Pfeil rechts

Kaiser
Hallo,

bevor ich vor zwei Wochen in ein neues Haus gezogen bin das sehr viel Arbeit braucht, war ich eher träge, habe mich körperlich nicht so viel betätigt. Essen: Nicht das Gesündeste, aber auch nicht ständig nur "Dose", eher wenig süßes, keine Cola, kein Alk.... mein Gewicht beim Auszug (mit Klamotten): 126 Kilo (bei 181cm). Das ich abnehmen muss: Weiß ich. Hatte 5 Monate Cymbalta genommen und dadurch enorm zugelegt, nehme es jetzt seit gut 8 Wochen nicht mehr. Seit dem Umzug bin ich jeden Tag bis zu 12 Stunden aktiv. Ich renne durch das neue Haus, schleppe Säcke, schiebe Möbel, trage Kisten... ich komme richtig ins schwitzen. Ich esse tendenziell eher weniger als vorher (einfach weil ich so in Arbeit vertieft bin) und auch NICHT "mitten in der Nacht". Und nun kommt es: Meine Hosen passen alle noch, der Gürtel ist sogar um ein Loch enger geworden (also habe ich rein objektiv an Körperumfang verloren). ABER: Die Waage (geeicht, Apotheke, beide Male die gleiche Waage mit gleichen Klamotten) zeigt mir jetzt 133 Kilo an. Wie bitte kann das denn sein? Wie so nehme ich trotz körperlicher Arbeit und weniger Essen in 2 Wochen 7 Kilo zu werde aber gleichzeitig dünner (wenn auch nur wenig)? Es bauen sich doch nicht binnen 2 Wochen 7 Kilo Muskelmasse durch körperliche Anstrengung auf? Oder stellt mein Körper sich noch immer um wegen des Cymbalta? Ich raffe es wirklich nicht...

15.09.2014 10:58 • 17.09.2014 #1


2 Antworten ↓


Ich hätte jetzt auch spontan auf Muskelmasse getippt.
7 Kilo sind ja bei deiner Größe und Gewicht dann auch nicht soo viel.

15.09.2014 11:13 • #2


Ich würde auch sagen Muskeln. Gerda an den Beinen nimmt man voll schnell an Muskelmasse zu. Und so wie du das beschreibst, trainierst du deine Beine ja mehrere Stunden täglich! Mach dich nicht verrückt und lass deinen Körper mal machen. Bring erst mal deinen Umzug hinter dich, und wenn du dann magst, informiere dich über Ernähung und Bewegung und beschäftige dich intensiv mit deinem Körper. Jetzt erst mal: frohes Kisten schleppen

17.09.2014 09:20 • #3




Dr. Matthias Nagel