Pfeil rechts

Ihr lieben,das ist nicht einfach zu erklären aber ich versuche es mal.
Seit ungefähr 2 tagen habe ic nach dem Essen sprich ob es obst oder fleisch oder auch nur ein gummibärchen ist immer das gefühl,das es nicht ganz runtergeht.
ich schlucke dann nochmal fest und trotzdem verspüre ich dann das noch etwas da ist.Natürlich trinke ich dann sehr viel nd meistens hilft es garnichts.Ich habe mir dann auch den finger in den hals gesteckt und erbrochen sodass alles heraus kam..
Für einen moment war alles ok doch dann kam dieses gefühl wieder...Ich bin ein Mench der von grund auf grosse Angst hat...Erst was es mein Herz mit Extrasystolen und dann die Panikattacken usw..
Doch diesmal bilde ich mir das nicht ein,da hängt was fest...es tut nicht weh und luft bekomme ich auch aber sobald ich schlucke habe ich dieses gefühl das d was hängt..Ich kann mir ja nicht bei jedem Essen den finger in den hals stecken denn das wäre ja auf dauer nicht die lösung....
Werde damit noch zum arzt gehen,dennoch wollte ich mal in der runde hier fragen,ob jemand sowas kennt....
gruss,katina

09.07.2009 20:09 • 22.02.2020 #1


11 Antworten ↓


jaa, das gefühl habe ich auch seit einiger zeit. ich denke net das dir da der arzt weiterhelfen kann. das hateinfach mit den ängsten zu tun. ich habe auhc immer das gefühl ds was in hals steckenbleibt und bekomme dann angst zu ersticken. das führt dann natürlich zu ner panikattacke. aber ich denknet das man da jetz speziell was gegen machen kann. muss man durch wie durch jede andere attacke auch.

09.07.2009 21:56 • #2



Immer das geühl als wenn im hals was steckt

x 3


hi ,das gefühl kenne ich auch da ist aber nix drin das kommt von der phsyche aber man versucht natürlich immer das runter zu schlucken nur irgentwnn kommen dann auch die halsschmerzen weil man ständig schluckt versuchs mal mit kaugummi kauen.lg kerstin

10.07.2009 13:17 • #3


Danke für eure Antworten...kerstin du hast recht wenn du schreibst das es vonder Psyche kommen kann denn das ist nicht mein erstes Problem was mit der Psyche zusammenhängt...Von herzprobleme bis atem beschwerden habe ich schon alles wirklich komplett durch ,auch ine Psychotherapie!Es ist nunmal ein Teufelskreis denn wenn das eine Problem weg ist sucht man automatisch nachdem nächsten,so doof es sich echt anhören mag...
Versuche diese Sache mit dem klos im hals keine weitere Beachtung zu schenken

Aber daran kann man ja echt sehn was die Psyche mit einem anstellen kann wenn es im leben nicht immerso glatt läuft !
Denke auch das es damit zuammenhängt wie stark man ist und ob man sich alles so zu Herzen nimmt (wie ich...)

gruss,katrina

10.07.2009 13:37 • #4


Ein Symptom von einer Panikattacke ist ein Kloß im Hals zu haben, also halt das Gefühl. Und je mehr du dran denkst desto mehr wirst du es fühen. Ich fühle es sogar jetzt schon, wenn ich dein beitrag lese. Also keine Panik, das ist wirklich nichts. Alles normal.

Wetten wir, wenn du aufhörst dran zu denken, dann gehts auf jeden Fall weg.

11.07.2009 21:00 • #5


La Lady,
ja du hast rech...bin ich abgelengt so vergesse ich dieses Problem...Habe natürlich immer Angst irgendetwas zu essen da ich anschliessend ständig diesen Klos merke und wieder anfange verrückt zu werden...

naja....einfach nicht dran denken dann wird schon alles gut!
Danke für deine Antwort,es tut gut nicht alleine damit u sein und gibt auch etwas hoffnung...

12.07.2009 12:10 • #6


Ja, nicht die Einzige mit komischen Symptomen zu sein erleichtert einen Menschen wirklich.

Aber das was ich dir geschrieben hab entspricht alles der Wahrheit. Du hast es jetzt grad selber auch zugegeben, wenn du abgelenkt bist, dann denkst du nicht dran : -)

So, jetzt genießen wir alle unser leben wie FRÜHER Weil all diese dummen Symptome nur unsere Psyche macht.

12.07.2009 12:27 • #7


La Lady,
natürlich gebe ich das zu das wenn ich abgelengt bin ich diese Probleme nicht habe!!
Da ich ja schon ne Therapie hintermir habe wegen Psychische probleme weiss ich ja selbst was sie mit uns so alles anrichten kann denn erst ist es dies und ann das usw...

Nur leider brauche ich immer soviele Bestätigungen um zu glauben das es echt von der Psyche kommt ...

Du hast recht...wir werfen jetzt all unseren kummer über Bord und versuchen unser Leben mal zu geniessen

Naja...wenn man mich damals mit 18 jahren gefragt hätte ob ich Pa oder Depri oder psychisch krank wäre oder diese Krankheiten kennen würde,hätte ich glaub so darüber gelacht und natürlich dies verneint denn da war diese Welt noch in ordnung.....
-Vieleicht nicht ganz in ordnung aber immerhin hatte ich da noch mehr lebenslust als heute...

12.07.2009 14:45 • #8


Miss_Lilly
Ich hole dieses Thema mal aus der Versenkung, bevor ich ein neues Thema starte.
Mir geht es ähnlich.
Habe so ca. vor 2 Monaten ein Haribo so komisch verschluckt, dass es erst kurz steckenblieb und dann nach einigen Stunden runterutschte. Seitdem habe ich es immer wieder, dass ich das Gefühl habe mir bleibt das Essen im Hals stecken.

In meinem Kopf fahre ich mir den Film, dass sich
entweder irgendwo in meiner Speiseröhre (ca. Höhe Schilddrüse) jetzt irgendwelche Essensreste ansammeln
oder dass da etwas "gewachsen" ist, dass das Essen nur schwer durch lässt.

wenn ich mit Daumen und Zeigefinger die Schilddrüse von außen festhalte beim Schlucken, fühl es sich an, als würde ich "gegen" etwas schlucken.

Kann mir jemand bitte Tips geben, mich eventuell beruhigen und das was ich denke eventuell widerlegen...? Es ist so anstrengend bei jedem runterschlucken GENAU darauf zu achten wie es sich anfühlt...

21.02.2020 11:36 • #9


Elfie
Hallo ihr Lieben.

Dieses Gefühl hab ich in letzter Zeit auch vermehrt. Warum das so ist, weiß ich nicht. Aber irgendwann ist das dann einfach weg.
Letzte Woche auf Arbeit... Wir frühstücken, es gab gekochtes Ei. Als ich das gegessen habe, hat es in meinem Hals ganz toll gestochen beim schlucken, wie als würde ein Stück Schale vom Ei da rein stechen. Getrunken, getrunken und noch mehr getrunken. Mal war es da und mal nicht. Wollte mich schon übergeben, hab es dann aber gelassen. Im Laufe des Tages war es dann weg.... wäre es allerdings Schale gewesen, hätte ich das beim Kauen schon gemerkt. Da pass ich immer sehr auf.

21.02.2020 12:42 • #10


Sowas nennt man Globusgefühl..

Ich hatte das im Jänner mal eine Woche lang.
Bin sogar zum Arzt gegangen.

Das kann mehrere Ursachen haben, die aber zu 90% immer harmlos sind.

Psyche.. die verursacht oft sowas.

Magensäure.. auch wenn man nicht das typische Sodbrennen hat, kann es sein, dass durch die Speißeröhre Magensäure hochkommt. Was da echt gut hilft sind die Lutschtabletten Rennie sind ohne Rezept in der Apotheke erhältlich.

Nackenverspannungen.. auch wenn die Muskeln im Nacken/Halsbereich verspannt sind, kann sowas auftreten.

Ich habe vor lauter Panik sogar meine Schilddrüse und Kehlkopf anschauen lassen.. war alles in Ordnung.

Was mir tatsächlich geholfen hat waren diese Rennie Lutschtabletten.. nach 1 Tag war das Gefühl weg.

21.02.2020 14:56 • #11


Hypo79
Zitat von katrina:
Ihr lieben,das ist nicht einfach zu erklären aber ich versuche es mal.Seit ungefähr 2 tagen habe ic nach dem Essen sprich ob es obst oder fleisch oder auch nur ein gummibärchen ist immer das gefühl,das es nicht ganz runtergeht.ich schlucke dann nochmal fest und trotzdem verspüre ich dann das noch etwas da ist.Natürlich trinke ich dann sehr viel nd meistens hilft es garnichts.Ich habe mir dann auch den finger in den hals gesteckt und erbrochen sodass alles heraus kam..Für einen moment war alles ok doch dann ...


Hallo...damit fing es bei mir an...Schluckbeschwerden ohne einen Grund zu finden...ich steigerte mich immer weiter rein....Alles abgeklärt von Gastroskopie über HNO über Orthopäden. Letztlich ist durch die Ängste alles verspannt und ich fing das Kieferpressen an. Es ist ein Teufelskreis. Ich mache nun eine Verhaltenstherapie. Der Weg war bis heute wirklich übel.

22.02.2020 16:43 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier