Pfeil rechts
15

Ich wollte mal fragen, wieviel ihr so am Tag trinkt? Irgendwie klappt das bei mir nicht so toll. Also essen Alles wunderbar aber trinken vergesse ich so oft.. Es gibt Tage da habe ich den ganzen tag nur ein Glas getrunken. Dann habe ich mir oft vorgenommen mehr zu trinken und habe mir meine 6 Gläser schon aufgestellt, doch beim 3ten Glas hab ich würgreiz bekommen.. Das ist doch unnormal. Hab schon sehr trockene Haut usw.

05.10.2017 22:00 • 07.10.2017 #1


31 Antworten ↓


Zazazu
Da bin ich der absolut schlechteste Part der Tipps geben könnte. Trinke auch sehr schlecht.

Das mit den Gläsern finde ich aber eigtl eine ganz gute Idee... ivh glaube dass die Zeit der umgewöhnung etwas dauern kann. Die nieren haben sich ja auch irgendwie dran gewöhnt wenig arbeiten zu müssen. Wenn du jetzt volles Rohr durchstartest mit 3 Litern könntest du evtl die nieren überfordern. Aber vll meldet sich noch jmd der auf dem Gebiet besser informiert ist.

05.10.2017 22:11 • x 1 #2



Ich trinke zu wenig

x 3


Hallo.

Vielleicht wäre es für dich eine Hilfe wenn du dir jeden Tag eine 1,5 Liter Flasche so hin stellst dass du sie siehst und die dann bis abends leer trinkst.
Oder wenn dir das zu viel vorkommt 3x eine halb Liter Flasche.
So mach ich das auch.
Hab die immer neben dem Tisch stehen wenn ich Zuhause bin dann trinkt man automatisch.

05.10.2017 22:16 • x 3 #3


Ohjee das mit den Nieren ist sowieso mein Schwerpunkt. Da kommt direkt mein Angsthase wieder raus das wusste ich nicht..

Aber ist 1,5 nicht auch zu wenig? Ich hab leider mal wieder gegoogelt sehr schlimmer Fehler. Danke für deinen Tipp. Ich hoffe ich schaffe es irgendwann mal.

05.10.2017 22:18 • #4


Auraya
Das ist tatsächlich einfach eine Sache der Gewöhnung. Ich bin im Sommer mal umgekippt weil ich zu wenig getrunken habe, seitdem komme ich am Tag locker auf meine drei Liter einfach aus Gewohnheit. Trink etwas dass dir schmeckt für den Anfang. Nichts mit Kohlensäure am Besten davon passt nicht so viel rein. Wenn du kein stilles normales Wasser magst dann schneide dir Zitrone oder Minze oder sowas rein oder jetzt für den Herbst kann ich ungesüßten Früchtetee auch empfehlen. Davon eine Kanne aufsetzen und den trinkt man abends dann so weg, einfach weil er lecker schmeckt und aufwärmt. Sobald du dieses viele trinken einmal drin hast passiert das automatisch. Ich trinke auch nicht ein Glas auf Ex sondern über den ganzen Tag verteilt immer wieder mal ein, zwei Schlucke, komme so aber wie gesagt auch locker auf meine 2-3 Liter.

05.10.2017 22:21 • x 1 #5


Zazazu
Warum sind Sie die nieren bei dir? Bestimmte Gründe?

@Himbeerpinguin
Ich hab auch immer eine Flasche auf dem Schreibtisch bei der Arbeit. Montags stelle ich mir eine 1,5 Liter H2O hin und freitags ist immer noch was drin. Also ich bin wirklich ein miserabler Trinker. Ich muss mich regelrecht zwingen und dann bin ich auch nur am rennen zum toi. Das ist auch ein Zeichen dafür dass die nieren diese Flut nicht kennen und sie einfach durchlassen. Läuft einfach durch. Ich hab auch sehr sehr trockene Haut. Jetzt wo die Heizungen wieder laufen merkt man das besonders. Wenn ich mir über die Schienbeine fahre rieselt es

05.10.2017 22:24 • x 1 #6


Ja das ist auch so ein Problem.. Trinke eigentlich nur Cola oder etwas mit Kohlensäure.. Wenn mal nicht dann eistee. Ja ich weiß sehr ungesund! Aber seit 3 Tagen bin ich auf diesen Volvic Tee / Wasser gestoßen und der schmeckt echt gut und ist um einiges gesünder. Mit Ernährung hab ich es aber eh nicht so :/

05.10.2017 22:25 • #7


BellaM85
Hi!
Du solltest mind 1,5 - 2 Liter am Tag trinken wenn natürlich mehr geht ist es umso besser
Und vergiss bei deiner Rechnung nicht die Nahrung die auch Flüssigkeit enthält mitzurechnen das vergessen nämlich leider die meisten
Ich würde mir auch Flaschen hinstellen damit du dran erinnert wirst das ist ein guter Tip mach ich auch so

LG

05.10.2017 22:29 • x 2 #8


Ich denke (ich weiß nicht ob es die nieren sind) das ich trotzdem was mit den Nieren habe. Es tut in der Gegend manchmal so weh.. Beim Wasser lassen tut aber nichts weh.. Aber trinke ich einmal bisschen mehr als sonst muss ich so oft auf Toilette, so stark das ich es fast nicht zurückhalten kann. Hab eh schon eine blasenschwäche seit der Geburt meiner Tochter

05.10.2017 22:30 • #9


Auraya
Aber das mit dem Volvic Tee ist doch schon mal ein toller Anfang, den finde ich auch sehr lecker. Sicher sollte man nicht Literweise Cola oder Eistee trinken, aber du kannst es dir ja so einteilen, dass du erstmal 1 Liter Wasser, Tee oder diesen Volvic Tee trinken musst und als Belohnung gibts dann ein Glas kalte Cola. Man gewöhnt sich wirklich dran, ein paar Tage musst du dich konsequent mal dazu zwingen und dann gehts irgendwann von allein.

05.10.2017 22:30 • #10


Ich versuche es, hoffentlich klappt es!

05.10.2017 22:36 • x 1 #11


BellaM85
Versuch dich immer mehr zu steigern das ist einfach eine Gewohnheitssache das klappt irgendwann und ist dann Routine
Deine Nieren tun manchmal weh weil du nicht genug trinkst. Das ist normal hab ich auch schon oft gehabt deswegen
Ich bin auch ein eher schlechter Trinker, Essen geht auch immer ich zwing mich auch dazu aber es klappt mittlerweile
Hatte aber auch schon oft Tage wo ich noch nichtmal 500ml getrunken habe da war mein Urin auch ziemlich konzentriert

05.10.2017 22:38 • #12


Zazazu
Ja das mit der Geburt kenne ich. Meine ist 6 und ich glaube seitdem ist dort einiges nicht so wie es mal war. Aber nun ist dem so. Also lass uns ein Battle machen wer morgen mehr schafft zu trinken jede Art von Motivation nehme ich an

05.10.2017 22:38 • #13


la2la2
Oder die Nieren freuen sich, dass sie endlich die Giftstoffe durch das Wasser ausscheiden können.
Probier mal am Wochenende 3l tägl. zu trinken - zu Hause kannst du beliebig oft auf Klo gehen. Vielleicht verringert sich die Ausscheidung durch die Nieren wenn erstmal die Giftstoffe rausgeschwemmt sind.


Zu wenig trinken erhöht das Risiko für Nierensteine und schwere chronische Nierenerkrankunken.
Wer sich sorgen um seine Nieren macht und weniger als 1,5l Wasser pro Tag trinkt, der sollte ganz dringend mehr trinken. Da dann offenbar das Gehirn schon so trocken läuft, dass der Widerspruch nichtmal ansatzweise realisiert wird....

05.10.2017 22:40 • x 1 #14


Ich habe auch eine Wasserflasche immer bei mir, damit ich sie auch immer sehe und trinke und seitdem ich dies tue, kann ich meinen Mund nicht mehr von der Flasche lassen und so sind die 1,5 Liter irgendwann im nu verschwunden

05.10.2017 23:01 • #15


kleinerIgel
Ich trinke mindestens 1 Liter Wasser plus eine unterschiedliche Menge an Tee, mindestens auch 1/2 Liter. Und 2-3 Tassen Milchkaffee (vielleicht nicht unbedingt als Getränk zu zählen, aber ist auch Flüssigkeit). Was anderes trinke ich nur ganz selten.

Stilles Wasser geht bei mir gar nicht. Erstens schmeckt es mir nicht und vor allem, hab ich das Gefühl, dass ich davon eher Durst bekomme als das es meinen Durst löscht... und ich muss davon ständig aufs Klo, oben rein unten raus sozusagen. Daher trinke ich immer nur Mineralwasser mit Kohlensäure. Auch wenn das angeblich ja ganz schlecht ist...

05.10.2017 23:02 • #16


Morgens geht es immer mit 0,33 L Tee los, dann ein Schluck Wasser nach dem Zähneputzen. Wenn ich tagsüber unterwegs bin, denke ich auch oft nicht dran, aber nach einigen Kilometern zu Fuß bekomme ich dann doch Durst und besorge mir unterwegs meistens Wasser (0,5 L - ich könnte mir auch mal angewöhnen, was mitzunehmen). Zu Hause trinke ich dann noch einen Liter Wasser über den "Arbeitstag", also bei euch den Abend, verteilt plus meistens ein Glas irgendwas Süßes zum Essen. Später kommt meistens noch ein halber Liter Alk. (!) B. dazu, weil ich Wasser irgendwann nicht mehr abkann, ich aber auch nicht zu viel Süßes trinken will. Neben mir steht gerade noch ein Liter Pfeffermintee, den ich wahrscheinlich in ner Stunde weg habe ... Man darf nur nicht faul werden und muss sich immer mal was anderes machen, ist genau wie mit dem Kochen. Wenn man kreativ wird und abwechslungsreich denkt, macht das Ganze viel mehr Spaß und ist gesünder.

05.10.2017 23:08 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

petrus57
@Zazazu

Das mit den trockenen Schienbeinen habe ich auch.
Ich glaube das hat nichts mit dem Trinken zu tun.
Ich trinke eigentlich ziemlich viel.

Mach mal den Hautfaltentest. Ziehe auf der Hand oder auf dem Arm die Haut hoch. Wenn die Hautfalte stehen bleib, trinkst du zu wenig.

06.10.2017 07:00 • #18


kopfloseshuhn
Also cih mache das auch so. Ich hole mir morgens eine 1,5 Liter Flasche aus der Kiste und stelle sie mir hin. Ziel ist: austrinken bis abends. Mache ich das nicht vergesse ich das auch.
Es ist Gewöhnung. Das klappt eigentlich ganz gut.
Nebenher gibts noch n Kaffee und Glas Coke und irgendwiekomme ich so auf etwa 2 Liter.
Klar, dass man da öfter aufs Klo muss aber was solls denn?
Solange man nicht Langstrecke Bahn fährt oder so ist das ja nun wirklich kein Problem.

Gerade wenn man wenigtrinker ist, kommt es einem dann vor als würde man nur noch zum Klo rennen aber das ist halt auch normal. Und auch daran gewöhnt man sich.

Wenn ich weiß, dass ich jetzt ne Stunde nciht aufs Klo kann trinke ich vorher halt nicht und dann kurz vor dem Ziel erst wieder. Dann hole ich nach und kann dann gehen. Alles ein bisschen Planung. Ein bisschen dran denken. Aber wichtig ist es.

06.10.2017 07:12 • #19


Schlaflose
Direkt trinken tue ich höchstens 1,5 Liter, aber ich esse täglich mindestens 2 Kilo Obst, das ja hauptsächlich aus Flüssgikeit besteht. Dazu kommen noch 2-3 250g-Becher Joghurt.

06.10.2017 09:51 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel