gesund.

Jemand eine Idee? Die Ärzte nehmen mich natürlich auch nicht mehr ernst weil sie ja nichts festellen könnten.

Bitte um Hilfe weil ich bald durchdrehe.

05.09.2017 12:06 • 20.03.2019 #1


10 Antworten ↓


Venkman
Hi Patri,

genau den gleichen Kram (außer geschw. Augen und das "Stromgefühl") hatte ich im Winter 2016/17, also ganze drei Monate! Da ich auch eine GAS (gen. Angststörung) habe, habe ich mich ebenfalls verrückt gemacht. War beim Arzt, ebenfalls großes Blutbild, nix. Der DOC hat mir dann Antibiotika gegen Halsschmerzen verschrieben. Wirkung: Null. Habe deswegen sogar mit Rauchen aufgehört, was übrigens auch nix gebracht hat. War dann beim HNO-Arzt, der konnte auch nix finden, alles i.O. (Erst später habe ich erfahren, dass meine "Halsschmerzen" im Grunde genommen ein pychosym. Globussyndrom waren.) Im März war ich dann mit ein paar Freunden für eine Woche im Spreewald im Urlaub, kam dann wieder zurück, und diese ganze Erkältungsgeschicht war wie weggeblasen. Weiß nicht warum, wahrscheinlich habe ich einfach nicht mehr drüber ( die "Erkältung" ) nachgedacht, da ich im Urlaub abgelenkt und erholt war. War also alles eine pychosym. Geschichte oder tatsächlich ne langanhaltende Erkältung. Keine Ahnung.

Gerade bei uns GAS-Leute wird Krebs ja immer gerne für alles genommen, wenn Du aber wirklich Krebs hättest, also ernsthaft körperlich krank bist, hätte dein Arzt das wahrscheinlich auch festgestellt. Ich kann mir das also erhrlich gesagt nicht vorstellen.

Ich würde viellciht nochmal beim HNO-Arzt vorbeischauen.

Übrigens: Geschw. Augen kenn ich von Allergien. Ist da was bei dir?

Lass dich nicht unterkriegen.

Venkman

05.09.2017 14:30 • #2



Generalisierte Angst / Erkältungssymptome

x 3


Patri21
Danke für die aufbauende Worte.
Beim HNO war ich natürlich auch schon.

Es ist aber sehr belastend wenn man das fast ein Jahr hat. Im Frühjahr sind es es die kühlen Abendstunden, im Sommer die Klimaanlage, im
Herbst der kalte Wind und im Winter geht die Erkältungswelle durch. Und ich bin "erst" 36. Sollte mitten im Leben stehen und jede freie Minute mit meinem
Kind und meiner Frau verbringen. Anstatt mir ständig Gedanken zu machen.

Aber es ist so belastend immer sich nicht gesund zu fühlen.

Tabletten, Therapien alles schon durch. Aber irgendwie fehlt der "Aha" Effekt.

05.09.2017 14:43 • #3


Hallo.ich bin neu hier.bin 36.habe auch angststörung und innere unruhe.hat jema dem von euch das Lasea ausprobiert?

08.09.2017 14:05 • #4


Schisserle
Hallo ioanadaniela1980
Habe das Lasea Abends und Tagsüber Neurexan genommen nach zwei Wochen hatte ich keine innere Unruhe und keine Schlafprobleme mehr.
Machst du auch eine Therapie?

08.09.2017 14:19 • x 1 #5


bensemer
Das mit dem Krankheitsgefühl kenne ich nur zu gut nur das bei mir noch paar mehr Symptome dazu kommen die bis her immer noch bestehen.Leider!

08.09.2017 14:27 • #6


Hallo Schisserle.ich habe auch jetzt seit 3 tage lasea eingenommen.spüre schon eine leichte beruhigung.neurexan nehme im akuten fall.das hilft sehr gut gegen die ängste.aber wie die apotekerin sagt..ich nehme das lasea vormittags.ich hoffe das wird besser.ich habe schon satt von diese problemme.wie kommst du damit klar?

10.09.2017 18:06 • x 1 #7


Zitat von bensemer:
Das mit dem Krankheitsgefühl kenne ich nur zu gut nur das bei mir noch paar mehr Symptome dazu kommen die bis her immer noch bestehen.Leider!

Ich entschuldige mich.kann noch nicht so gut mit der seite umgehen.habe aus ersehen die antwort von bensemer a gesendet.sorry

10.09.2017 18:18 • #8


Schisserle
Zitat von ioanadaniela1980:
Hallo Schisserle.ich habe auch jetzt seit 3 tage lasea eingenommen.spüre schon eine leichte beruhigung.neurexan nehme im akuten fall.das hilft sehr gut gegen die ängste.aber wie die apotekerin sagt..ich nehme das lasea vormittags.ich hoffe das wird besser.ich habe schon satt von diese problemme.wie kommst du damit klar?

Ich komme mittlerweile sehr gut klar! Meine Therapie schlägt an und ich muss nichts mehr einnehmen!

10.09.2017 19:22 • #9


Das freut mich für dich.ich erwarte auch gute ergebnisse nach dem lasea und neurexan.

11.09.2017 14:38 • #10


20.03.2019 10:28 • x 1 #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel